Einsatzfahrzeug: Florian Frankfurt - KW 16 (F-298) (a.D.)

Florian Frankfurt 05/71 (a.D./1)
Florian Frankfurt 05/71 (a.D./1)
  • Florian Frankfurt 05/71 (a.D./1)
  • Florian Frankfurt 05/71 (a.D./1)
  • Florian Frankfurt 05/71 (a.D./1)

Einsatzfahrzeug-ID: V12456 Weiteres Foto hochladen

Funkrufname Florian Frankfurt - KW 16 (F-298) (a.D.) Kennzeichen F-298
Standort Europa (Europe)Deutschland (Germany)HessenFrankfurt am Main (F)
Wache BF Frankfurt am Main FRW 3 (BF) Zuständige Leitstelle Leitstelle Frankfurt (F)
Obergruppe Feuerwehr Organisation Berufsfeuerwehr (BF)
Klassifizierung Kranfahrzeug Hersteller Magirus Deutz
Modell Uranus F 250 D 25 A Auf-/Ausbauhersteller Magirus
Baujahr 1966 Erstzulassung 1966
Indienststellung 1966 Außerdienststellung 1985
Beschreibung

Kranwagen (KW 16) der Berufsfeuerwehr Frankfurt am Main.

Technische Daten:

  • Fahrgestell: Magirus Deutz Uranus F 250 D 25 A 6x6
  • Motor: Magirus Deutz V12
  • Leistung: 183 kW / 250 PS
  • Hubraum: 15.966 cm³
  • Indienststellung: 19.04.1966
  • Breite: 2,50 m
  • Länge: 8,15 m
  • Wendekreis: 19 m
  • Höchstgeschwindigkeit: 70 km/h
  • Kraftstoffverbrauch: 45 Litern pro 100 Kilometer
  • zul. Gesamtgewicht: 25.400 kg

Standort: FRW 5 (heute BLW 3)

Hubleistungen:

  • 16.000 kg bei Hub nach hinten
  • 10.000 kg bei Hub zur Seite
  • 12.000 kg bei Hub nach vorn

Auslegerlänge: max. 8 m

Ausstattung:

  • vollhydraulische 16 Tonnen-Spillwinde (8 Tonnen Zugkraft nach vorn)
  • Abschleppeinrichtung (ausklappbarer Hilfsausleger, 5.000 kg Hubkraft)
  • Unterbauhölzer
  • Stahlseile
  • Schäkel

Der KW 16 wurde zunächst mit der Bezeichnung „DK 1“ (DK = Drehkran) auf der Feuerwache Sachsenhausen in Dienst gestellt. Später wurde er als KW 5 (KranWagen [Wache] 5) auf der neuen Wache Frankfurt-Nied zusammen mit dem Hilfeleistungszug stationiert.

Zum Abschleppen liegengebliebener Fahrzeuge oder von Unfallfahrzeugen besitzt der KW 16 eine abklappbare Abschleppvorrichtung am Heck. Zudem war es möglich, Lasten
bis 5 Tonnen Gewicht ohne ausgefahrene Abstützung zu bewegen. Bei Nutzung der Abstützrollen konnte die Last auch bedinggt größer sein und der KW 16 trotzdem noch bewegt werden. Das Fahrzeug ging nach seiner Außerdienststellungs an einen
Dienstleister der Opel-Werke in Rüsselsheim, wo der KW jahrelang im Freien stand. Dieser lieh 1995 den KW 16 an die Feuerwehr Frankfurt aus, um es zum „1. Magirus-Eckhauber-Treffen“ in Liederbach/Taunus zu zeigen. Heute befindet sich der Uranus in Privatbesitz eines Sammlers aus Seeg (Ostallgäu). Der Nachfolger des KW 16 ist der 1985 in Dienst gestellte dritte Kranwagen Typ Saturn der Firma Hydrokran.

Nachfolger:
www.bos-fahrzeuge.info/einsatzfahrzeuge/12904
zusammen mit RW 3-St:
www.bos-fahrzeuge.info/einsatzfahrzeuge/2781

Ausrüster k.A.
Sondersignalanlage
  • 2 Eisemann RKLE 130 Drehspiegelleuchten
  • Martin Preßlufthorn
  • Bosch Starktonhörner
Besatzung 1/1 Leistung 183 kW / 249 PS / 245 hp
Hubraum (cm³) 15.966 Zulässiges Gesamtgewicht (kg) 25.400
Tags
k.A.
Eingestellt am 13.01.2007 Hinzugefügt von Blaulichtfoto112
Aufrufe 13942

Korrektur-Formular

Sollten Sie in den Beschreibungen oder Fahrzeugdaten einen Fehler finden, weitere sachdienliche Informationen zum Fahrzeug besitzen oder einen Verstoß gegen das Urheberrecht melden wollen, dann benutzen Sie bitte das Korrekturformular. Wir bitten Sie darum, nur gesicherte Angaben zu machen, denn spekulative Informationen kosten das Admin-Team nur Zeit, die von uns besser verwendet werden kann.

Zum Korrektur-Formular

Weitere Einsatzfahrzeuge aus Frankfurt am Main (F)

Alle Einsatzfahrzeuge aus Frankfurt am Main (F) ›