Einsatzfahrzeug: B-31999 - MB Sprinter 516 CDI 4x4 - ELW ATF

B-31999 - ELW ATF
B-31999 - ELW ATF

Einsatzfahrzeug-ID: V118013 Weiteres Foto hochladen

Funkrufname B-31999 - MB Sprinter 516 CDI 4x4 - ELW ATF Kennzeichen B-31999
Standort Europa (Europe)Deutschland (Germany)Berlin
Wache k.A. Zuständige Leitstelle k.A.
Obergruppe Polizei Organisation Landespolizei
Klassifizierung Sonstiges Fahrzeug Polizei Hersteller Mercedes-Benz
Modell Sprinter 516 CDI 4x4 Auf-/Ausbauhersteller Baumeister & Trabandt
Baujahr 2010 Erstzulassung 2010
Indienststellung 2011 Außerdienststellung k.A.
Beschreibung

Einsatzleitwagen der Analytischen Task Force (ELW-ATF) des Landeskriminalamt Berlin, stationiert beim Kompetenzzentrum Kriminaltechnik (LKA KT 61) Umwelt und Explosivstoffanalytik.

Um die Einsatzleiter der Feuerwehren optimal unterstützen zu können, wurde in Deutschland an sieben Standorten die so genannte Analytische Task Force (ATF) eingerichtet. Die ATF besteht aus besonders für die Bewältigung von CBRN-Lagen ausgebildeten Einsatzkräften und spezieller Messtechnik. Die Standorte sind die Berufsfeuerwehren Hamburg, Mannheim, Dortmund, Köln und München, sowie das Landeskriminalamt Berlin und das Institut der Feuerwehr Sachsen-Anhalt. Das Personal der ATF setzt sich aus Bediensteten der Länder bzw. der Städte zusammen. Das BBK stattet die ATF-Standorte mit besonders leistungsfähiger Messtechnik sowie Einsatzfahrzeugen aus, koordiniert die Spezialausbildung und beteiligt sich an den Unterhaltskosten der Standorte.

Zum Jahreswechsel 2013/2014 wurde die ATF in Heyrothsberge aufgelöst, sodass zeitweilig nur noch sechs Einheiten existieren. Die fehlende ATF wurde Ende 2014 bei der Feuerwehr Leipzig etabliert.

Die neuen Einsatzleitwagen mit hochleistungsfähiger Technik sind für die sieben Standorte der Analytischen Task Force vorgesehen. Die Fahrzeuge sind als Einsatzleitwagen konzipiert und verfügen über eine umfangreiche Ausstattung. Eine moderne Klimaanlage sorgt dafür, dass ein längerer Betrieb witterungsunabhängig möglich ist.

Ausgebaut wurden die Fahrzeuge von der Firma Baumeister und Trabandt GmbH in Korschenbroich. Das Musterfahrzeug war sowohl auf der Interschutz 2010 in Leipzig als auch auf dem Europäischen Bevölkerungsschutzkongress in Bonn-Bad Godesberg im Oktober 2010 zu sehen. Basis des Fahrzeuges ist ein Mercedes Sprinter auf einem Allradfahrgestell.

Sämtliche sieben Fahrzeuge wurden im Farbton MB 9147, artikweiss, beschafft und mit einheitlichen Aufklebern versehen. Da es vorgesehen ist, dass die Fahrzeuge auch zivil agieren (z. B. im Umfeld von Massenveranstaltungen), wurden sie bewusst neutral gehalten. Die Standorte dürfen das Aussehen der Fahrzeuge nicht verändern. Für die Tarnung besitzen die Fahrzeuge abnehmbare Blaulichter und Magnetfolien, womit die Logos abgedeckt werden können. Von dieser Regelung rückte man jedoch im Juli 2015 ab und schrieb allen Standorten eine einheitliche Beklebung in feuerrot (RAL 3000) vor.

Technische Einzelheiten

Fahrer- und Beifahrersitz sind um 180° drehbar, wodurch sich zwei Kommunikationsarbeitsplätze erschließen. Über zwei Funkabfrageeinrichtungen lassen sich insgesamt 8 Funkgeräte betreiben. Im derzeitigen Ausbau sind zwei FuG 8b1 montiert. Für den Betrieb in digitalen Funknetzen sind drei weitere Einbauplätze vorgesehen.

Über die seitliche Schiebetüre erschließen sich zwei PC- Arbeitsplätze, die mit Touchscreen-Monitoren ausgerüstet sind. Zusätzlich ist ein dritter Monitor über einen Videosplitter an die beiden PC Arbeitsplätze angeschlossen. Am Splitter kann zusätzlich ein externer PC (z.B. Laptop) angeschlossen werden. Ein Mobiltelefon mit Freisprecheinrichtung, zwei Handfunksprechgeräte sowie eine weitere Funkabfrage Einrichtung ergänzen die Ausstattung dieser Arbeitsplätze.

Im Fahrzeugheck ist ein elektrisch betriebener Lift für das Fernerkundungsgerät SIGIS 2 eingebaut, das sich über eine Dachluke ausfahren lässt. Die Messdaten des Gerätes können über das interne Netzwerk direkt an den PC-Arbeitsplätzen verarbeitet werden.

Die Fahrzeuge sind sowohl für den mobilen Betrieb als auch für den Anschluss an vorhandene Strukturen ausgestattet. Beim autarken Betrieb wird über den Fahrzeugmotor ein 230 V Generator angetrieben, der die Ausstattung mit ausreichender Energie versorgt. Externe Anschlüsse für 230 V, ISDN sowie LAN runden die Ausstattung ab.

