Einsatzfahrzeug: Seenotrettungsboot BUTT (a.D.)

Seenotrettungsboot Butt (a.D.)
Seenotrettungsboot Butt (a.D.)
  • Seenotrettungsboot Butt (a.D.)
  • Seenotrettungsboot Butt (a.D.)

Einsatzfahrzeug-ID: V133924 Weiteres Foto hochladen

Funkrufname Seenotrettungsboot BUTT (a.D.) Kennzeichen DH 3785
Standort Europa (Europe)Deutschland (Germany)Mecklenburg-VorpommernLandkreis Rostock (LRO, BÜZ, DBR, GÜ, ROS, TET)
Wache DGzRS-Station Kühlungsborn Zuständige Leitstelle MRCC Bremen
Obergruppe SEG/KatS Organisation Deutsche Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger (DGzRS)
Klassifizierung Seenotrettungsboot Hersteller Fassmer Werft
Modell 7-m-Klasse Auf-/Ausbauhersteller k.A.
Baujahr 1993 Erstzulassung 1993
Indienststellung 1993 Außerdienststellung 2002
Beschreibung

Seenotrettungsboot (SRB) der 7-m-Klasse BUTT der Deutschen Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger (DGzRS) der DGzRS-Station Kühlungsborn.
Das Boot wurde von freiwilligen Rettungsmännern und -frauen besetzt.

Die BUTT ist eines von vier Booten, die unter dem Begriff „Boddenboot mit Trailer und Zugmaschine“ (Typ: Mercedes Benz Unimog U 2150 L ) von Stationen in Mecklenburg-Vorpommern, sowohl zur offenen See, wie auch in den Boddengewässern eingesetzt werden können.

Alle vier Boote wurden am 14. April 1993 auf den Namen von Fischen getauft, es sind folgende: Barsch, Butt, Hecht und Zander

Wie die Seenotkreuzer ist dieses 7-Meter-Boot auch aus seewasserbeständigem Leichtmetall (Al Mg 4,5 Mn/W 28) im bewährten Netzspantensystem gebaut. Es zeichnet sich durch eine hohe Seetüchtigkeit in Brandung und Grundsee aus, manövriert einwandfrei, übersteht heftige Grundstöße und Berührungen und ist in der Lage, dank des rundumlaufenden Fendersystems, auch bei hohen Fahrtstufen und erschwerten Bedingungen längsseits zu gehen.

Das Boot ist durch zwei eingesetzte Schotten in drei wasserdichte Abteilungen unterteilt. Es wird vom inneren Fahrstand geführt. Die Besatzung sitzt dabei auf Spezial-Sicherheitsstühlen in Schalenform und ist mit einem Gurtsystem gesichert.

Ein Radar und eine hochmoderne elektronische Seekarte mit AIS-Signal dienen einer optimalen Navigation, unabhängig von Tageszeit und Witterung.

Technische Daten:

  • Bauwerft: Fassmer Werft, Berne
  • Baunummer: 1309
  • Bauname: SRB-T4
  • Baujahr: 1993
  • Rufzeichen: DH 3785
  • Leistung: 162 kW / 220 PS
  • Länge: 7,03 Meter
  • Breite: 2,50 Meter
  • Tiefgang: 0,51 Meter
  • Verdrängung: 3,2 Tonnen
  • Geschwindigkeit: 24 Knoten (44 km/h)
  • Reichweite: min. 130 Seemeilen
  • Besatzung: 1/1
  • Kapazität (Schiffbrüchige): 8
  • Pfahlzug: 1,5 Tonnen

Antriebsanlage:

  • Mercruiser/BMW D254AC

Rettungsdienstausrüstung:

  • Wärmedecken
  • Notfallkoffer
  • Notfallrucksack mit: Absaugpumpe, Beatmungsbeutel, Cardiopump, diverse Tuben sowie Material für einen venösen Zugang
  • Kassette mit 13 Medikamenten
  • Notfallmedikamente für Ärzte sind: Atropin, Fortecortin, isoprin, Ketanest und Suprarenin
  • Halbautomatik-Defibrillator
  • HWS-Schienen, Typ Stifneck
  • Alu-Rettungsdecken
  • Bergetuch
  • Vakuummatratze

Ausrüstung zur Suche und Technischen Hilfeleistung:

  • Ferngläser
  • Suchscheinwerfer
  • Pneumatisches Leinenwurfgerät
  • Bergungs- und Lenzpumpe
  • Schleppsystem 1,0 t SWL (Haken auf Laufschiene)
  • diverses Tauwerk zum Schleppen und Sichern
  • Feuerlöscher CO²
  • Treibanker
  • Notproviant (Wasser, Schokolade etc.)

Navigations-, Kommunikations- und Peilanlagen:

  • GPS-Seekartenplotter mit AIS, Radaroverlay
  • Magnetkompass, elektronischer Kompass
  • UKW-Seefunkanlage, UKW-Handsprechfunkgeräte
  • Echolot
  • SARCOM-Betriebsfunkanlage
  • Automatischer Notfrequenzfunkpeiler
  • Personal Locator Beacons (Person-über Bord-System)
  • Tetra-BOS-Sprechfunk
  • aktiver Radarreflektor

Laufbahn:

  • 14.April 1993 – Mai 2002 Kühlungsborn
  • Mai 2002 – 2011 Zinnowitz/Usedom
  • 2011 – heute Maasholm

Das SRB BUTT wurde im Jahr 2012 auf den Namen Wuppertal umbenannt und liegt heute ständig im Wasser auf der DGzRS-Station Maasholm.

Der Bootstrailer hatte im April 1993 folgendes Kennzeichen: HB-BL 185

Die Aufnahme war gegenüber des Rettungsschuppens, vielen Dank den Seenotrettern von Kühlungsborn.

Ausrüster k.A.
Sondersignalanlage
  • Drehspiegel-Kennleuchte
Besatzung 1/1 Leistung 162 kW / 220 PS / 217 hp
Hubraum (cm³) k.A. Zulässiges Gesamtgewicht (kg) k.A.
Tags
Eingestellt am 08.01.2017 Hinzugefügt von grisu_hb
Aufrufe 4338

Korrektur-Formular

Sollten Sie in den Beschreibungen oder Fahrzeugdaten einen Fehler finden, weitere sachdienliche Informationen zum Fahrzeug besitzen oder einen Verstoß gegen das Urheberrecht melden wollen, dann benutzen Sie bitte das Korrekturformular. Wir bitten Sie darum, nur gesicherte Angaben zu machen, denn spekulative Informationen kosten das Admin-Team nur Zeit, die von uns besser verwendet werden kann.

Zum Korrektur-Formular

Weitere Einsatzfahrzeuge aus Landkreis Rostock (LRO, BÜZ, DBR, GÜ, ROS, TET)

Alle Einsatzfahrzeuge aus Landkreis Rostock (LRO, BÜZ, DBR, GÜ, ROS, TET) ›