Einsatzfahrzeug: Leopold Kreis Sankt Wendel 04 - Ah-Stromerzeuger

Leopold Kreis Sankt Wendel 04 - Ah-Stromerzeuger
Leopold Kreis Sankt Wendel 04 - Ah-Stromerzeuger

Einsatzfahrzeug-ID: V174187 Weiteres Foto hochladen

Funkrufname Leopold Kreis Sankt Wendel 04 - Ah-Stromerzeuger Kennzeichen WND-KS 138
Standort Europa (Europe)Deutschland (Germany)SaarlandSankt Wendel (WND)
Wache Landkreis Sankt Wendel Katastrophenschutzlager Zuständige Leitstelle Leitstelle Saar, RD Saarland gesamt, FW HOM, IGB, NK, MZG, SLS, WND
Obergruppe SEG/KatS Organisation Regieeinheit
Klassifizierung Anhänger Hersteller Sonstige
Modell ST 02-1 Auf-/Ausbauhersteller Sonstige
Baujahr 2019 Erstzulassung 2019
Indienststellung 2019 Außerdienststellung k.A.
Beschreibung

Anhänger-Stromerzeuger des Landkreis Sankt Wendel Amt 45 Katastrophenschutz und Gebäudedienstleistung, stationiert im Katastrophenschutzlager

Fahrgestell: Stema ST 02-1
Aufbau: SDMO
Aufbautyp: K44C3
Baujahr: 2019

Technische Daten:
Länge/Breite/Höhe: 3.665/1.780/1.850 mm

Motor:
Typ: 4-Zylinder-Dieselmotor KDI2504TM/G15A
Hersteller: Kohler KDI
Motorleistung: 37 kW / 50 PS
Hubraum: 2.480 cm³
Kraftstofftank: 100 l Diesel

Generator:
Typ: AC-Generator KH00602TO4N
Hersteller: Kohler
Leistung: 40 kVA

Schaltschrank:
Steckdosen 230 V / 16 A: 2
Steckdosen 400 V / 16 A: 1
Steckdosen 400 V / 32 A: 1
Steckdosen 400 V / 64 A: 2, davon 1 für Einspeisebetrieb

Beladung/Ausstattung:

  • Umfeldbeleuchtung
  • Steuermodul APM303

Zusammen mit der Einweihung des neuen Katastrophenschutzlagers konnte das Amt 45 Katastrophenschutz und Gebäudedienstleistung des Landkreises Sankt Wendel 2019 auch drei Anhänger-Stromerzeuger in Dienst stellen. Auf die drei im Katastrophenschutzlager stationierten 40 kVA-Aggregate können die Hilfsorganisationen im Kreis Sankt Wendel im Rahmen des Katastrophenschutzes zurückgreifen. Genutzt werden die Aggregate beispielsweise zum Betrieb der bei der Feuerwehr Freisen stationierten Sandsackfüllmaschine oder zur Stromversorgung des Gerätewagen-Verpflegung des Kreisverbandes Sankt Wendel des Deutschen Roten Kreuz (DRK).

Das Anhängertrio ist fast baugleich. Es handelt sich jeweils um geräuschgekapselte Stromerzeuger des Typs K44C3 von SDMO mit einer Leistung von 40 kVA, die von einem 50 PS starken Vier-Zylinder-Dieselmotor von Kohler angetrieben werden. Während einer der Stromerzeuger schon direkt von SDMO auf einem einachsigen Plattformanhänger von Stema aufgebaut wurde, wurden die anderen beiden Stromerzeuger zunächst als stationäre, bzw. nur mit Flurfördergeräte verfahrbare Aggregate gebaut. Erst nachträglich wurden diese beiden Aggregate auf wiederum baugleichen Einachsanhängern von Stema montiert.

Die Stromerzeuger haben jeweils auf der rechten Seite zwei Türen. Hinter der vorderen verbirgt sich der Antriebsmotor von Kohler, hinter der hinteren das digitale Bedienfeld vom Typ APM303. Über Drehschalter neben dem Bedienfeld lassen sich Innenraum- und Umfeldbeleuchtung einschalten. Ein gutes Stück unterhalb des Bedienfeldes sitzen verschiedene Sicherungen, u.a. für die Netzeinspeisung. Die nötigen Steckdosen befinden sich offen am Heck des Anhängers. Es gibt jeweils ein paar 230 V- und mit 16 A abgesicherte 400 V-Steckdosen. Ferner jeweils eine mit 32 A und eine mit 64 A abgesicherte 400 V-Steckdose. Eine weitere 64 A-Steckdose ist für die Netzeinspeisung vorgesehen.

Ausrüster k.A.
Sondersignalanlage k.A.
Besatzung 0/0 Leistung 37 kW / 50 PS / 50 hp
Hubraum (cm³) 2.480 Zulässiges Gesamtgewicht (kg) 1.300
Tags
k.A.
Eingestellt am 16.09.2021 Hinzugefügt von Christopher Benkert
Aufrufe 1664

Korrektur-Formular

Sollten Sie in den Beschreibungen oder Fahrzeugdaten einen Fehler finden, weitere sachdienliche Informationen zum Fahrzeug besitzen oder einen Verstoß gegen das Urheberrecht melden wollen, dann benutzen Sie bitte das Korrekturformular. Wir bitten Sie darum, nur gesicherte Angaben zu machen, denn spekulative Informationen kosten das Admin-Team nur Zeit, die von uns besser verwendet werden kann.

Zum Korrektur-Formular

Weitere Einsatzfahrzeuge aus Sankt Wendel (WND)

Alle Einsatzfahrzeuge aus Sankt Wendel (WND) ›