Einsatzfahrzeug: Florian Stuttgart 41/46-03

Florian Stuttgart 41/46-03
Florian Stuttgart 41/46-03
  • Florian Stuttgart 41/46-03
  • Florian Stuttgart 41/46-03

Einsatzfahrzeug-ID: V134888 Weiteres Foto hochladen

Funkrufname Florian Stuttgart 41/46-03 Kennzeichen S-WF 463
Standort Europa (Europe)Deutschland (Germany)Baden-WürttembergStuttgart (S)
Wache WF Daimler AG Untertürkheim - Werk Esslingen-Mettingen Zuständige Leitstelle Leitstelle Stuttgart (S)
Obergruppe Feuerwehr Organisation Werkfeuerwehr
Klassifizierung Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug Hersteller Mercedes-Benz
Modell Antos 1843 L Auf-/Ausbauhersteller Rosenbauer
Baujahr 2016 Erstzulassung 2016
Indienststellung 2016 Außerdienststellung k.A.
Beschreibung

Hilfeleistungslöschfahrzeug (HLF 40) der Werkfeuerwehr Daimler Untertürkheim, Stationiert an der Wache Mettingen, auf einem Mercedes-Benz Antos 1843 L 4x2 Euro6 Fahrgestell und mit einem feuerwehrtechnischen Aufbau der Firma Rosenbauer.

Bei diesem Fahrzeug, welches die interne Kennung U3 trägt, handelt es sich um das primäre HLF der Wache Mettingen. Bedingt durch den Einsatzschwerpunkt (Aluminum- und Magnesiumgießerei) ist es zudem mit einer besonders leistungsstarken CAFS-Anlage ausgestattet. Das HLF mit der Kennung U1, welches unter anderem auch mit einer 30 kN Seilwinde ausgestattet ist, steht an der Wache Untertürkheim. Das HLF U2 steht ebenfalls an der Wache Mettingen und dient primär als Ausbildungs- und Reservefahrzeug.

Fahrgestell:

  • Mercedes-Benz Antos 1843 L 4x2,
  • Motor: 10,7 l Common-Rail-Dieselmotor
  • Motorleistung: 315 kW (428 PS)
  • Getriebe: vollautomatisches 12-Gang-Getriebe
  • Länge: 8.100 mm
  • Breite: 2.500 mm
  • Höhe: 3.300 mm
  • zulässige Gesamtmasse: 18.000 kg

Aufbau: Rosenbauer AT 3

Löschmittel:

  • 2.500 l Wasser
  • 200 l Schaummittel

Weitere Ausstattung:

  • 4 PA in der Mannschaftskabine
  • Feuerlöschpumpe mit bis zu 4.500 l/min bei 10 bar
  • Zumischanlage DIGIMATIC 42 mit 0,1 bis 22 l/min
  • Dachmonitor
  • Lichtmast FLEXILIGHT LED, 8 x 42 W
  • Stromerzeuger

Für ihre Werkfeuerwehr an den Standorten Stuttgart-Untertürkheim und Sindelfingen beschaffte die Daimler AG insgesamt sechs HLF auf Mercedes-Benz Antos 1843 L 4x2 mit Aufbau von Rosenbauer. Die HLF entsprechen der Norm DIN 14530-27, sind allerdings mit einer deutlich umfangreicheren Löschtechnik und Ausrüstung versehen. Die Leistung der Feuerlöschpumpe entspricht mit bis zu 4.500 l/min der doppelten Löschleistung gegenüber einem standardmäßigen HLF 20. Für die Schaumerzeugung steht ein elektrisch angetriebenes und elektronisch geregeltes Additiv-Druckzumischsystem mit großer Spreizung zur Verfügung. Es liefert einerseits bis zu 42 l/min Schaummittel für den klassischen Schaumeinsatz und erreicht andererseits eine minimale Zumischmenge von 0,1 l/min für den Netzmittelbetrieb. Die Zumischrate kann dabei stufenlos zwischen 0,1 % bis 6 % verstellt werden. Gesteuert wird die Löschtechnik elektronisch über Displays.

Die Fahrzeuge sind zudem mit einem am Aufbaudach montierten Wasser-/Schaumwerfer ausgestattet, der bis zu 3.000 l/min Wasser bei einer Wurfweite von bis zu 70 m ausbringt. Der Werfer wird manuell bedient und kann sowohl in der Dreh- als auch in der Hubachse fixiert werden.

Darüberhinaus verfügen die Fahrzeug teilweise über Seilwinde (nur HLF U1 - Wache Untertürkheim), CAFS System (nur HLF U3 - Wache Mettingen) und Leiterabsenkvorrichtung.

Die Beschreibung wird zu gegebener Zeit durch ausführlich ergänzt, auch umfangreiches Bildmaterial wird folgen!

An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an die WF Daimler für den erstklassigen Fototermin!

Ausrüster k.A.
Sondersignalanlage
  • 4 LED-Kennleuchtenmodule FG Hänsch Typ RSB-BL LED, davon 2 am Heck
  • 2 LED-Frontblitzer FG Hänsch Sputnik SL
  • Pressluftfanfaren Max Martin 2298 GM
Besatzung 1/5 Leistung 315 kW / 428 PS / 422 hp
Hubraum (cm³) 10.677 Zulässiges Gesamtgewicht (kg) 18.000
Tags
Eingestellt am 02.03.2017 Hinzugefügt von Max Kunkel
Aufrufe 15157

Korrektur-Formular

Sollten Sie in den Beschreibungen oder Fahrzeugdaten einen Fehler finden, weitere sachdienliche Informationen zum Fahrzeug besitzen oder einen Verstoß gegen das Urheberrecht melden wollen, dann benutzen Sie bitte das Korrekturformular. Wir bitten Sie darum, nur gesicherte Angaben zu machen, denn spekulative Informationen kosten das Admin-Team nur Zeit, die von uns besser verwendet werden kann.

Zum Korrektur-Formular

Weitere Einsatzfahrzeuge aus Stuttgart (S)

Alle Einsatzfahrzeuge aus Stuttgart (S) ›