Einsatzfahrzeug: Florian Ebersdorf 43-01

Florian Ebersdorf 42-01
Florian Ebersdorf 42-01
HLF 10 der FF Ebersdorf
  • Florian Ebersdorf 42-01
  • Florian Ebersdorf 42-01
  • Florian Ebersdorf 42-01
  • Florian Ebersdorf 42-01
  • Florian Ebersdorf 42-01
  • Florian Ebersdorf 42-01
  • Florian Ebersdorf 42-01

Einsatzfahrzeug-ID: V119242 Weiteres Foto hochladen

Funkrufname Florian Ebersdorf 43-01 Kennzeichen SOK-E 112
Standort Europa (Europe)Deutschland (Germany)ThüringenSaale-Orla-Kreis (SOK)
Wache FF Ebersdorf Zuständige Leitstelle Leitstelle Saalfeld (SLF, SOK)
Obergruppe Feuerwehr Organisation Freiwillige Feuerwehr (FF)
Klassifizierung Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug Hersteller Mercedes-Benz
Modell Atego 1118 AFE Auf-/Ausbauhersteller Magirus
Baujahr 2009 Erstzulassung 2009
Indienststellung 2009 Außerdienststellung k.A.
Beschreibung

Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug (HLF) 10 der Freiwilligen Feuerwehr Ebersdorf.

Magirus in Weisweil baute den Alufire 3 Aufbau im Jahr 2009 auf ein Mercedes-Benz Fahrgestell vom Typ Atego 1118 AFE auf, Das Fahrzeug wurde nach Ebersdorf überführt und nach Schulung der Maschinisten und der Wehrleute im gleichen Jahr feierlich übergeben und in Dienst gestellt.

Das HLF ersetzt ein F8 vom Robur LO 3000 der bei der benachbarten Ortswehr weiter im Dienst ist.

Das HLF 10 ist das zweite wasserführende Fahrzeug der Wehr, desweiteren stehen ein Kommandowagen auf Mitsubishi Pajero und ein TLF 16/24 Mercedes-Benz 917AF/Ziegler den Einsatzkräften zur Verfügung.

Im Juli 2017 erhielt das HLF im Zuge der Beklebung des neu in dienst gestellten Feuerwehranhänger Ölspur/Verkehrssicherung eine Heckwarnbeklebung.

Fahrgestell:

  • Mercedes-Benz Atego 1118 AFE, Facelift 1
  • 4 Zylinder Dieselmotor TYP OM 904
  • 130 kW/177 PS bei 2.200 U/min
  • Hubraum: 4.249 cm³
  • Drehmoment 675 NM bei 1.600 U/min
  • 6 Gang Schaltgetriebe
  • Länge: 7.000 mm
  • Breite: 2.500 mm
  • Höhe: 3.300 mm
  • Radstand: 3.610 mm
  • Allradantrieb
  • Leergewicht: 7.800 kg
  • Zul. Gesamtgewicht: 11.000 kg

Aufbau:

  • Kofferaufbau in Magirus Alufire 3 Bauweise
  • Festeingebaute Heckpumpe Magirus FPN 10-1000
  • Magirus HMI Steuerrung
  • Wassertank: 750 l Wasser

Farbgebung:

  • Kabine und Aufbau in RAL 3000 Feuerrot lackiert bzw. der Aufbau beklebt
  • Stoßstange, Radkästen/Radäufe, Kunststoffblenden, Dachblende in Reinweiß RAL 9010 lackiert
  • Konturmakierung und Beklebung in weiß, retroreflektierend
  • Heckwarnbeklebung retroreflektierend gem. ECE R-104 in Weiß von Oralight

Kommunikation:

  • 1 FuG 9c, 4m, fest eingebaut
  • 4 FuG 11b, 2m, tragbar

Beladung:

  • Magirus PFPN 10-1000
  • Weber Rettungssatz bestehend aus Motorpumpenaggregat, Spreizer SP 49, Schneidgerät S 90, Rettungszylinder: RZ1, RZ2, RZ3
  • Schnellangriffseinrichtung elektrisch aufrollbar
  • 4 Atemschutzgeräte, 2 in der Kabine entgegen der Fahrtrichtung, 2 Im Geräteraum G3
  • 8 kvA Stromerzeuger
  • Habegger HI TRAC 16B Motorseilwinde
  • Fireco Pneumatischer Lichtmast mit 4 Xenonstrahler, 2 Fernscheinwerfer, 2 für den Nahbereich
  • STIHL Motoräge mit Zubehör

In Thüringen wurden die Funkkennzahlen wegen Einführung des Tetra Digitalfunks zum 01.09.2017 geändert. Der bisherige Funkrufname lautete: Florian Ebersdorf 42-01

Herzlichen Dank an den Wehrleiter für den tollen Fototermin!

Ausrüster k.A.
Sondersignalanlage
  • Hänsch DBS 975 LED geteilt mit 2 Leuchtkörper
  • Heckkennleuchten Hänsch Typ M-Flash LED
  • Frontblitzer Hänsch Sputnik Nano
  • Heckabsicherung Hänsch Typ Magirus LED mit Leuchten
  • Presslufthorn Max B. Martin 2297 GM
Besatzung 1/8 Leistung 130 kW / 177 PS / 174 hp
Hubraum (cm³) 4.249 Zulässiges Gesamtgewicht (kg) 11.000
Tags
Eingestellt am 10.11.2014 Hinzugefügt von HLF-Driver
Aufrufe 6296

Korrektur-Formular

Sollten Sie in den Beschreibungen oder Fahrzeugdaten einen Fehler finden, weitere sachdienliche Informationen zum Fahrzeug besitzen oder einen Verstoß gegen das Urheberrecht melden wollen, dann benutzen Sie bitte das Korrekturformular. Wir bitten Sie darum, nur gesicherte Angaben zu machen, denn spekulative Informationen kosten das Admin-Team nur Zeit, die von uns besser verwendet werden kann.

Zum Korrektur-Formular

Weitere Einsatzfahrzeuge aus Saale-Orla-Kreis (SOK)

Alle Einsatzfahrzeuge aus Saale-Orla-Kreis (SOK) ›