Einsatzfahrzeug: Florian Vorsfelde xx/xx (a.D.)

Florian Vorsfelde xx/xx (a.D.)
Florian Vorsfelde xx/xx (a.D.)
  • Florian Vorsfelde xx/xx (a.D.)
  • Florian Vorsfelde xx/xx (a.D.)
  • Florian Vorsfelde xx/xx (a.D.)

Einsatzfahrzeug-ID: V117949 Weiteres Foto hochladen

Funkrufname Florian Vorsfelde xx/xx (a.D.) Kennzeichen k.A.
Standort Europa (Europe)Deutschland (Germany)NiedersachsenWolfsburg (WOB)
Wache FF Wolfsburg OF Vorsfelde Zuständige Leitstelle Leitstelle Wolfsburg (HE, WOB)
Obergruppe Feuerwehr Organisation Freiwillige Feuerwehr (FF)
Klassifizierung Tanklöschfahrzeug Hersteller Magirus Deutz
Modell S 3000 Auf-/Ausbauhersteller Magirus
Baujahr k.A. Erstzulassung k.A.
Indienststellung k.A. Außerdienststellung Ja, aber Jahr unbekannt
Beschreibung

Ehemaliges Tanklöschfahrzeug TLF 15 (TLF 15/48) der Freiwilligen Feuerwehr Vorsfelde.

Fahrgestell:
Magirus S 3000

  • Motor: 4-Zylinder-Reihendieselmotor mit Luftkühlung
  • Leistung: 63 kW / 85 PS
  • Hubraum: 5322 ccm
  • Getriebe: 5-Gang-Handschaltung
  • Antrieb: 4x2, Heckantrieb
  • Länge / Breite / Höhe: 6.840 / 2.460 / 2.050 mm
  • zGG: 7.500 kg

Aufbau:
Magirus

Feuerlöschkreiselpumpe:
Typ: FP 15/8
Hersteller: Magirus
Einbauort: Heckpumpe, offen verbaut
Entlüftungseinrichtung: 2-stufiger Gasstrahler
Förderleistung: 1.500 l/min bei 8 bar
Schaumzumischung: Pumpenzumischer

Löschmittel:
Wasser: 2.400 l
Schaummittel: 80 l

Beladung/ Ausstattung:

  • Schnellangriff mit formstabilem S-Druckschlauch 30 m
  • 2 Zwei-Personen-Haspeln mit Druckschlauch, tragbar

Das Fahrzeug wurde von Magirus selbst intern als "Tanklöschfahrzeug 15/48" bezeichnet, die "48" weil dieser Fahrzeugtyp von Magirus 1948 eingeführt worden war. Das Tanklöschfahrzeug wurde auf einem Magirus Deutz S 3500 aufgebaut. Magirus erweiterte die Kabine zu einer Staffelkabine für sechs Personen und fertigte auch den feuerwehrtechnischen Aufbau dahinter. Der Aufbau ist sehr einfach gestaltet und fällt niedriger aus als die davor liegende Kabine. Herzstück des Aufbaus ist ein 2.400 Liter fassender Löschwassertank an den sich am Heck eine Feuerlöschkreiselpumpe anschließt. Wie bei den Vorgängertypen verbaute Magirus auch beim Tanklöschfahrzeug 15/48 die Pumpe offen hinter dem Aufbau. Über der Pumpe wurde eine Haspel für einen 30 m Schnellangriffsschlauch angebracht. Seitlich flankiert wurde die Pumpe durch zwei tragbare Zwei-Personen-Haspeln mit Druckschlauch. Der Tank selbst wurde umschlossen von zwei kleinen Geräteräumen für den Materialtransport.

Ausrüster k.A.
Sondersignalanlage
  • Eisemann RKLE 130 H
Besatzung 1/5 Leistung 63 kW / 85 PS / 84 hp
Hubraum (cm³) 5.322 Zulässiges Gesamtgewicht (kg) 7.500
Tags
Eingestellt am 04.09.2014 Hinzugefügt von Rüdiger Barth
Aufrufe 5640

Korrektur-Formular

Sollten Sie in den Beschreibungen oder Fahrzeugdaten einen Fehler finden, weitere sachdienliche Informationen zum Fahrzeug besitzen oder einen Verstoß gegen das Urheberrecht melden wollen, dann benutzen Sie bitte das Korrekturformular. Wir bitten Sie darum, nur gesicherte Angaben zu machen, denn spekulative Informationen kosten das Admin-Team nur Zeit, die von uns besser verwendet werden kann.

Zum Korrektur-Formular

Weitere Einsatzfahrzeuge aus Wolfsburg (WOB)

Alle Einsatzfahrzeuge aus Wolfsburg (WOB) ›