Einsatzfahrzeug: Ellmau - FF - RFA

Ellmau - FF - RFA
Ellmau - FF - RFA

Einsatzfahrzeug-ID: V128067 Weiteres Foto hochladen

Funkrufname Ellmau - FF - RFA Kennzeichen KU-XX XX
Standort Europa (Europe)Österreich (Austria)TirolKufstein (KU)
Wache k.A. Zuständige Leitstelle k.A.
Obergruppe Feuerwehr Organisation Freiwillige Feuerwehr (FF)
Klassifizierung Rüstwagen Hersteller Mercedes-Benz
Modell Unimog U 5000 Auf-/Ausbauhersteller EMPL
Baujahr 2015 Erstzulassung 2015
Indienststellung 2015 Außerdienststellung k.A.
Beschreibung

Rüstfahrzeug Allrad (RFA) der Freiwilligen Feuerwehr Ellmau (Tirol) auf einem Mercedes-Benz Unimog U5000 Fahrgestell und mit einem feuerwehrtechnischen Aufbau der Firma EMPL.

Pünktlich zur Interschutz 2015 konnte der Feuerwehrfahrzeughersteller EMPL mit Sitz im österreichischen Kaltenbach das Rüstfahrzeug Allrad für den Katastrophenschutz des Landes Tirol fertigstellen. Das hier gezeigte Fahrzeug entstammt aus einer elf Fahrzeuge umfassenden Landesbeschaffung von Rüstahrzeugen Allrad und stellt dennoch ein Unikat dar. Während zehn Fahrzeuge auf MAN TGM 13.290 4x4 BL Fahrgestellen aufgebaut wurden, wählte man für das Ellmauer RFA ein vollgeländegängiges Fahrgestell, denn zu dem Einsatzgebiet der Feuerwehr Ellmau gehört unter anderem das Ski-Gebiet rund um den Wilden Kaiser. Bei dem Fahrgestell handelt es sich um einen Mercedes-Benz Unimog U5000 mit langem Radstand von 3.850 mm und werkseitiger optionaler Doppelkabine, der durch einen 218 PS starken 4-Zylinder Reihenmotor des Typs OM 924 LA (4-Takt Diesel-Motor mit Direkteinspritzung) angetrieben wird. Das vollsynchronisierte Mercedes-Benz 8-Gang-Getriebe mit elektropneumatischer Schaltung und pneumatische zuschaltbarem Allradantrieb wird durch sechs Rückwärtsgänge ergänzt. Außerdem stehen weitere Geländegänge zur Verfügung. Komplettiert wird das Fahrgestell zudem durch einen Nebenantrieb, sowie eine Hydraulikanlage. Die serienmäßige Watfähigkeit beträgt 800 mm, wurde jedoch durch eine Watfähigkeitsanlage auf 1.200 mm angehoben. Das zulässige Gesamtgewicht beträgt 14.100 kg, was allerdings nur für die Feuerwehrausführung gilt, während die Standardausführung 13.800 kg umfasst.

Der EMPL-Geräteaufbau besteht aus insgesamt fünf Geräteräumen – zwei je Seite – sowie einem heckseitigen, welcher je nach Einsatzlage mit verschiedenen Rollwagenmodulen – bis zu zwei Rollwagen auf einmal – bestück werden kann. Dieser verfügt über einen Hecklift, während die MAN-Fahrzeuge mit einer herkömmlichen Ladebordwand ausgestattet sind. Dadurch können im Heckbereich Böschungswinkel von bis zu 35° erreicht werden. Der aus kunststoffbeschichteten Alu-Sandwich-Paneelen gefertigte Gerätekoffer wird verwindungsfrei auf einem feuerverzinkten Stahlgrundrahmen vierpunktgelagert, um zusätzlichen Spannungen im schweren Geländeeinsatz vorzubeugen. Als weitere Besonderheit sind die Geräteauszüge für Stromerzeuger und hydraulischen Rettungssatz pneumatisch absenkbar, um trotz des hohen Allradfahrgestells eine leichte Entnahme zu ermöglichen. Ebenfalls pneumatisch betrieben ist der EMPL Function Light Lichtmast, der insgesamt acht LED-Scheinwerfer umfasst. Auch Umfeldbeleuchtung, Heckwarnanlage und die optische Sondersignalanlage sind vollständig in LED-Technik ausgeführt. An der Fahrzeugfront befindet sich außerdem eine 50 kN Rotzler Treibmatic TR030/6 Rahmenbauwinde mit einem 55 Meter langem Seilzug.

