Einsatzfahrzeug: Mont Blanc - WF GEIE TMB - Tunnellöschfahrzeug

Mont Blanc - WF GEIE TMB - Tunnellöschfahrzeug
Mont Blanc - WF GEIE TMB - Tunnellöschfahrzeug
  • Mont Blanc - WF GEIE TMB - Tunnellöschfahrzeug

Einsatzfahrzeug-ID: V103625 Weiteres Foto hochladen

Funkrufname Mont Blanc - WF GEIE TMB - Tunnellöschfahrzeug Kennzeichen k.A.
Standort Europa (Europe)Frankreich (France)Rhône-Alpes (01 - 07 - 26 - 38 - 42 - 69 - 73 - 74)
Wache k.A. Zuständige Leitstelle k.A.
Obergruppe Feuerwehr Organisation Werkfeuerwehr
Klassifizierung Tanklöschfahrzeug Hersteller MAN
Modell TGS 35.540 Auf-/Ausbauhersteller BAI
Baujahr 2012 Erstzulassung 2012
Indienststellung 2012 Außerdienststellung k.A.
Beschreibung

Tunnellöschfahrzeug der Werkfeuerwehr GEIE TMB (Gruppo Europeo di Interesse Economico del Traforo del Monte Bianco; Europäische Vereinigung wirtschaftlicher Interessen des Montblanc-Tunnels).

Im Bereich des Mont-Blanc-Tunnels gibt es drei Kontrollstellen, von denen im Ernstfall Einsatzkräfte ausrücken können. Vorerst befindet es sich in der Erprobungsphase und wird dabei voraussichtlich wechselweise an allen drei Stellen eingesetzt. An welcher dieser drei Stellen das Fahrzeug endgültig stationiert sein wird, ist noch nicht bekannt.

Mit diesem Fahrzeug stellt BAI den Nachfolger des bekannten „Janus 4000“ aus dem Jahr 2000 vor. Dieser fiel durch die ungewöhnliche Konstruktion mit zwei Fahrerhäusern auf, die es ermöglichte, auf ein Wenden im Tunnel zu verzichten. Bei dem neuen Fahrzeug ist man von diesem aufwendigen Konzept wieder abgekommen, hat aber das Fahrzeug mit besserer Technik zum Fahren bei schlechter Sicht wie z.B. einer Infrarotkamera ausgestattet.

Als Fahrgestell wurde wie schon beim Janus ein MAN gewählt, allerdings in diesem Fall ein vierachsiges Fahrgestell auf Basis des Modells TGS, bei dem die vorderen drei Achsen angetrieben sind und die beiden vorderen sowie die Nachlauflenkachse am Heck lenkbar sind. Als Antrieb sowohl für den Fahrbetrieb als auch für die Einbauaggregate inklusive der Feuerlöschkreiselpumpe wurde ein 6-Zylinder-MAN-Dieselmotor D2676 mit einer Leistung von 540 PS gewählt. Die Abgasanlage ist über das Dach geführt.

Die Mannschaftskabine ist für einen einfacheren Einstieg vor der Vorderachse und abgesenkt montiert. Sie bietet Platz für vier Personen und ist mit einer Überdruckanlage ausgestattet, so daß kein Rauch eindringen kann. Dadurch müssen die Atemschutzgeräte erst kurz vor dem Verlassen der Kabine angelegt werden, was die mögliche Einsatzzeit erhöht. Vom Fahrerplatz aus sind alle Bedienelemente für die Löscheinrichtungen, also die Feuerlöschkreiselpumpe, den Dachmonitor, den Frontmonitor und die Selbstschutzanlage für die Kabine, erreichbar.

Der Aufbau ist in der bekannten BAIWAY-Bauweise aus Aluminiumprofilen ausgeführt und besteht aus drei Modulen. Das vordere und hintere Modul sind jeweils als Gerätekästen mit Stangenverschlüssen ausgeführt. Das mittlere Modul beherbergt die Tanks für Wasser (12.150 l) und Schaummittel (1.000 l). Zusätzlich befinden sich zwischen den Achsenpaaren ausschiebbare Kästen. Das Dach ist begehbar ausgeführt und mit einem klappbaren Geländer sowie einer Beleuchtung ausgestattet, die beim Abklappen der Heckleiter automatisch angeschaltet wird.