Technische Daten:

  • Fahrgestell: Mercedes-Benz Sprinter 516 CDI 4x4
  • Motor: OM 651 DE 22 LA
  • Abgasnorm: Euro 5
  • Motorleistung: 120 kW bei 3.800 1/min
  • Hubraum: 2.143 cm³
  • Antrieb: Allradantrieb 4x4 mit ASR
  • Höchstgeschwindigkeit: 90 km/h
  • zulässiges Gesamtgewicht: 4.600 kg
  • Leergewicht: 3.850 kg
  • Länge: 5.910 mm
  • Breite: 1.993 mm
  • Höhe: 2.930 mm
  • Radstand: 3.665 mm
  • Wendekreis: 13,6 m
  • Steigfähigkeit: 25 %
  • Watfähigkeit: 300 mm
  • Bodenfreiheit: 180 mm
  • Böschungswinkel vorn/hinten: 27° / 21°

Ausbau: Baumeister & Trabant

Ausstattung allgemein:

  • PC-Netzwerk mit Touchscreen
  • Major BOS 8 zur Ansteuerung und Bedienung der Funktechnik
  • Fernerkundungsgerät SIGIS 2 mit motorbetriebenen Lift
  • Generator 230 V, vom Fahrzeugmotor angetrieben
  • Anbindung an GSM, UMTS, GPRS und ISDN
  • Klimaanlage Dometic 2600

Beladung:

  • Ersatzrad
  • Ersatzglühlampen und -sicherungen
  • Bordwerkzeug, Satz, (mit Radmutternschlüssel)
  • Wagenheber
  • Unterlegkeil
  • Netzanschlußleitung, 230 V 1,5 m
  • Kfz-Verbandkasten
  • Warndreieck nach StVZO
  • Warnleuchte nach StVZO für gelbes Blink- und weißes Dauerlicht
  • 3 Kennleuchten blau, abnehmbar mit Magnetfuß incl. Verschlusskappe für Dachsteckdose
  • 3 Warnwesten, orange, Einheitsgröße
  • 2 Schutz- / Arbeitshandschuhe (Paar)
  • Feuerlöscher PG 6 H, in Fz-Halterung
  • Feuerlöscher K2, in Fz-Halterung (Gaslöscher)
  • Handscheinwerfer, mit Batteriefachschlüssel in Ladehalterung
  • Reifendruckmeßgerät
  • Kraftstoffkanister, 5 Liter, mit Ausgußstutzen
  • Gleitschutzketten, Satz (2 Stück), in Tasche
  • Starthilfekabel (Paar, in Tasche)
  • Abschleppseil, Kunststoff, mit Karabinerhaken
  • Flaggensatz
  • Aufkleber Organisationszeichen, Satz
  • Magnet-Abdeckplatten für Aufkleber
  • Bürodrehstuhl ohne Armlehne; mit Rollen; Stoffbezug
  • Sprechfunkgerätesatz FuG 8b-1 mit FMS
  • Handsprechfunkgerätesatz FuG 11b
  • Tragetasche (Leder) mit Gürtelschlaufe und Schulterriemen
  • Ladehalterung, Kfz-Einbau 12 V
  • Funkabfrageeinrichtung Major BOS 8 2
  • Mobiltelefon
  • Handlautsprecher mit Handmikrofon und Verstärker
  • Winkerkelle beidseitig rot mit Aufschrift "Halt Feuerwehr"
  • Navigationsgerät
  • Batterieüberwachung
  • Funkuhr DCF gesteuert
  • Erdungsspieß 40 cm; mit unverlierbarer Flügelschraube
  • Erdungsleitung
  • Anschlusskasten für LAN und ISDN mit Verbindungsleitung
  • Hebebühne für Meßeinheit SIGIS 2

PC-Ausstattung:

  • 2 Industrie PC Fa. NST; Typ HI 22 W
  • 2 Touchscreenmonitore 16:10; 22 Zoll
  • 2 DVD-Brenner
  • 2 Tastaturen Cherry mit USB Stecker
  • 2 Mäuse Infrarot mit USB Stecker
  • Netzwerk Hub 1
  • Monitor 22 Zoll
  • VGA Umschalter
  • Kombinationsgerät Drucker, Fax, Scanner

Software Satz bestehend aus:

  • Microsoft Windows 7
  • Textverarbeitunprogamm Microsoft Office
  • Nero Burning Rom
  • Disma Version 4
  • Firewall
  • Virenschutzprogramm
  • Satz diverse Gerätetreiber und Zubehörsoftware
Ausrüster k.A.
Sondersignalanlage
  • 3 Doppelblitz-Kennleuchten Hänsch Movia-D
  • 2 Frontblitzer Hänsch Sputnik nano
  • 2 Druckkammerlautsprecher
Besatzung 1/2 Leistung 120 kW / 163 PS / 161 hp
Hubraum (cm³) 2.143 Zulässiges Gesamtgewicht (kg) 4.600
Tags
Eingestellt am 07.09.2014 Hinzugefügt von wbarnitzke
Aufrufe 9670

Korrektur-Formular

Sollten Sie in den Beschreibungen oder Fahrzeugdaten einen Fehler finden, weitere sachdienliche Informationen zum Fahrzeug besitzen oder einen Verstoß gegen das Urheberrecht melden wollen, dann benutzen Sie bitte das Korrekturformular. Wir bitten Sie darum, nur gesicherte Angaben zu machen, denn spekulative Informationen kosten das Admin-Team nur Zeit, die von uns besser verwendet werden kann.

Zum Korrektur-Formular

Weitere Einsatzfahrzeuge aus Berlin

Alle Einsatzfahrzeuge aus Berlin ›