Einsatzfahrzeug: Feldkirchen - Sanitätsdienst - BAT

Feldkirchen - Sanitätsdienst - BAT
Feldkirchen - Sanitätsdienst - BAT
Ausgestellt auf der Rettmobil 2014 in Fulda
  • Feldkirchen - Sanitätsdienst - BAT
  • Feldkirchen - Sanitätsdienst - BAT
  • Feldkirchen - Sanitätsdienst - BAT
  • Feldkirchen - Sanitätsdienst - BAT

Einsatzfahrzeug-ID: V115804 Weiteres Foto hochladen

Funkrufname Feldkirchen - Sanitätsdienst - BAT Kennzeichen Y-402 117
Standort Europa (Europe)Deutschland (Germany)BundesbehördenBundeswehr (German Armed Forces)
Wache k.A. Zuständige Leitstelle k.A.
Obergruppe Rettungsdienst Organisation Bundeswehr
Klassifizierung Notarztwagen Hersteller Sonstige
Modell Fuchs A8 Auf-/Ausbauhersteller Binz
Baujahr k.A. Erstzulassung k.A.
Indienststellung k.A. Außerdienststellung k.A.
Beschreibung

Transportpanzer A8 Fuchs mit Rüstsatz Beweglicher Arzttrupp (BAT) der 5./SanLRgt in Feldkirchen.

Der TPz San BAT (Notarztwagen) ist ein landgebundenes, mittelschwer gepanzertes Verwundetentransportmittel, das vorrangig dem geschützten Transport von intensiv zu versorgenden / überwachenden Schwerstverletzten dient.

Ihn gibt es in den Varianten mit und ohne modulare Schutzausstattung (MSA). Er bietet ballistischen Schutz, hohe Geländegängigkeit und ist ohne MSA schwimmfähig.

Er dient u. a. auch der notfallmedizinischen Schwerpunktbildung weit vorne.

Besetzt wird das Fahrzeug mit einer Stärke von 1/1/1//3. 1 SanOffzArzt mit Fachkunde Rettungsmedizin, 1 SanFw Rettungsassistent, 1 SanSdt und MKF.

Technische Daten:

  • Antrieb: 6 Rad (6x6) mit 2 lenkbaren Vorderachsen
  • Motor: V8 Diesel mit Dirketeinspritzung
  • Geschwindigkeit (in km/h): Straße/Gelände bis 92
  • Motorleistung (in KW/PS): 235/320
  • Gewicht (Kampfgewicht in T):ohne MSA: 16,5; mit MSA: 21
  • Abmessungen (L/B/H in m): ohne MSA: 6,83/2,98/2,30; mit MSA: 6,95/3,04/2,30
  • Reichweite: Straße bis 800 km; Gelände > 400 km
  • Steigfähigkeit: bis Rutschgrenze
  • Watfähigkeit: 1,80 m
  • Wndekreis (in Metern): 17


ohne MSA: Schutz gegen leichte Infanteriewaffen und Splitter
mit MSA: zusätzlich gegen Mineneinwirkung und Direktbeschuss, ABC-Schutzanlage, RunFlat Reifen gegen Direktbeschuss mit Notfallring.

Fernmeldeausstattung:
- 1 Funkgerät SEM 80/90
Medizinische Ausstattung:
- Defibrillator Zoll M
- Patientenüberwachungsmonitor Propaq
- Beatmungsgerät Lifebase III
- Spritzenpumpe 3 fach
- Pulsoxymeter
- Sekretabsaugpumpe
- Notfallkoffer Atmung und Herz/Kreislauf
- Antischockhose MAST
- Schaufeltrage
- Vakuummatratze
- Bergetuch
- Verbrauchsmaterial zur Versorgung von Schwerverletzten.

Transportkapazität: 1 liegender, intensiv zu versorgender / überwachender Patient und 2 liegende, leicht verletzte Patienten.

Aufgaben des BAT:
- Sichtung
- Erkennen / Behandeln lebensbedrohlicher Erstmaßnahmen
- Sicherstellung allgemeinmedizinischer Versorgung
- Durchführung eingeschränkter medizinischer ABC-Schutzmaßnahmen.

Eingesetzt wird dieser Transportpanzer Fuchs im Auslandseinsatz in Kabul/Afganistan.

Ausrüster k.A.
Sondersignalanlage k.A.
Besatzung 1/2 Leistung 235 kW / 320 PS / 315 hp
Hubraum (cm³) 12.763 Zulässiges Gesamtgewicht (kg) 19.000
Tags
Eingestellt am 18.05.2014 Hinzugefügt von berlin
Aufrufe 7373

Korrektur-Formular

Sollten Sie in den Beschreibungen oder Fahrzeugdaten einen Fehler finden, weitere sachdienliche Informationen zum Fahrzeug besitzen oder einen Verstoß gegen das Urheberrecht melden wollen, dann benutzen Sie bitte das Korrekturformular. Wir bitten Sie darum, nur gesicherte Angaben zu machen, denn spekulative Informationen kosten das Admin-Team nur Zeit, die von uns besser verwendet werden kann.

Zum Korrektur-Formular

Weitere Einsatzfahrzeuge aus Bundeswehr (German Armed Forces)

Alle Einsatzfahrzeuge aus Bundeswehr (German Armed Forces) ›

Anzeige