Einsatzfahrzeug: Florian Hamburg Warwisch GKW (HH-2991)

Florian Hamburg Warwisch GKW (HH-2991)
Florian Hamburg Warwisch GKW (HH-2991)
  • Florian Hamburg Warwisch GKW (HH-2991)
  • Florian Hamburg Warwisch GKW (HH-2991)
  • Florian Hamburg Warwisch GKW (HH-2991)
  • Florian Hamburg Warwisch GKW (HH-2991)
  • Florian Hamburg Warwisch GKW (HH-2991)
  • Florian Hamburg Warwisch GKW (HH-2991)
  • Florian Hamburg Warwisch GKW (HH-2991)
  • Florian Hamburg Warwisch GKW (HH-2991)
  • Florian Hamburg Warwisch GKW (HH-2991)

Einsatzfahrzeug-ID: V10102 Weiteres Foto hochladen

Funkrufname Florian Hamburg Warwisch GKW (HH-2991) Kennzeichen HH-2991
Standort Europa (Europe)Deutschland (Germany)Hamburg
Wache FF Hamburg F 2957 Warwisch Zuständige Leitstelle Leitstelle Hamburg (HH)
Obergruppe SEG/KatS Organisation Freiwillige Feuerwehr (FF)
Klassifizierung Gerätekraftwagen Hersteller Iveco
Modell EuroFire FF 135 E 24 W Auf-/Ausbauhersteller Magirus
Baujahr 2002 Erstzulassung 2002
Indienststellung 2002 Außerdienststellung k.A.
Beschreibung

Gerätekraftwagen der Freiwilligen Feuerwehr Warwisch, F 2957.

Einer von drei im Jahr 2002 beschafften GKW´s der Feuerwehr Hamburg. Zwei davon wurden bei den Wehren mit der Sonderkomponente Schwere Bergung / Beleuchtung stationiert, das dritte Fahrzeug ging an die Schule und wurde dort u.a. als Fahrschulfahrzeug genutzt.

Technische Daten:

  • Fahrgestell: Iveco EuroFire FF 135 E 24 W
  • Motorleistung: 177 kW bei 2.700 1/min (6-Zylinder Diesel)
  • Hubraum: 5.861 cm³
  • Höchstgeschwindigkeit: 94 km/h
  • Zulässiges Gesamtgewicht: 14.000 kg
  • Länge: 8.400 mm
  • Breite: 2.500 mm
  • Höhe: 3.223 mm

Aufbau: Magirus

Ausstattung u.a.:

  • Seilwinde HPC (50 kN, mit Umlenkrolle 100 kN)
  • Stromerzeuger 8 kVA
  • Motortrennschleifer
  • Motorkettensägen
  • Rettungssäge
  • elektr. Hydraulikpumpe
  • Umfangreiche Werkzeugausstattung
  • Brennschneid- und Schweißgerät (autogen) mit 5 l- und 20 l-Flaschen
  • div. Windenstützen (Abstützung) in verschiedenen Längen
  • div. Bohlen und Kanthölzer
  • Einsatzstellenabsicherung
  • hydraulischer Rettungssatz Holmtro auf Schnellangriffshaspel, bestehend aus: Rettungsschere und Spreizer, 3 Rettungszylinder, Pedalschneider, 24 Pallhölzern und div. Holzkeilen
  • hydr. Hebesatz
  • Hebekissen
  • Tauchpumpen
  • Kabeltrommeln und Elektrozubehör
  • Greifzug / Umlenkrollen
  • umfangreiche Anschlagmittel
  • umfangreiche Beleuchtung mit Stativen und Lichtmast
  • elektr. Abbauhammer
  • Marinetrage
  • Schleifkorbtragen (davon 1 mit Hahnepot, DL-hubfähig)
  • Pressluftatmer
  • Elektrobohrmaschine
  • elektr. Stichsäge
  • Absturzsicherung
  • Erdungsmatte
  • Kraneinrichtung
  • Rettungssatz Bahn der DB AG u.a. mit Rettungsschnellbaugerüst, Belastung: 400 kg, Gerätetransportrucksäcke, Schleifkorbtragen
Ausrüster k.A.
Sondersignalanlage
  • 2 Rundumkennleuchten Bosch RKLE 200 B2
  • Druckkammerlautsprecher Wandel & Goltermann LAD-335
  • Martin-Horn 2297 GM
  • 2 Frontblinker Hella Comet 500
  • Rundumkennleuchte Bosch RKLE 200 A am Heck
Besatzung 1/8 Leistung 177 kW / 241 PS / 237 hp
Hubraum (cm³) 5.861 Zulässiges Gesamtgewicht (kg) 14.000
Tags
Eingestellt am 07.08.2007 Hinzugefügt von Timo-2921
Aufrufe 19853

Korrektur-Formular

Sollten Sie in den Beschreibungen oder Fahrzeugdaten einen Fehler finden, weitere sachdienliche Informationen zum Fahrzeug besitzen oder einen Verstoß gegen das Urheberrecht melden wollen, dann benutzen Sie bitte das Korrekturformular. Wir bitten Sie darum, nur gesicherte Angaben zu machen, denn spekulative Informationen kosten das Admin-Team nur Zeit, die von uns besser verwendet werden kann.

Zum Korrektur-Formular

Weitere Einsatzfahrzeuge aus Hamburg

Alle Einsatzfahrzeuge aus Hamburg ›