Die feste feuerwehrtechnische Beladung umfasst unter anderem neben einem tragbaren und benzinbetriebenen 13 kVA Stromerzeuger des Typs GEKO 13002 samt festverbautem Stromschnellangriff auch einen hydraulischen Rettungssatz der Firma Weber, sowie eine LKW-Rettungsplattform und Material zur Verkehrsabsicherung. Unterbaumaterial, zwei Kettensägen von Stihl, ein Notfallrucksack und Kleinlöschgeräte zählen auch dazu.

Technische Daten:

Fahrgestell: Mercedes-Benz Unimog U 5000

Motor: OM 924 LA

Motorleistung: 160 kW (218 PS)

Hubraum: 4.801 ccm

Zul. Gesamtgewicht: 14.100 kg

Zul. Vorderachslast: 6.200 kg

Zul. Hinterachslast: 8.500 kg

Aufbau: EMPL

Baujahr: 2015

Indienststellung: September 2015

Beladung/ Ausstattung:

  • Rückfahrkamera
  • Verkehrswarnanlage
  • Seilwinde Rotzler
  • Druckluftschnellangriff
  • Stromschnellangriff mit Verteilerbox
  • Umfeldbeleuchtung
  • Lichtmast
  • Vertikallift D'Hollandia
  • Pneumatische Lifte für Stromerzeuger und Rüstsatz
  • Stromerzeuger Geko 13002 Super Silent, Leistung: 13 kVA
  • Leitungsroller 230 V
  • Beleuchtungsgruppe
  • Beleuchtungsgerät mit LED-Strahler und Akku
  • Rüstsatz Weber Rescue Systems bestehend aus
    • Hydraulikaggregat mit Schlauchhaspeln
    • Schere
    • Spreizer
    • 3 Rettungszylinder
    • Kombigerät mit Akkuantrieb
  • Rettungssäge Stihl
  • Motorkettensäge Stihl
  • Koffer Glasmanagement
  • Koffer Airbagsicherung
  • Schachtabdeckungen
  • Auffangwanne
  • 4 Untebraublöcke Weber Rescue Systems StabPack
  • 2 Abstützsysteme Weber Rescue Systems StabFast
  • Rettungsplattform
  • 2 Anhaltestäbe
  • Warnzelte
  • 3 Verkehrswarnleuchten Horizont EuroBlitz
  • 6 Faltleitkegel
  • Löschdecke
  • CAFS-Feuerlöscher
  • ABC-Pulverfeuerlöscher
  • Schwimmwesten
  • Wurfleine
  • 2 Höhensicherungssätze
  • Notfallrucksack
Ausrüster k.A.
Sondersignalanlage
  • 2x Hänsch DBS 975 LED (geteilte Ausführung)
  • 2x Hänsch Sputnik SL (Frontblitzer)
  • 2x Hänsch Sputnik SL (Heck-Seitenblitzer)
  • 2x Hänsch Sputnik SL (Heckblitzer)
  • Max Martin GM 2297 AM
Besatzung 1/5 Leistung 160 kW / 218 PS / 215 hp
Hubraum (cm³) 4.801 Zulässiges Gesamtgewicht (kg) 14.100
Tags
Eingestellt am 23.03.2016 Hinzugefügt von Max Kunkel
Aufrufe 20029

Korrektur-Formular

Sollten Sie in den Beschreibungen oder Fahrzeugdaten einen Fehler finden, weitere sachdienliche Informationen zum Fahrzeug besitzen oder einen Verstoß gegen das Urheberrecht melden wollen, dann benutzen Sie bitte das Korrekturformular. Wir bitten Sie darum, nur gesicherte Angaben zu machen, denn spekulative Informationen kosten das Admin-Team nur Zeit, die von uns besser verwendet werden kann.

Zum Korrektur-Formular

Weitere Einsatzfahrzeuge aus Kufstein (KU)

Alle Einsatzfahrzeuge aus Kufstein (KU) ›

Anzeige