Einsatzfahrzeug: Florian Rotenburg 17/63 (a.D.)

Florian Rotenburg 17/63 (a.D.)
Florian Rotenburg 17/63 (a.D.)
  • Florian Rotenburg 17/63 (a.D.)

Einsatzfahrzeug-ID: V12998 Weiteres Foto hochladen

Funkrufname Florian Rotenburg 17/63 (a.D.) Kennzeichen 04-KP-88
Standort Europa (Europe)Deutschland (Germany)NiedersachsenRotenburg/Wümme (ROW, BRV)
Wache k.A. Zuständige Leitstelle Leitstelle Rotenburg (ROW)
Obergruppe Feuerwehr Organisation Militärische Feuerwehr
Klassifizierung Kommandowagen Hersteller Peugeot
Modell 307 XR HDI 2.0 Break Auf-/Ausbauhersteller Behördenausbau
Baujahr 2003 Erstzulassung 2011
Indienststellung 2003 Außerdienststellung 2006
Beschreibung

Kommandowagen (KdoW) der
Bedrijfsbrandweer Legerplaats Seedorf,
Samtgemeinde Selsingen,

Fahrgestell: Peugeot 307 XR HDI 2.0 Break,
Ausbau: Serie,
Baujahr: 2003.

Zum Hintergrund:
Seit 1963 waren in Seedorf (Samtgemeinde Selsingen) wesentliche Teile der 41. niederländischen Panzerbrigade stationiert. In Spitzenzeiten arbeiteten hier 3000 Soldaten und etwa 500 Zivilangestellte. Eine derartige Ansammlung von Menschen und schwerem Militärgerät stellt eine besondere Gefahr dar. Aus diesem Grund wurde auf Initiative der niederländischen Zivilangestellten Anfang 1996 die "Bedrijfsbrandweer Legerplaats Seedorf" gegründet. Übersetzt heißt das "Werkfeuerwehr Kaserne Seedorf". Zunächst gab es nur freiwillige Feuerwehrmänner, nach kurzer Zeit bildeten aber einige hauptamtliche Kräfte den Kern der WF. Unterstellt war die Wehr dem niederländischen Verteidigungsministerium, welches auch Ausbildung und Ausrüstung finanzierte.

Sehr schnell erwarb sich die Einheit einen guten Ruf bei den umliegenden Ortswehren als hoch motivierte und schlagkräftige Feuerwehr. Gemeinsame Übungen und Einsätze gab es häufig, Sprachprobleme kaum. Die meisten Zivilangestellten arbeiteten seit Jahren in Deutschland und sprachen sehr gut Deutsch. In den Ortswehren der Samtgemeinden Zeven und Selsingen gab es im Gegenzug auch etliche gebürtige Niederländer, die sich dort nach dem Wehrdienst niedergelassen hatten und teilweise deutsche Frauen geheiratet hatten.

Die Zusammenarbeit war so gut, dass die Fahrzeuge der WF in den Funkplan des Landkreises Rotenburg aufgenommen wurden, sozusagen als zusätzliche Ortwehr der Samtgemeinde Selsingen. (Deshalb werden die Fahrzeuge auch hier eingestellt und nicht im Ordner "Militärfahrzeuge".)

Mit dem Abzug der letzten niederländischen Soldaten im Sommer 2006 endete auch die Existenz dieser besonderen Feuerwehr. Die Bundeswehr als Nachnutzer der Kasernenanlage plant bisher nicht die Aufstellung einer Feuerwehr.

Auch dieses Fahrzeug wurde bei der Auflösung der WF im Jahr 2006 wieder in die Niederlande mitgenommen.

Ausrüster k.A.
Sondersignalanlage k.A.
Besatzung k.A. Leistung k.A.
Hubraum (cm³) k.A. Zulässiges Gesamtgewicht (kg) k.A.
Tags
307
Eingestellt am 19.11.2006 Hinzugefügt von Klausmartin Friedrich
Aufrufe 3102

Korrektur-Formular

Sollten Sie in den Beschreibungen oder Fahrzeugdaten einen Fehler finden, weitere sachdienliche Informationen zum Fahrzeug besitzen oder einen Verstoß gegen das Urheberrecht melden wollen, dann benutzen Sie bitte das Korrekturformular. Wir bitten Sie darum, nur gesicherte Angaben zu machen, denn spekulative Informationen kosten das Admin-Team nur Zeit, die von uns besser verwendet werden kann.

Zum Korrektur-Formular

Weitere Einsatzfahrzeuge aus Rotenburg/Wümme (ROW, BRV)

Alle Einsatzfahrzeuge aus Rotenburg/Wümme (ROW, BRV) ›

Anzeige