Einsatzfahrzeug: Florian Saarstahl Neunkirchen 01/49 (a.D.)

Florian Saarstahl Neunkirchen 01/49 (a.D.)
Florian Saarstahl Neunkirchen 01/49 (a.D.)
  • Florian Saarstahl Neunkirchen 01/49 (a.D.)
  • Florian Saarstahl Neunkirchen 01/49 (a.D.)
  • Florian Saarstahl Neunkirchen 01/49 (a.D.)
  • Florian Saarstahl Neunkirchen 01/49 (a.D.)
  • Florian Saarstahl Neunkirchen 01/49 (a.D.)
  • Florian Saarstahl Neunkirchen 01/49 (a.D.)
  • Florian Saarstahl Neunkirchen 01/49 (a.D.)
  • Florian Saarstahl Neunkirchen 01/49 (a.D.)

Einsatzfahrzeug-ID: V148199 Weiteres Foto hochladen

Funkrufname Florian Saarstahl Neunkirchen 01/49 (a.D.) Kennzeichen NK-M 386
Standort Europa (Europe)Deutschland (Germany)SaarlandNeunkirchen (NK, OTW)
Wache WF Saarstahl Werk Neunkirchen Zuständige Leitstelle Leitstelle Saar, RD Saarland gesamt, FW HOM, IGB, NK, MZG, SLS, WND
Obergruppe Feuerwehr Organisation Werkfeuerwehr
Klassifizierung Kleinlöschfahrzeug Hersteller Ford
Modell Transit Auf-/Ausbauhersteller Eigenausbau
Baujahr k.A. Erstzulassung k.A.
Indienststellung k.A. Außerdienststellung 2018
Beschreibung

Kleinlöschfahrzeug KLF der Werkfeuerwehr Saarstahl Werk Neunkirchen

Fahrgestell: Ford Transit ("Transit '95", "3. Generation")
Ausbau: Eigenausbau

Hochdrucklöschanlage:
Typ: HDL 200
Hersteller: Oertzen
Förderleistung: 22 l/min bei 200 bar
Wasserabgabe: Schnellangriff mit formstabilem Druckschlauch und Pistolenstrahlrohr
Besonderheit: Zumischer und integrierter Wassertank

Löschmittel:
Wasser: 100 l
Schaummittel: 80 l

Beladung/ Ausstattung:

  • Material zur Ladungssicherung
  • Warnzelt
  • Druckschläuche
  • Wasserführende Armaturen
  • ABC-Pulverfeuerlöscher

Laufbahn:

  • unbekannt - 2000: Verbleib unbekannt
  • 2000 - unbekannt: WF Saarstahl Neunkirchen als MTW ("Florian Saarstahl 01/18")
  • unbekannt - 2018: WF Saarstahl Neunkirchen als KLF ("Florian Saarstahl 01/49")

Ihren Mannschaftstransportwagen baute die Werkfeuerwehr Saarstahl im Werk Neunkirchen nachträglich zu einem wendigen Kleinlöschfahrzeug für die Bekämpfung von Klein- und Entstehungsbränden um. Den ursprünglich blau lackierten Ford Transit aus der dritten Generation des Kleintransporters hatte die Werkfeuerwehr im Jahr 2000 übernommen und in Eigenregie zum Mannschaftstransportwagen umgerüstet. Auch den Umbau zum Kleinlöschfahrzeug führte die Werkfeuerwehr wieder selbst durch.
Herzstück des Umbaus war der Einbau eines Auszuges im Gepäckraum mitsamt einer darauf angebrachten Hochdrucklöschanlage. Von Oertzen stammt die durch einen eigenen Verbrennungsmotor angetriebene Hochdrucklöschanlage vom Typ HDL200. Sie hat eine Leistung von 22 l/min bei 200 bar und verfügt neben einem 100 l großen Wassertank und einem kleinen Schaummitteltank auch über einen formstabilen Schnellangriff mit Pistolenstrahlrohr. Außer der Hochdrucklöschanlage werden im Fahrzeugheck noch einige Armaturen und Schläuche, Schaummittel als Reserve sowie ein Warnzelt und ein Feuerlöscher mitgeführt. Beim Umbau zum Kleinlöschfahrzeug wurde auch der Fond des Transit neu gestaltet. Um das Fahrzeug auch für Logistikzwecke nutzen zu können wurde im Fond die vordere Sitzbank entfernt und durch eine Art Holzwanne mit Ösen zur Ladungssicherung ersetzt. Die nach dem Umbau erhalten gebliebene zweite Sitzbank wurde anschließend nicht mehr zum Personentransport genutzt. Verändert wurde beim Umbau auch die Sondersignalanlage. Der ursprünglich verbaute OWS Warnbalken von Hella wurde durch eine RTK 4-SL ersetzt.

Im Spätsommer 2018 wurde der Ford Transit von der Werkfeuerwehr endgültig ausgesondert.

Fahrzeug im Einsatz als MTW:
https://bos-fahrzeuge.info/einsatzfahrzeuge/8399

Ausrüster k.A.
Sondersignalanlage
  • 1 Warnbalken Hella RTK 4-SL
  • 2 Heckblitzer Hella BSX-micro
Besatzung 1/2 Leistung k.A.
Hubraum (cm³) k.A. Zulässiges Gesamtgewicht (kg) k.A.
Tags
k.A.
Eingestellt am 06.09.2018 Hinzugefügt von Christopher Benkert
Aufrufe 1450

Korrektur-Formular

Sollten Sie in den Beschreibungen oder Fahrzeugdaten einen Fehler finden, weitere sachdienliche Informationen zum Fahrzeug besitzen oder einen Verstoß gegen das Urheberrecht melden wollen, dann benutzen Sie bitte das Korrekturformular. Wir bitten Sie darum, nur gesicherte Angaben zu machen, denn spekulative Informationen kosten das Admin-Team nur Zeit, die von uns besser verwendet werden kann.

Zum Korrektur-Formular

Weitere Einsatzfahrzeuge aus Neunkirchen (NK, OTW)

Alle Einsatzfahrzeuge aus Neunkirchen (NK, OTW) ›