Einsatzfahrzeug: Rotkreuz Main-Kinzig 21/FKH

Rotkreuz Main-Kinzig 21/FKH
Rotkreuz Main-Kinzig 21/FKH
  • Rotkreuz Main-Kinzig 21/FKH

Einsatzfahrzeug-ID: V131787 Weiteres Foto hochladen

Funkrufname Rotkreuz Main-Kinzig 21/FKH Kennzeichen WI-KS 2641
Standort Europa (Europe)Deutschland (Germany)HessenMain-Kinzig-Kreis (HU, MKK, GN, SLÜ)
Wache DRK OV Nidderau Zuständige Leitstelle Leitstelle Main-Kinzig (GN, HU, MKK, SLÜ)
Obergruppe SEG/KatS Organisation Deutsches Rotes Kreuz (DRK)
Klassifizierung Feldkochherd Hersteller Kärcher
Modell FKH 91-M2 Auf-/Ausbauhersteller Kärcher
Baujahr 1991 Erstzulassung 1991
Indienststellung 1991 Außerdienststellung k.A.
Beschreibung

Feldkochherd (FKH) auf Sonderanhänger des Katastrophenschutzes, stationiert bei der DRK Ortsvereinigung Nidderau.

Technische Daten

  • Hersteller: Alfred Kärcher GmbH & Co.
  • Typ: FKH 91-M2
  • Geschwindigkeit Max.: 100 km/h
  • Geschwindigkeit zul.: 80 km/h
  • Zul. GG: 1.600 kg
  • Leergewicht: 1.370 kg
  • Nutzlast: 230 kg
  • Länge: 4.258 bis 4.400 mm (je nach Deichselstellung)
  • Breite: 2.075 mm
  • Höhe: 1.580 mm mit aufgerichtetem Kamin 3.200 mm
  • Bodenfreiheit: 300 mm
  • Spurbreite: 1.776 mm

Vorhandene und mögliche Module:

  • 2 x Kochmodul 125 l doppelwandig
  • 1 x Kochmodul 125 l einwandig
  • 1 x Bratmodul 70 l
  • optional: Bratbackmodul
  • optional: Druckkochmodul 125 l
  • optional: Combidämpfer
  • optional: Kühlmodul

Mögliche Kochformen:

  • Kochen/Sieden
  • Schmoren
  • Dünsten
  • Dämpfen
  • Braten
  • Backen

Die Modulfeldküche ist eine mobile Kücheneinrichtung auf einem Einachsfahrgestell und ist mit insgesamt 4 Kochmodulen (2 Kochmoduke 125 l doppelwandig, 1 Kochmodul 125 l einwandig und 1 Bratmodul 70 l) bestückt. Weitere Bestandteile sind das zentrale Kaminmodul und 2 Gerätekästen mit jeweils 2 Staufächern für die Küchenausrüstung.

Die Module sind über Bohrungen und Laschen mit dem Rahmen des Fahrgestells verbunden und können so schnell und einfach vom Gestell abgenommen und entweder als Küchenblock, in Reihe oder einzeln verwendet werden. Alle Module verfügen über einen, autark arbeitenden Universalbrenner, welcher mit gasförmigen oder flüssigen Betriebsstoffen verwendet werden kann. Alternativ können die Module auch mit Feststoffbrennern, welche allerdings nur für Holz, Holzkohle und Holzbriketts zugelassen sind.

Diese Modulfeldküche eignet sich zur Vor- und Zubereitung von Mahlzeiten für mindestens 200 Personen. Der Bund beschaffte ab 1992 insgesamt 135 FKH vom Typ 91-M2 in drei Chargen für die Betreuungszüge.

Ausrüster k.A.
Sondersignalanlage

-

Besatzung -/- Leistung k.A.
Hubraum (cm³) k.A. Zulässiges Gesamtgewicht (kg) 1.600
Tags
Eingestellt am 05.10.2016 Hinzugefügt von Metropolis Babtown
Aufrufe 2024

Korrektur-Formular

Sollten Sie in den Beschreibungen oder Fahrzeugdaten einen Fehler finden, weitere sachdienliche Informationen zum Fahrzeug besitzen oder einen Verstoß gegen das Urheberrecht melden wollen, dann benutzen Sie bitte das Korrekturformular. Wir bitten Sie darum, nur gesicherte Angaben zu machen, denn spekulative Informationen kosten das Admin-Team nur Zeit, die von uns besser verwendet werden kann.

Zum Korrektur-Formular

Weitere Einsatzfahrzeuge aus Main-Kinzig-Kreis (HU, MKK, GN, SLÜ)

Alle Einsatzfahrzeuge aus Main-Kinzig-Kreis (HU, MKK, GN, SLÜ) ›