Die Umfeldbeleuchtung besteht aus sieben Leuchten pro Seite sowie einer Leuchte am Heck. Zusätzlich ist am Heck eine Verkehrswarnanlage mit Laufschrift angebracht worden. Zur weiteren Beleuchtungsausstattung gehört ein Lichtmast mit vier 24-V-Xenonscheinwerfern am Heck des Fahrzeugs. Die Sondersignalanlage besteht aus zwei „Pulsar“ LED-Blitzleuchten sowie Front- und Heckblitzern, die aus dem Hause La Sonora stammen.

Fahrgestell: MAN TGS 35.540 8x6H BL
Aufbau: BAI BAIWAY

Technische Daten:
Motor: MAN D2676, R6 Diesel, Euro 5
Leistung: 397 kW/540 PS bei 1.900 U/min
max. Drehmoment: 2.500 Nm bei 1.050 - 1.400 U/min
Hubraum: 12.412 cm³
Lackierung: RAL 3000 - Feuerrot
zul. Gesamtgewicht: 35.000 kg

Ausstattung u.a.:

  • Feuerlöschkreiselpumpe
  • Dachmonitor
  • Frontmonitor
  • Selbstschutzanlage
  • Wassertank 12.150 l
  • Schaummitteltank 1.000 l
  • 2 Schnellangriffseinrichtungen
  • Lichtmast 4x 24 V Xenon
  • Teleskopleitern
  • Infrarotkamera
  • Rückfahrkamera
Sondersignalanlage
  • 2 La Sonora Pulsar LED-Blitzleuchten
  • La Sonora LED Frontblitzer
  • La Sonora LED Heckblitzer
Besatzung 1/3 Leistung 397 kW / 540 PS / 532 hp
Hubraum (cm³) 12.412 Zulässiges Gesamtgewicht (kg) 35.000
Tags 35.540, 74, 8x6, alpes, bai, baiway, bl, brescia antincendi international, dachmonitor, dachwerfer, feuerwehr, fra, france, frankreich, frontblitzer, frontmonitor, frontwerfer, fw, geie, geie tmb, geie-tmb, haute, haute-savoie, heckblitzer, heckwarnanlage, hwa, la sonora, la-sonora, lasonora, led, löschfahrzeug, man, monitor, mont blanc, mont-blanc, montblanc, niederbauweise, niedere bauart, niedrigbauweise, niedrige bauart, pulsar, rhone, rhône, rhône-alpes, rws, rückwarnsystem, rückwärtswarnanlage, rückwärtswarnsystem, savoie, straßenräumer, tanklöschfahrzeug, tgs, tgs 35.540, tgs35.540, tlf, tmb, verkehrswarnanlage, vierachser, vierachsig, werfer, werkfeuerwehr, wf
Eingestellt am 14.12.2012 Hinzugefügt von BOS-Fahrzeuge.info

Korrektur-Formular

Sollten Sie in den Beschreibungen oder Fahrzeugdaten einen Fehler finden, weitere sachdienliche Informationen zum Fahrzeug besitzen oder einen Verstoß gegen das Urheberrecht melden wollen, dann benutzen Sie bitte das Korrekturformular. Wir bitten Sie darum, nur gesicherte Angaben zu machen, denn spekulative Informationen kosten das Admin-Team nur Zeit, die von uns besser verwendet werden kann.

Zum Korrektur-Formular

Weitere Einsatzfahrzeuge aus Rhône-Alpes (01 - 07 - 26 - 38 - 42 - 69 - 73 - 74)

Alle Einsatzfahrzeuge aus Rhône-Alpes (01 - 07 - 26 - 38 - 42 - 69 - 73 - 74) ›