Einsatzfahrzeug: Aarau - Kantonsspital Aarau - RTW - Jura 13

Aarau - Kantonsspital Aarau - RTW - Jura 13
Aarau - Kantonsspital Aarau - RTW - Jura 13
  • Aarau - Kantonsspital Aarau - RTW - Jura 13
  • Aarau - Kantonsspital Aarau - RTW - Jura 13
  • Aarau - Kantonsspital Aarau - RTW - Jura 13

Einsatzfahrzeug-ID: V124605 Weiteres Foto hochladen

Funkrufname Aarau - Kantonsspital Aarau - RTW - Jura 13 Kennzeichen AG 49661
Standort Europa (Europe)Schweiz (Switzerland)Aargau
Wache Kantonsspital Aarau RW Aarau Zuständige Leitstelle k.A.
Obergruppe Rettungsdienst Organisation kommunaler/landeseigener Rettungsdienst
Klassifizierung Rettungswagen Hersteller Mercedes-Benz
Modell Sprinter 319 CDI Auf-/Ausbauhersteller Wietmarscher Ambulanz- und Sonderfahrzeuge (WAS)
Baujahr 2015 Erstzulassung 2015
Indienststellung 2015 Außerdienststellung k.A.
Beschreibung

Rettungswagen (RTW) des Kantonsspital Aarau im Kanton Aargau.

Fahrgestell: Mercedes-Benz
Modell: Sprinter 319 CDI
Baujahr: 2015
Ausbau: Wietmarscher Ambulanz-Sonderfahrzeuge

Eingesetzt wird das Fahrzeug zur Notfallrettung in und um Aarau und wird durch klinikeigenes Personal besetzt.

Ausstattung:

  • Umfeldbleuchtung
  • ausfahrbare Trittstufe am Seiteneingang
  • verstärktes Trittbrett am Heck
  • Rückfahrkamera

Beladung:

  • 1 Erste-Hilfe-Rucksack
  • 1 Beatmungs-Rucksack
  • 1 Überwachungsmonitor von Philipps
  • 2 Spritzenpumpen von Braun
  • 1 Absaugpumpe Weinmann Accuvac
  • 1 Vakuummatratze
  • 1 Satz Stifneck Halskrausen
  • 1 Schaufeltrage von Ferno
  • 1 Spineboard
  • 1 Rettungskorset Ferno KED
  • 1 Tragestuhl von Stryker
  • 1 Krankentrage von Stryker

Rettungsdienst Kantonsspital Aarau:

Das Kantosspital Aarau führt am Standort Aarau den Rettungsdienst für die Stadt Aarau und Teile des Kantons Aargau durch. Hierfür werden mehrere Mercedes Sprinter als Rettungswagen sowie zwei Volkswagen T5 als Krankentransportfahrzeuge vorgehalten. Ein Mercedes Koffer wird als Baby-NAW genutzt.

Als große Besonderheit verfügen die Mercedes Sprinter Kastenwagen über eine nach oben öffnende Heckklappe. Diese wird bei WAS als absolute Spezialanfertigung hergestellt. Die Fahrzeuge werden mit regulären Hecktüren von Mercedes geliefert. Diese wird dann bei WAS zugeschweisst und als Heckklappe konstruiert. Um das Gewicht niedrig zu halten, wird sogar Karbon verwendet. Die Kosten für diesen Umbau sind im 5 stelligen Bereich anzusiedeln.

Ausrüster k.A.
Sondersignalanlage
  • 2 Warnbalken Federal Signal Legend, einer davon am Heck
  • 2 Frontblitzer Federal Signal MicroPulse
  • E-Horn
Besatzung 1/1 Leistung 140 kW / 190 PS / 187 hp
Hubraum (cm³) 2.995 Zulässiges Gesamtgewicht (kg) 3.500
Tags
Eingestellt am 01.09.2015 Hinzugefügt von Alexander Erik Kup
Aufrufe 5605

Korrektur-Formular

Sollten Sie in den Beschreibungen oder Fahrzeugdaten einen Fehler finden, weitere sachdienliche Informationen zum Fahrzeug besitzen oder einen Verstoß gegen das Urheberrecht melden wollen, dann benutzen Sie bitte das Korrekturformular. Wir bitten Sie darum, nur gesicherte Angaben zu machen, denn spekulative Informationen kosten das Admin-Team nur Zeit, die von uns besser verwendet werden kann.

Zum Korrektur-Formular

Weitere Einsatzfahrzeuge aus Aargau

Alle Einsatzfahrzeuge aus Aargau ›