Einsatzfahrzeug: D-HEMS (c/n: 20008)

D-HEMS (c/n: 20008)
D-HEMS (c/n: 20008)
Aufgenommen in Bonn-Hangelar bei Checkflügen

Einsatzfahrzeug-ID: V118273 Weiteres Foto hochladen

Funkrufname D-HEMS (c/n: 20008) Kennzeichen D-HEMS
Standort Europa (Europe)Deutschland (Germany)
Wache k.A. Zuständige Leitstelle k.A.
Obergruppe Rettungsdienst Organisation ADAC Luftrettung GmbH
Klassifizierung Rettungshubschrauber Hersteller Airbus Helicopters
Modell BK-117 D2 (EC-145 T2) (LBA: EASA R.010) Auf-/Ausbauhersteller Bucher Leichtbau AG
Baujahr 2014 Erstzulassung 2014
Indienststellung 2014 Außerdienststellung k.A.
Beschreibung

Rettungshubschrauber der ADAC Luftrettung GmbH, eine BK117D2 (H145) mit einem medizinischen Ausbau von der Firma Bucher Leichtbau AG.


Modelldaten:

  • Triebwerke: 2 x Turbomeca Arriel 2E Turboshaft mit FADEC (dual full-authority digital engine control)
  • Leistung: 2 x 771 shp / 575 kw Dauerleistung (2 x 894 shp Startleistung / 1.072 shp in Single-Engine-Notbetrieb)
  • Leergewicht: 1.919 kg (4.231 lbs)
  • Maximum Take-Off Weight (MTOW): 3.650 kg (8.047 lbs)
  • Gesamtnutzlast: 1.731 kg (3.816 lbs)
  • Max. Außenlast: 1.500 kg (3.307 lbs)

Ausbau: Bucher Leichtbau AG

Ausstattung (u.a.):

  • Wetterradar
  • Windenbeschläge (optional Winch mit 90m Kabellänge, 272kg Tragkraft)
  • Winde / Winch (Firma UTC Aerospace Systems, ehemals Firma Goodrich)
  • digitales Avioniksystem Helionix® mit 4-Achsen-Autopilot
  • Beatmungsgerät: Dräger Oxylog 3000

Der Ursprung dieser Maschine ist die BK117, ein leichter zweimotoriger Hubschrauber, der im Jahr 1979 als Gemeinschaftsproduktion des Messerschmitt-Bölkow-Blohm und der japanischen Kawasaki Heavy Industries entstand und mit zwei Lycoming LTP 101 Triebwerken ausgestattet war. Im Jahr 2000 hatte die Weiterentwicklung BK 117 C2, auch EC 145 genannt seinen Erstflug. Diese Weiterentwicklung bestand in einer Vergrößerung der Zelle und wurde von zwei Turbomeca Arriel 1E2 angetrieben, MTOW 3585 kg

Die EC145 wurde zur H145 (EC145 T2 / BK117 D2) weiterentwickelt, leistungsstärkerer Antrieb mit zwei Arriel 2E, mit einem Fenestron zum Drehmomentausgleich und einer neuen Avionics-Ausrüstung (Helionix®). Das MTOW wurde auf 3650 kg erhöht. Im Jahr 2010 begann die Erprobung in dem die Zelle einer EC145 (mit der c/n 9002) mit einen neuen Heckausleger und einem Fenestron ausgerüstet wurde. Im Jahr 2014 wurde die erste Serienmaschine (c/n: 20010) an die DRF Luftrettung ausgeliefert.

Die ADAC Luftrettung 18 Maschinen dieses Typs geordert. Als ersten Hubschrauber von diesem Typ erhielt der ADAC am 12.09.2014 diese D-HEMS. Zuerst wurde der Hubschrauber zur Pilotenschulung auf dem neuen Muster und an verschiedenen Standorten eingesetzt. Die D-HEMS ist die „Stammmaschine“ in Murnau und entsprechend beschriftet.

Durch die H145 werden vor allem die inzwischen nach Neuseeland verkauften BK 117B2 ersetzt. Beim Einsatz in der Höhe, bei warmen Temperaturen (hot and high) und beim Einsatz der Winch sind die größeren Leistungsreserven der H145 ein großer Vorteil.

D-HEMS (ex: D-HADP)
EC-145 T2 / BK-117 D2
c/n: 20008
Baujahr: 2014

Ausrüster k.A.
Sondersignalanlage k.A.
Besatzung 1/2 - 2/2 Leistung k.A.
Hubraum (cm³) 667 Zulässiges Gesamtgewicht (kg) 3.650
Tags
Eingestellt am 24.09.2014 Hinzugefügt von Andreas Kautz
Aufrufe 155303

Korrektur-Formular

Sollten Sie in den Beschreibungen oder Fahrzeugdaten einen Fehler finden, weitere sachdienliche Informationen zum Fahrzeug besitzen oder einen Verstoß gegen das Urheberrecht melden wollen, dann benutzen Sie bitte das Korrekturformular. Wir bitten Sie darum, nur gesicherte Angaben zu machen, denn spekulative Informationen kosten das Admin-Team nur Zeit, die von uns besser verwendet werden kann.

Zum Korrektur-Formular

Weitere Einsatzfahrzeuge aus Deutschland (Germany)

Alle Einsatzfahrzeuge aus Deutschland (Germany) ›