Einsatzfahrzeug: Rettung Schleswig-Holstein 74/80-01

Rettung Schleswig-Holstein 74/80-01
Rettung Schleswig-Holstein 74/80-01
  • Rettung Schleswig-Holstein 74/80-01

Einsatzfahrzeug-ID: V174313 Weiteres Foto hochladen

Funkrufname Rettung Schleswig-Holstein 74/80-01 Kennzeichen KI-F 2280
Standort Europa (Europe)Deutschland (Germany)Schleswig-HolsteinKiel (KI)
Wache BF Kiel RW Holzkoppelweg Zuständige Leitstelle Leitstelle Mitte (KI, PLÖ, RD)
Obergruppe Rettungsdienst Organisation Berufsfeuerwehr (BF)
Klassifizierung Intensivtransportwagen Hersteller Mercedes-Benz
Modell Atego 1230 L Auf-/Ausbauhersteller GSF
Baujahr 2020 Erstzulassung 2020
Indienststellung 2021 Außerdienststellung k.A.
Beschreibung

Intensivtransportwagen (ITW) der Berufsfeuerwehr Kiel, stationiert auf der Rettungswache Holzkoppelweg.

Es handelt um eines von zwei baugleichen im Jahr 2020 (1x Kiel i.D. 2020 und 1x Lübeck i.D. 2021) beschafften Fahrzeugen für den Intensivtransport Schleswig-Holstein.

In Lübeck wurde am 1. März 2021 ein neuer Intensivtransportwagen in Dienst gestellt. Neben dem ITW in Kiel ist es in Schleswig-Holstein das zweite Sonderfahrzeug dieser Art. Es soll schwerpunktmäßig die südliche Hälfte des nördlichsten Bundeslandes abdecken. Das Fahrzeug wird durch Fachärzte und Fachärztinnen aus dem UKSH, Campus Lübeck, sowie den Sana-Kliniken Lübeck besetzt. Notfallsanitäterinnen und Notfallsanitäter mit Weiterbildung Intensivtransport sowie Rettungssanitäterinnen und Rettungssanitäter stellen die BF Lübeck, der ASB, das DRK und die JUH.

Technische Daten:

  • Fahrgestell: Mercedes-Benz Atego 1230 L
  • Motorleistung: 220 kW bei 2.200 1/min (6-Zylinder Dieselmotor)
  • Hubraum: 7.698 cm³
  • zulässiges Gesamtgewicht: 11.990 kg
  • Länge: 7.900 mm
  • Breite: 2.400 mm
  • Höhe: 3.250 mm

Aufbau: GSF

Fahrzeugausstattung:

  • Rückfahrkamera Waeco 12 Zoll mit Video-Patientenraumüberwachung
  • Cartalker Kommunikation Fahrerkabine und Patientenraum
  • Videoübertragung Straßenbild in den Kofferaufbau auf TFT-Bildschirm, da es keine Durchreiche (Fenster) zwischen Fahrerhaus und Koffer gibt
  • Vollklimatisiertes Fahrzeu, Fahrerkabine und Patientenraum sind getrennt voneinander regelbar
  • Luftfederung
  • Ständige Stromversorgung 12 Volt, 24 Volt und 230 Volt
  • Ladebordwand Dhollandia belastbar bis zu einer Tonne
  • Kommunikation vom Fahrzeug aus über BOS-Funk Teledux, 2 x D-Netztelefone (davon 1 x Fahrerkabine mit Freisprecheinrichtung und 1 x für den Patientenraum)
  • Navigationssystem Navigon Premium 70 Truck & Caravan
  • Netbook Samsung für die Übermittlung von Patientendaten und Einsatzdaten per E-Mail an das ITW-Team
  • Laser Drucker Kyocera FS1920

Medizinische Ausstattung u.a.:

  • Schwerlast-Intensivtransportsystem für Patienten bis 330 kg Körpergewicht StarMed Heavystar
  • 2 Intensivbeatmungsgeräte Hamilton T1
  • Defibrillator-Monitor Corpuls C3 T
  • 6 Spritzenpumpen Braun Space
  • 2 Saugpumpen für Thoraxdrainagen Medela Thopaz+
  • Ultraschallgerät Philips Lumify
  • externe Herzschrittmacher Osypka Pace 101H und 203H
  • Blutgasanalysegerät Abbott i-Stat
  • ECMO-Vorrichtung mit Arbeitsplatz für einen Kardiotechniker

Schwesterfahrzeug - Rettung Schleswig-Holstein 78/80-01 (Lübeck):
-> https://bos-fahrzeuge.info/einsatzfahrzeuge/171372/

Ausrüster Standby GmbH
Sondersignalanlage
  • Warnbalken Hänsch DBS 4000
  • Bullhorn
  • 2 LED-Frontblitzer Standby L54
  • Kreuzungsblitzer Standby KB2 HT-1, bestehend aus:
    • 2 LED-Kennleuchten Standby L54
    • 4 LED-Kennleuchten Standby L88
  • 2 Druckkammerlautsprecher
  • Martin-Horn 2298 GM
  • Heckblaulicht Typ Hänsch Integro Typ GSF-02 am Heck
  • Rückwarnsystem, bestehend aus 4x Hänsch Sputnik SL
Besatzung 1/x Leistung 220 kW / 299 PS / 295 hp
Hubraum (cm³) 7.698 Zulässiges Gesamtgewicht (kg) 11.990
Tags
Eingestellt am 20.09.2021 Hinzugefügt von Nico Lindner
Aufrufe 3014

Korrektur-Formular

Sollten Sie in den Beschreibungen oder Fahrzeugdaten einen Fehler finden, weitere sachdienliche Informationen zum Fahrzeug besitzen oder einen Verstoß gegen das Urheberrecht melden wollen, dann benutzen Sie bitte das Korrekturformular. Wir bitten Sie darum, nur gesicherte Angaben zu machen, denn spekulative Informationen kosten das Admin-Team nur Zeit, die von uns besser verwendet werden kann.

Zum Korrektur-Formular

Weitere Einsatzfahrzeuge aus Kiel (KI)

Alle Einsatzfahrzeuge aus Kiel (KI) ›