Einsatzfahrzeug: Florian Ammerland 15/11-01

Florian Ammerland 15/11-01
Florian Ammerland 15/11-01

Einsatzfahrzeug-ID: V148560 Weiteres Foto hochladen

Funkrufname Florian Ammerland 15/11-01 Kennzeichen WST-FF 51
Standort Europa (Europe)Deutschland (Germany)NiedersachsenAmmerland (WST)
Wache FF Westerstede OF Westerstede Zuständige Leitstelle Leitstelle Oldenburg-Land (WST, CLP, OL, BRA, DEL)
Obergruppe Feuerwehr Organisation Freiwillige Feuerwehr (FF)
Klassifizierung Einsatzleitwagen Hersteller Volkswagen
Modell Crafter 35 Auf-/Ausbauhersteller Sortimo
Baujahr 2009 Erstzulassung 2009
Indienststellung 2009 Außerdienststellung k.A.
Beschreibung

Einsatzleitwagen ELW der Freiwilligen Feuerwehr Stadt Westerstede, Ortsfeuerwehr Westerstede auf Basis eines Volkswagen Crafter 2,0 TDI Fahrgestell mit dem Innenausbau der Firma Sortimo und der Kommunikationstechnik durch die Firmen Car Phone, Friedrich Kuhnt GmbH und Hoffbuhr Fire & Rescue Service.

Der ELW ist in drei Abschnitte aufgebaut worden. Im vorderen Bereich sind der Fahrer und Beifahrersitz um 180 Grad drehbar damit man am Arbeitstisch mit vier Personen sitzen kann. In der Mitte wurde der Arbeitstisch mit einer Sitzbank für zwei Personen und gleich dahinter der Funktisch eingebaut. Hier wurden neben einem Funkbedienplatz Major BOS 4a, mehreren Funkgeräten von Sepura und ein vernetzter Drucker mit einer Telefonanlage mit Internet und WLAN-Router eingebaut.

Hinter der Hecktür befindet sich ein Technikschrank, eine Magnet Lageführungstafel und ein Schlüsseltresor. Ein Navigationstablett, eine Wärmebildkamera und die Sondersignalanlage runden das Fahrzeug ab.

Technische Daten:

  • Fahrgestell: Volkswagen Crafter 2,5 TDI
  • Motorleistung: 100 kW bei 3.500 1/min (4-Zylinder Dieselmotor)
  • Hubraum: 2.461 cm³
  • Höchstgeschwindigkeit: 146 km/h
  • Zulässiges Gesamtgewicht: 3.500 kg
  • Leergewicht: 2.806 kg
  • Achslast vorn / hinten: 1.650 / 2.250 kg
  • Länge: 5.950 mm
  • Breite: 1.993 mm
  • Höhe: 3.000 mm

Innenausbau: Sortimo
Ausbau Kommunikationstechnik: Car Phone, Kuhnt GmbH und Hoffbuhr Fire & Rescue Service

Erstzulassung: 26.03.2009

Ausstattung u.a.:

  • Markise Thule Omnistor
  • Umfeldbeleuchtung in LED Technik
  • Anhängerkupplung

Mannschaftsraum:

  • Fahrer und Beifahrersitz um 180 Grad drehbar
  • Navigationstablett
  • Display für den Einsatzleiter (eLion)
  • Weste gelb für Einsatzleiter

Besprechungsraum:

  • Arbeitstisch
  • Funkbedienplatz Major BOS 4a
  • 2 vernetzte Einbau PCs für die Einsatzführung (eLion)
  • CO Warngerät
  • Schubfächer für:
    • Alarm- und Hydrantenpläne
    • Büromaterial
    • Stadtpläne
    • Schutzbrillen
    • Fernglas

Funkraum:

  • Funkbedienplatz Major BOS 4a
  • 4 MRT Digitalfunkgeräte
  • 7 HRT Digitalfunkgeräte
  • 2x 2m Band festeingebaute Analogfunkgeräte
  • 3x 2m Band tragbare Analogfunkgeräte
  • Drucker
  • Laptop
  • D1/D2 Telefonanlage, Internet und WLAN-Router
  • 2 Adalit Handleuchten
  • 2 Blitzleuchten
  • Ex Warn Gerät
  • Wärmebildkamera
  • Handordner für besondere Objekte
  • Westen für Abschnittsleiter

Heckbereich:

  • Magnet Lageführungstafel
  • Schlüsseltresor
  • Absperrband
  • Akkuschrauber
  • Verlängerungskabel

Vielen herzlichen Dank an die Kameraden für den freundlichen und kooperativen Fototermin.

Ausrüster k.A.
Sondersignalanlage
  • Dachbalkensystem FG Hänsch DBS 2000 mit integrierten Lautsprechern
  • 2 Frontblitzer FG Hänsch Sputnik nano
  • Dachbalkensystem FG Hänsch DBS 2000 mit 4 FG Hänsch Typ 40 pico LED Heckwarnblitzer
  • Doppelblitz-Kennleuchte FG Hänsch Comet in rot für Einsatzleitung



Besatzung 1/2 Leistung 100 kW / 136 PS / 134 hp
Hubraum (cm³) 2.461 Zulässiges Gesamtgewicht (kg) 3.500
Tags
k.A.
Eingestellt am 20.09.2018 Hinzugefügt von grisu_hb
Aufrufe 2500

Korrektur-Formular

Sollten Sie in den Beschreibungen oder Fahrzeugdaten einen Fehler finden, weitere sachdienliche Informationen zum Fahrzeug besitzen oder einen Verstoß gegen das Urheberrecht melden wollen, dann benutzen Sie bitte das Korrekturformular. Wir bitten Sie darum, nur gesicherte Angaben zu machen, denn spekulative Informationen kosten das Admin-Team nur Zeit, die von uns besser verwendet werden kann.

Zum Korrektur-Formular

Weitere Einsatzfahrzeuge aus Ammerland (WST)

Alle Einsatzfahrzeuge aus Ammerland (WST) ›

Anzeige