Einsatzfahrzeug: Florian Hennef 04 TW9000 01

Florian Hennef 04 TW9000 01
Florian Hennef 04 TW9000 01
  • Florian Hennef 04 TW9000 01

Einsatzfahrzeug-ID: V169587 Weiteres Foto hochladen

Funkrufname Florian Hennef 04 TW9000 01 Kennzeichen SU-6815
Standort Europa (Europe)Deutschland (Germany)Nordrhein-WestfalenRhein-Sieg-Kreis (SU)
Wache FF Hennef (Sieg) LZ Uckerath Zuständige Leitstelle Leitstelle Rhein-Sieg (SU)
Obergruppe Feuerwehr Organisation Freiwillige Feuerwehr (FF)
Klassifizierung Großtanklöschfahrzeug Hersteller MAN
Modell FE 19.310 Auf-/Ausbauhersteller Sonstige
Baujahr 2000 Erstzulassung 2000
Indienststellung 2003 Außerdienststellung k.A.
Beschreibung

Tankwagen (TW) 9000 der Freiwilligen Feuerwehr Hennef Löschzug Uckerath

Die Feuerwehr Hennef nahm sich 2002 die Feuerwehr Königswinter zum Vorbild und beschaffte einen zum Großtanklöschfahrzeug (GTLF) umgebauten Milchtankwagen. Von einem Molkereibetrieb konnte die Feuerwehr Hennef ein gerade mal zwei Jahre altes Tankfahrzeug übernehmen. Bis 2003 wurde der MAN Bei einem Fachbetrieb in Passau nach den Vorstellungen der Feuerwehr umgebaut und anschließend in Hennef als Tankwagen (TW) 9000 in Dienst gestellt. Zunächst wurde der TW 9000 beim Löschzug Söven stationiert. Nachdem dieser 2010 ein Wechselladerfahrzeug (WLF) erhielt, wechselte der TW zum Löschzug Uckerath.

Im Gegensatz zum Vorbild Königswinter mit einem GTLF mit 14.000 l Fassungsvermögen fällt der TW aus Hennef fast schon klein aus, denn er hat nur einen 9.000 l großen Tank. Von Bedeutung ist der TW in Hennef für die Löschwasserversorgung in den ländlichen Gebieten, bspw. rund um Uckerath. Zum Einsatz kommt es auf Anforderung auch im Umland, z.B. in den Landkreisen Neuwied und Altenkirchen in Rheinland-Pfalz.

Weil dem ursprünglichen Milchtankwagen eine eigene Pumpe fehlte, wurde er im Zuge des Umbaus zum Feuerwehrfahrzeug mit einer Tragkraftspritze ausgestattet. Diese ist mit dem 9.000 l großen Tank verbunden und erlaubt den selbstständigen Einsatz des TW, ohne auf eine externe Pumpe angewiesen zu sein.

Fahrgestell: MAN FE 19.310
Aufbau: Ahrens & Bode, Aufbautyp Condor
Baujahr: 2000

Löschmittel:
Wasser: 9.000 l

Beladung / Ausstattung:

  • Umfeldbeleuchtung
  • Tragkraftspritze Rosenbauer Fox4, mit dem Löschwassertank verbunden
  • Material zur Verkehrsabsicherung
  • A-Saugschläuche und saugseitige Armaturen
  • B-Druckschläuche
  • C-Druckschläuche
  • Standrohr 2B und Hydrantenschlüssel
  • Strahlrohre
  • Wasserführende Armaturen

Laufbahn:

  • 2000 - 2002: Unbekannter Molkereibetrieb
  • 2002 - 2003: Umbau zum Feuerwehrfahrzeug
  • 2003 - 2010: Feuerwehr Hennef LZ Söven
  • seit 2010: Feuerwehr Hennef LZ Uckerath
Ausrüster k.A.
Sondersignalanlage
  • 2 Rundumkennleuchten Hella KL 8000
  • Martin-Horn 2297 GM
  • 2 Frontblitzer Hella BSX-multi
  • Rundumkennleuchte Hella KL 7000 F
Besatzung 1/1 Leistung 228 kW / 310 PS / 306 hp
Hubraum (cm³) 11.967 Zulässiges Gesamtgewicht (kg) 20.000
Tags
k.A.
Eingestellt am 04.04.2021 Hinzugefügt von ffd
Aufrufe 6400

Korrektur-Formular

Sollten Sie in den Beschreibungen oder Fahrzeugdaten einen Fehler finden, weitere sachdienliche Informationen zum Fahrzeug besitzen oder einen Verstoß gegen das Urheberrecht melden wollen, dann benutzen Sie bitte das Korrekturformular. Wir bitten Sie darum, nur gesicherte Angaben zu machen, denn spekulative Informationen kosten das Admin-Team nur Zeit, die von uns besser verwendet werden kann.

Zum Korrektur-Formular

Weitere Einsatzfahrzeuge aus Rhein-Sieg-Kreis (SU)

Alle Einsatzfahrzeuge aus Rhein-Sieg-Kreis (SU) ›