Einsatzfahrzeug: N301FD (c/n: 36329) (a.D.)

N301FD (c/n: 36329) (a.D.)
N301FD (c/n: 36329) (a.D.)
  • N301FD (c/n: 36329) (a.D.)

Einsatzfahrzeug-ID: V144463 Weiteres Foto hochladen

Funkrufname N301FD (c/n: 36329) (a.D.) Kennzeichen N301FD
Standort Amerika (America)Nordamerika (North America)Vereinigte Staaten von Amerika (United States of America)
Wache LAFD Station 114 - C114/F114 Zuständige Leitstelle k.A.
Obergruppe Feuerwehr Organisation Berufsfeuerwehr (BF)
Klassifizierung Luftfahrzeug Hersteller Bell Helicopter
Modell Bell 412 EP (LBA: 3039) Auf-/Ausbauhersteller unbekannt
Baujahr 2004 Erstzulassung 2004
Indienststellung 2004 Außerdienststellung 2017
Beschreibung

Ehemaliger Search & Rescue and Firefighting Hubschrauber des Los Angeles Fire Department (LAFD) Air Operations Unit auf Basis einer Bell Helicopters Bell 412 EP.

Die N301FD war seit 2004 beim Los Angeles Fire Department Air Operations Unit als Search & Rescue und Firefighting Hubschrauber an der Fire Station 114 am Van Nuys Airport eingesetzt, dies bis 2017. Von diesem Hubschraubertyp setzt das Los Angeles Fire Department Air Operations mittlerweile keine Maschine mehr ein.

Geschichte und Technik der Bell 412 EP:

Die Bell 412 EP ist ein leichter Mehrzweckhubschrauber der durch die Firma Bell Helikopters Ende der 1970er Jahre konzipiert und gebaut wurde. Der Hubschrauber gilt als eine Weiterentwicklung der Bell 212, die ihrerseits auch bereits eine Weiterentwicklung der Bell UH-1 Huey war.

Im Jahre 1978 baute Bell Helicopters einen Prototyp der Bell 412 aus Teilen von zweier Bell 212 zusammen. Der bis dahin aus zwei Rotorblättern bestehende Hauptrotor wurde um zwei Rotoblätter zu einem vierteiligen Hauptrotor umgebaut und der Durchmesser des Hauptrotors konnte damit deutlich verkürzt werden. Somit war die Bell 412 die erste Maschine diesen Typs, welche über vier Rotorblätter besass.

Am 10. August 1979 konnte der Prototyp seinen ersten Flug absolvieren. Die Zertifizierung für die serienreife Maschine kam im Januar 1981 und die Maschine wurde noch im gleichen Monat kommerzialisiert.

Im Jahre 1986 stellte Bell eine verbesserte Version der Maschine unter der Bezeichnung Bell 412 SP (Special Performance) mit einem grösseren Treibstofftank, einem grösseren MTOW und andere Einrichtungskomponenten für den Innenraum auf den Markt. Fünf Jahre später, im Jahre 1991 wurde seitens Bell die nächste Weiterentwicklung der Maschine unter der Bezeichnung Bell 412 HP (High Performance) mit einem veränderten Hauptrotor vermarktet.

Bis zum Jahre 2013 lief die Version Bell 412 EP (Enhanced Performance) vom Band welche mit einem doppelten digitalen Flight Control System ausgestattet war. Seit 2013 ist die neuste Version der Bell 412 als Bell 412 EPI vermarktet.

Seit der Kommezialisierung der Maschine im Jahre 1981 liefen seitens Bell über 700 Maschinen vom Band. Auch AugustaWestland baute bis heute unter Lizenzvereinbarung bereits über 260 Maschinen diesen Typs. Ein Ende der Produktion des Erfolgmodells von Bell ist momentan auch nicht vorgesehen.

Los Angeles Fire Department (LAFD) Air Operations:

Die Los Angeles Fire Department (LAFD) Air Operations Unit ist die Fliegerstaffel der Berufsfeuerwehr der Stadt Los Angeles im Bundesstaat Kalifornien. Die Air Ops Unit wurde im Jahre 1962 gegründet und ist an der Fire Station 114 beheimatet. Die Fire Station befindet sich am Van Nuys Airport, wo die komplette Flotte in einem eigenen Areal und einer eigenen Halle sowie der Flughafenfeuerwache auf dem Flughafengelände untegebracht sind.

