Einsatzfahrzeug: Perpignan - SDIS 66 - NEF - VLM

Perpignan - SDIS 66 - NEF - VLM
Perpignan - SDIS 66 - NEF - VLM
  • Perpignan - SDIS 66 - NEF - VLM
  • Perpignan - SDIS 66 - NEF - VLM
  • Perpignan - SDIS 66 - NEF - VLM
  • Perpignan - SDIS 66 - NEF - VLM
  • Perpignan - SDIS 66 - NEF - VLM
  • Perpignan - SDIS 66 - NEF - VLM
  • Perpignan - SDIS 66 - NEF - VLM

Einsatzfahrzeug-ID: V155253 Weiteres Foto hochladen

Funkrufname Perpignan - SDIS 66 - NEF - VLM Kennzeichen EC-320-VE
Standort Europa (Europe)Frankreich (France)Région OccitanieDépartement Pyrénées-Orientales (66)
Wache SDIS 66 CSP Perpignan Sud (RD) Zuständige Leitstelle k.A.
Obergruppe Rettungsdienst Organisation Berufsfeuerwehr (BF)
Klassifizierung Notarzteinsatzfahrzeug Hersteller Renault
Modell Trafic 125 dCi Auf-/Ausbauhersteller Eigenausbau
Baujahr 2016 Erstzulassung 2016
Indienststellung 2019 Außerdienststellung k.A.
Beschreibung

Véhicule léger médicalisé VLM/ Notarzteinsatzfahrzeug NEF des Service Départemental d’Incendie et de Secours (SDIS) 66 Pyrénées-Orientales, stationiert am Centre de Secours Principal Perpignan Sud

Fahrgestell: Renault Trafic 125 dCi Energy ("Trafic III")
Ausbau: Eigen
Baujahr: 2016

Beladung/ Ausstattung:

  • Notfallrucksack mit Sauerstoffinhalationseinheit
  • Notfallrucksack mit Ampullarium für Krankenpfleger
  • Notfallrucksack für Kinder- und Verbrennungsnotfälle
  • Notfallrucksack mit Ausrüstung für Demonstrationen
  • Notfallrucksack für Sanitätsdienste
  • 2 Notfallrucksäcke für Absicherung von Einsatzkräfte
  • EKG/ Defibrillator Schiller
  • Beatmungsgerät Dräger Okylog 3000
  • Absaugpumpe Weinmann Accuvac Basic
  • Perfusor
  • Inhalationseinheit mit Linde MEOPA für Kurzanästhesie
  • Ausrüstung für die Triage
  • Kühlbox für Infusionen
  • CO-Messgerät MSA

Laufbahn:

  • 2016 - 2019: SDIS 66 CSP Perpignan Sud als VTP/ MTW
  • seit 2019: SDIS 66 CSP Perpignan Sud als VLM/ NEF

An verschiedenen Wachen im Département stellt der Service Départemental d’Incendie et de Secours (SDIS) 66 Pyrénées-Orientales als Zwischenstufe zwischen seinen Rettungswagen und den Notarztwagen sowie Notarzteinsatzfahrzeugen des Service d’Aide Médicale Urgente (SAMU) 66 Pyrénées-Orientales durch speziell ausgebildete Krankenpfleger besetzte Véhicule léger médicalisé. Der Einfachheit halber werden diese im Folgenden auch als Notarzteinsatzfahrzeug bezeichnet. Die Véhicule léger médicalisé werden in der Regel durch einen Fahrer mit Sanitätsausbildung und einen Krankenpfleger besetzt. Teilweise rückt aber auch nur ein Krankenpfleger alleine mit ihnen aus. Die Beladung umfasst meist EKG oder AED, Beatmungsgerät, Absaugpumpe und zwei Rettungsrucksäcke, wovon einer mit einem Ampulllarium ausgestattet ist.

Ursprünglich war geplant das der SAMU 66 an der 2017 in Betrieb genommenen neuen Feuer- und Rettungswache Perpignan Sud ein Notarzteinsatzfahrzeug stationiert und rund um die Uhr besetzt, so wie dies am vorhergehenden Standort der Wache schon der Fall gewesen war. Eigens für diesen Zweck wurde in den Neubau der Wache des SDIS 66 eine eigene Fahrzeughalle sowie eigene Sozialräume für den SAMU 66 integriert. Den Standort innerhalb der neu gebauten Wache Perpignan Sud bezog der SAMU 66 jedoch nie, weshalb der SDIS 66 sich dazu entschloss die entstandene Lücke kurzfristig selbst zu schließen. Um das nicht vorhandene, aber ursprünglich eingeplante Notarzteinsatzfahrzeug des SAMU 66 zu kompensieren stationierte der SDIS66 schließlich 2019 ein eigenes Fahrzeug an der Wache. Weil sehr kurzfristig ein Fahrzeug benötigt wurde entschloss sich der SDIS 66 dafür auf einen bereits an der Wache Perpignan Sud vorhandenen Mannschaftstransportwagen zurückzugreifen und diesen kurzerhand umzufunktionieren. Ad hoc wurde die zweite Sitzbank im Fond demontiert und die umfangreiche medizinische Ausrüstung in den vergrößerten Gepäckraum geladen. Für die Zukunft ist geplant im Fahrzeugheck ein Regalsystem für die Ausrüstung einzubauen und so den Zugang zur Beladung zu vereinfachen. Auch ist geplant die sehr minimalistische Sondersignalanlge aus nur einer einzigen LED-Kennleuchte durch einen Warnbalken und Frontblitzer zu ersetzten, bzw. zu erweitern. Im gleichen Zug soll auch eine entsprechende Beklebung des Fahrzeuges erfolgen, die auf seine Funktion hinweist.

Das Véhicule léger médicalisé an der Wache Perpignan Sud wird standardmäßig durch einen Feuerwehrangehörigen mit Sanitätsausbildung als Fahrer und einen Krankenpfleger besetzt. Als einziges Fahrzeug seiner Art beim SDIS 66 wird ergänzt während der Sommermonate, der touristischen Hochsaison, ein Arzt die Fahrzeugbesatzung.

Fahrzeug im Einsatz als MTW:
https://bos-fahrzeuge.info/einsatzfahrzeuge/141924/

Ausrüster Standby GmbH
Sondersignalanlage
  • 1 LED-Kennleuchte Mercura GyroLED
Besatzung 1/2 Leistung 92 kW / 125 PS / 123 hp
Hubraum (cm³) 1.598 Zulässiges Gesamtgewicht (kg) k.A.
Tags
Eingestellt am 09.07.2019 Hinzugefügt von Christopher Benkert
Aufrufe 1619

Korrektur-Formular

Sollten Sie in den Beschreibungen oder Fahrzeugdaten einen Fehler finden, weitere sachdienliche Informationen zum Fahrzeug besitzen oder einen Verstoß gegen das Urheberrecht melden wollen, dann benutzen Sie bitte das Korrekturformular. Wir bitten Sie darum, nur gesicherte Angaben zu machen, denn spekulative Informationen kosten das Admin-Team nur Zeit, die von uns besser verwendet werden kann.

Zum Korrektur-Formular

Weitere Einsatzfahrzeuge aus Département Pyrénées-Orientales (66)

Alle Einsatzfahrzeuge aus Département Pyrénées-Orientales (66) ›

Anzeige