Einsatzfahrzeug: FDNY - Bronx - Satellite 2 - SW

FDNY - Bronx - Satellite 2 - SW
FDNY - Bronx - Satellite 2 - SW
  • FDNY - Bronx - Satellite 2 - SW
  • FDNY - Bronx - Satellite 2 - SW
  • FDNY - Bronx - Satellite 2 - SW
  • FDNY - Bronx - Satellite 2 - SW
  • FDNY - Bronx - Satellite 2 - SW
  • FDNY - Bronx - Satellite 2 - SW
  • FDNY - Bronx - Satellite 2 - SW

Einsatzfahrzeug-ID: V134253 Weiteres Foto hochladen

Funkrufname FDNY - Bronx - Satellite 2 - SW Kennzeichen MS06002
Standort Amerika (America)Nordamerika (North America)Vereinigte Staaten von Amerika (United States of America)New YorkNew York City
Wache FDNY - Bronx - E072 Zuständige Leitstelle k.A.
Obergruppe Feuerwehr Organisation Berufsfeuerwehr (BF)
Klassifizierung Schlauchwagen Hersteller Mack
Modell MR 688P Auf-/Ausbauhersteller Ferrara FA
Baujahr 2006 Erstzulassung 2006
Indienststellung 2006 Außerdienststellung k.A.
Beschreibung

Schlauchwagen "Satellite 2" des Fire Department of New York City (FDNY)

Das FDNY hält für die Wasserversorgung von größeren Einsatzstellen sechs "Satellite Water Systems (SWS)" im Stadtgebiet vor. Die Einheiten verteilen sich zu je einem Fahrzeug auf Manhattan (1), Queens (4), Staten Island (5) und die Bronx (2). Brooklyn verfügt als einziger Stadtteil über zwei SWS (3 und 6). Eine Satellite wird gemäß AAO zu jedem zweiten Alarm entsandt. Zusätzlich zu jedem Einsatz im Brooklyner Hafen und zu Ereignissen auf der Brooklyn oder Manhattan Bridge. Sie ist nicht festbesetzt und wird bei Bedarf durch die betreuende Engine Company besetzt und zum Einsatz gebracht. Der Fahrzeugführer der besetzenden Engine Company wird am Einsatzort zudem Abschnittsleiter Wasserversorgung.

Die Fahrzeuge verfügen im Heck über ein Schlauchbett welches das Verlegen einen 6 Inch (ca. 152 mm) Schlauches vereinfachen. Mittig auf dem Fahrzeug ist ein Dachmonitor verbaut. Dieser leistet bis zu 5.250 GPM (ca. 19880 l/min) bei 75 PSI (ca. 5 bar). Neben dem Schlauchbett werden 32 Behälter à 5 Gallonen (ca. 19 l) Schaummittel mitgeführt. Im Geräteraum wird das Zubehör für einen Schaumangriff sowie diverse Wasserführende Armaturen mitgeführt. Eine eigene Feuerlöschkreiselpumpe ist nicht verbaut. Deswegen wird ein SWS immer durch die betreeuende Engine Company mit ihrem Fahrzeug begleitet.

Satellite 2 wird primär von Engine 72 und oder als "Back up" von Engine 97 besetzt. Sie ist in der 3929 E. Tremont Ave im Stadtteil Bronx stationiert.

Technische Daten:

  • Fahrgestell: Mack MR 688P
  • Aufbau: Saulsbury Hose Wagon
  • Baujahr: 2006
  • Interne ID: MS 06002
  • Motor: Mack 375 hp Diesel Engine
  • Getriebe: Allison 4000 Automatikgetriebe

Wasserwerfer:

auf dem Dach:

  • Hersteller: IntelliGiant
  • Leistung: von 1.000 GPM - 5.250 GPM ( ca. 3790 - 19880 l/min)

tragbar:

  • Hersteller: Akron
  • Typ: 3636
  • Leistung: von 250 GPM - 500 GPM ( ca. 946 - 1893 l/min)

Schaum:

  • Hersteller: Angus
  • Typ: Foam Cannon

zusätzlich ein tragbarer Schaumgenerator


Weitere Beladung:

  • durchflussmengen Zähler
  • Wasserführende Armaturen
  • Sackkarre
  • Rückschlagventile für Hydranten bei Schaumeinsatz

Das SWS ist ein direkter Verwandter des legendären Super Pumper Systems (SPS) des FDNY. Während ein Sattelzug mit einer großvolumigem Pumpe zur Wasserentnahme diente und ein zweiter als Schlauchwagen zur Wasserleitung, waren die "Sateliten" mit ihren Wasserwerfern zur Wasserabgabe bestimmt. Die Einsatzzahlen des SPS waren jedoch sehr gering und der Wartungsaufwand der Großpumpe zu groß. So dass das System aufgegeben wurde. Nur die Satellites bewährten sich aufgrund des Wasserwerfers bei massiven Bränden. Sie wurden durch zusätzliches Schlauchmaterial ertüchtigt und in das neue SWS überführt.

Ausrüster k.A.
Sondersignalanlage
  • 5 Warnbalken Whelen Mini Edge Ultra Freedom, 2 davon am Heck
  • 2 Frontblitzer Whelen 400 Series
  • 6 Seitenblitzer Whelen 700 Series
Besatzung 1/1 Leistung 205 kW / 279 PS / 275 hp
Hubraum (cm³) k.A. Zulässiges Gesamtgewicht (kg) 17.000
Tags
Eingestellt am 23.01.2017 Hinzugefügt von Daniel Wachtmann
Aufrufe 3102

Korrektur-Formular

Sollten Sie in den Beschreibungen oder Fahrzeugdaten einen Fehler finden, weitere sachdienliche Informationen zum Fahrzeug besitzen oder einen Verstoß gegen das Urheberrecht melden wollen, dann benutzen Sie bitte das Korrekturformular. Wir bitten Sie darum, nur gesicherte Angaben zu machen, denn spekulative Informationen kosten das Admin-Team nur Zeit, die von uns besser verwendet werden kann.

Zum Korrektur-Formular

Weitere Einsatzfahrzeuge aus New York City

Alle Einsatzfahrzeuge aus New York City ›