Die Air Operations Unit ist 24/24 7/7 besetzt und übernimmt Stadtweit sowie in den County's der Stadt die Flugbereitschaft. Die Air Operations Unit ist hier vorrangig für die Vegetationsbrandbekämpfung vorgesehen, wird jedoch für alle Medevac, High-Rise Brandbekämpfung oder zu Search & Rescue Einsätzen in den Aussenbezirken der Stadt eingesetzt. Bis 2017 war die Air Operations Unit vor allem wegen ihrer Flotte von insgesamt 5 Bell Helicopters Bell 412 EP bekannt, die Maschinen wurden jedoch nach und nach ausgemustert und die Flotte ab 2008 modernisiert und durch AgustaWestland AW139 Maschinen ersetzt. Die Flotte der Los Angeles Fire Department (LAFD) Air Operations Unit besteht momentan aus 8 Hubschraubern. Die Flotte gliedert sich wie folgt:

  • 5 AgustaWestland AW139
  • 2 Bell Helicopters Bell 206 Long Ranger
  • 1 Sikorsky S-64 Skycrane

Fire Station 114:

Die Feuerwehr- und Rettungswache (Fire Station) 114 liegt an der Arminta Street im Statteil Van Nuys. Die Wache ist das Hauptquartier der Air Operations Unit und ist eine eine reine Flughafenfeuerwehr. Sie beherrbergt neben Copter 001- Copter 006 auch Crash 114 und Foam 114. Daneben stehen etliche Klein- und Sonderfahrzeuge an der Wache bereit. Die Wache gehört offiziellem keinem Battalion an, da sie Stadtweit agiert.

Los Angeles Fire Department:

Das Los Angeles Fire Department (LAFD) ist für den Brandschutz und die medizinischen Notfälle der Stadt Los Angeles im Bundesstaat Kalifornien zuständig. Es ist eine der grössten städtischen Feuerwehren in den Vereinigten Staaten und untersteht direkt dem Bürgermeister der Stadt. Daneben ist es eines der ältesten Fire Departments der Vereinigten Staaten.

Ausstattung:

  • Suchscheinwerfer
  • Rettungswinde
  • Rettungstrage
  • Löschmitteltank Simplex Fire Attack Modell 304 mit einem Fassungsvermögen von 475 Gallonen (1.820 Liter)
  • Cablecutters an der Kabine

Leistungsmerkmale:

  • Hersteller: Bell Helicopter
  • Typ: Bell 412 EP
  • Triebwerke: 2x Pratt & Whitney PT6T-3D
  • Leistung, je Triebwerk: 1.342 kW
  • Höchstgeschwindigkeit: 250 km/h
  • Einsatzgeschwindigkeit: 226 km/h
  • Reichweite: 700 km
  • Leergewicht: 3.066 kg
  • Maximales Abfluggewicht (MTOW): 5.400 kg
  • Länge über alles: 17.100 mm
  • Rumpflänge: 12.700 mm
  • Rumpfbreite: 2.800 mm
  • Höhe: 4.800 mm
  • Rotor-Ø: 14.000 mm


Bell 412EP
N301FD
c/n: 36329
Bj.: 2004

Ausrüster k.A.
Sondersignalanlage
  • Keine
Besatzung 1/3 Leistung 2.684 kW / 3.649 PS / 3.599 hp
Hubraum (cm³) k.A. Zulässiges Gesamtgewicht (kg) 5.400
Tags
k.A.
Eingestellt am 27.03.2018 Hinzugefügt von Sachse
Aufrufe 1017

Korrektur-Formular

Sollten Sie in den Beschreibungen oder Fahrzeugdaten einen Fehler finden, weitere sachdienliche Informationen zum Fahrzeug besitzen oder einen Verstoß gegen das Urheberrecht melden wollen, dann benutzen Sie bitte das Korrekturformular. Wir bitten Sie darum, nur gesicherte Angaben zu machen, denn spekulative Informationen kosten das Admin-Team nur Zeit, die von uns besser verwendet werden kann.

Zum Korrektur-Formular

Weitere Einsatzfahrzeuge aus Vereinigte Staaten von Amerika (United States of America)

Alle Einsatzfahrzeuge aus Vereinigte Staaten von Amerika (United States of America) ›

Anzeige