Einsatzfahrzeug: Florian Altenweddingen 22

Florian Altenweddingen 22
Florian Altenweddingen 22
  • Florian Altenweddingen 22
  • Florian Altenweddingen 22

Einsatzfahrzeug-ID: V177499 Weiteres Foto hochladen

Funkrufname Florian Altenweddingen 22 Kennzeichen BK-FW 115
Standort Europa (Europe)Deutschland (Germany)Sachsen-AnhaltBörde (BK, BÖ, HDL, OC, OK, WMS, WZL)
Wache FF Sülzetal OF Sülzetal Süd Zuständige Leitstelle Leitstelle Börde (BK)
Obergruppe Feuerwehr Organisation Freiwillige Feuerwehr (FF)
Klassifizierung Tanklöschfahrzeug Hersteller Mercedes-Benz
Modell 1124 F Auf-/Ausbauhersteller Thoma
Baujahr 1996 Erstzulassung 1996
Indienststellung k.A. Außerdienststellung k.A.
Beschreibung

Tanklöschfahrzeug TLF 24/20 der Freiwilligen Feuerwehr Sülzetal Ortsfeuerwehr Sülzetal Süd im Ortsteil Altenweddingen.

Fahrgestell:

  • Mercedes-Benz LN'2 1124 F
  • Motorleistung: 177 kW / 240 PS
  • Hubraum: 5.958 cm³
  • Allison-Automatikgetriebe
  • ABS
  • ASR
  • Fahrzeuglänge: 6.030 mm
  • Fahrzeugbreite: 2.300 mm (Schweizer Breite)
  • Fahrzeughöhe: 3.000 mm
  • Radstand: 3.090 mm
  • Wendekreis: 12.000 mm
  • zulässiges Gesamtgewicht: 12.000 kg
  • Einsatzgewicht: 10.700 kg
  • Höchstgeschwindigkeit: ca. 125 km/h
  • Staffelkabine für Besatzung: 1/3//4

Aufbau:

  • Ziegler Giengen - VLF 24/12, Umgebaut durch Thoma - TLF 24/20
  • Aufbau mit sieben Geräteräumen
  • kombinierte Normaldruck-/Hochdruckpumpe FP 24/8
    (2.400 l/min bei 8 bar), FPH 3/40 (300 l/min bei 40 bar)
  • Löschwasserbehälter: 2.000 l
  • Umfeldbeleuchtung

Die Ortsfeuerwehr Sülzetal Süd nutzt ein von Thoma zum Tanklöschfahrzeug (TLF) 24/20 umgebautes ehemaliges Vorauslöschfahrzeug (VLF) 24/12 der Berufsfeuerwehr Frankfurt aus dem Jahr 1996. Das in Frankfurt als F-688 zugelassene Löschfahrzeug war bis 2005 bei der Berufsfeuerwehr im Dienst und wurde im Anschluss von Thoma erworben. Nach erfolgtem Umbau wurde das zum TLF gewordene Frankfurter VLF an die Feuerwehr Sülzetal verkauft.

Die Frankfurter VLF 24/12

Die Fahrzeuge waren als schnelle und wendige Vorausfahrzeuge für den Innenstadtbereich konzipiert und wurden im Löschzug durch deine DLK und ein HLF ergänzt. Vorgänger der VLF waren die Trockentanklöschfahrzeuge (TROWA) deren Stelle sie im Löschzug einnahmen. Eine Besonderheit der Fahrzeuge war, dass der Fahrzeugführer des VLF hinten rechts saß, da auf dem Fahrzeugführerplatz der Zugführer des Löschzuges saß.

1993 wurde das Prototypfahrzeug (F-616) beschafft und auf der ehemaligen Feuer-und Rettungswache 1 (FRW-1) an der Hanauer Landstraße in Dienst gestellt. Zu diesem Zeitpunkt war wurde das Fahrzeug noch - wie die beiden darauffolgenden Fahrzeuge der ersten Serie - mit zwei Rundumkennleuchten Bosch RKLE 150 ausgerüstet. Die zweite Serie verfügte dagegen über einen breiten Hella RTK 4SL-Balken.

Allgemein erfreuten sich die Fahrzeuge bei den Besatzungen großer Beliebtheit, welches auch auf die Größe und die damit verbundene Wendigkeit zurückzuführen war.

Mit der Beschaffung der 18 einheitlichen HLF 20/16 im Jahr 2005 wurde das Vorauslöschfahrzeug-Konzept aufgegeben.

Beschaffte Einheiten:

  • F-605 - 2. Serie / FRW 6 (heute BLW 4) in FFM-Sachsenhausen
  • F-606 - 2. Serie / FRW 5 (heute BLW 3) in FFM-Nied
  • F-615 - 1. Serie / FRW 3 (heute BLW 2) in FFM-Gallus
  • F-616 - 1. Serie / FRW 2 (nicht mehr existent) in FFM-Bornheim.
    davor FRW 1, Hanauer Landstr.
  • F-617 - 1. Serie / BLW 1 (zuvor FRW 6), Reserve- und Ausbildungsfahrzeug
  • F-688 - 2. Serie / FRW 1 (nicht mehr existent), kurzzeitig BKRZ/BLW 1

Fahrzeug im Einsatz als VLF bei der Feuerwehr Frankfurt:
https://bos-fahrzeuge.info/einsatzfahrzeuge/90881/

Ausrüster k.A.
Sondersignalanlage
  • Hella RTK4-SL Blaulichtbalken
  • 1 x Bosch RKLE 110 Drehspiegelleuchte am Heck
  • 2x Frontblitzer Hella sputnik pico
  • Pressluftfanfaren-Anlage Max Martin 2297 GM
Besatzung 1/5 Leistung 177 kW / 241 PS / 237 hp
Hubraum (cm³) 5.958 Zulässiges Gesamtgewicht (kg) 12.000
Tags
Eingestellt am 07.02.2022 Hinzugefügt von rot kreuz frankfurt
Aufrufe 2029

Korrektur-Formular

Sollten Sie in den Beschreibungen oder Fahrzeugdaten einen Fehler finden, weitere sachdienliche Informationen zum Fahrzeug besitzen oder einen Verstoß gegen das Urheberrecht melden wollen, dann benutzen Sie bitte das Korrekturformular. Wir bitten Sie darum, nur gesicherte Angaben zu machen, denn spekulative Informationen kosten das Admin-Team nur Zeit, die von uns besser verwendet werden kann.

Zum Korrektur-Formular

Weitere Einsatzfahrzeuge aus Börde (BK, BÖ, HDL, OC, OK, WMS, WZL)

Alle Einsatzfahrzeuge aus Börde (BK, BÖ, HDL, OC, OK, WMS, WZL) ›