Kritik/Anmerkung(en)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Kritik/Anmerkung(en)

      Hallo zusammen,

      auf die Gefahr hin mich unbeliebt zu machen, wollte ich mal ein Thema ansprechen was mich schon seit längerem beschäftigt.

      Ich selbst sehe mich als Amateur/Anfänger-Fotograf, der bei Sanitätsdiensten und Übungen rumhoppelt und ein paar Autos mit Blaulicht auf dem Dach knipst. Ich denke das spiegelt sich auch teilweise in der Qualität meiner Fotos wieder. Manche sind besser, andere nicht. Mittlerweile habe ich, so sehe ich das zumindest, große Fortschritte gemacht und weiß worauf es ankommt.
      Ich versuche, mit meinen Bildern den daran interessierten Leuten Informationen über Einsatzfahrzeuge, hauptsächlich die aus unserem Landkreis, weiterzugeben. Dafür ist bos-fahrzeuge.info eine gute Plattform. Die Datensätze finde ich von allen Datenbanken am übersichtlichsten und am besten gestaltet.

      Selbstverständlich werden trotzdem noch Fotos von mir abgelehnt. Manchmal sehe ich die Gründe dafür ein, manchmal nicht. Auch wenn ich sie nicht verstehen kann, sind sie oft legitim. Aber es gibt auch die kleine Prozentzahl Fotos die aus Gründen abgelehnt werden, die ich nicht nachvollziehen kann. Aber daran liegt nicht mein Problem. Wenn die Fotos nicht für den Qualitätsstandard hier reichen, dann soll das eben so sein. Dafür gibt es ja die Leute die die Fotos ablehnen oder freischalten.
      Bislang habe ich auch nur ein einziges abgelehntes Foto reklamiert.

      Wie gesagt, daran liegt nicht mein Problem. Ich persönlich finde, dass es teilweise sehr große, wenn nicht sogar zu große, Unterschiede bei den Maßstäben gibt. Sowohl bei der Foto-Freischaltung, als auch in anderen Bereichen wie der Wachen-DB. Bitte nicht falsch verstehen, ich möchte hier niemanden der Admins oder Fotografen irgendwie anprangern oder ähnliches.

      Ich sehe es halt problematisch, wenn ich (aktuelle, aus 2019) Bilder von einem Admin sehe (mir wurde gesagt, die Admin-Fotos schalten sich selbst frei), die bei 3 (unabhängigen) Bewertungen kaum mehr als einen Stern erreicht haben, und ich sehe, dass das Bild, wäre es von mir bzw. einem "normalen" User, gleich aus 3-4 unterschiedlichen Gründen abgelehnt worden wäre. Oder weitere Bilder, die es nur bis drei Sterne schaffen und auch sonst vermutlich abgelehnt worden wären (Gegenstände verdecken Fahrzeugteile).

      Da ich wie gesagt niemanden konkret an den Pranger stellen will verlinke ich das natürlich auch nicht.

      Aber ich sehe da halt absolut nicht mehr die "natürlichen Schwankungen", die zwischen den Qualitätsansprüchen der einzelnen Admins liegen. Da könnte sicher für den ein oder anderen auch das Gefühl entstehen, dass Fotos von Admins irgendwie mehr wert seien als normale User-Fotos oder so etwas.

      Ein weiterer Punkt, der so ähnlich ist, ist dass zum Beispiel bei den korrigierten Wachen von manchen Admins die Nullen, wie sie ja auch in die FRN bei den Datensätzen sollen, wieder rausgenommen werden.

      Wenn man dann eingibt, "Florian Musterstadt 01/46-03" (und alle anderen Fzg. auch die Nullen haben), wird das teilweise auf "Florian Musterstadt 1/46-3" korrigiert und alle anderen Fahrzeuge gleich mit, wohingegen bei anderem Admin und anderer Wache die Nullen übernommen wurden und auch bei den restlichen Fahrzeugen so stehen.

      Ich möchte hiermit einen Anstoß geben, dass man vielleicht nochmal schaut, einen gemeinsamen Konsens findet (sowohl bzgl. (Führungs)Nullen bei den Wachen-Datensätzen als auch bzgl. Fotoqualität, insbesondere bei Admin-Fotos, die sich, wenn ich korrekt informiert bin selbst freischalten) und schaut, dass man da etwas einheitlicher wird. Weil so sind die Qualitätsmaßstäbe doch u. U. schon sehr verschieden zwischen den Admins.

      Und bitte nicht irgendwie in den falschen Hals kriegen den Text ^^ und ich hoffe mein Anliegen ist verständlich rübergebracht worden.

      Beste Grüße und bleibt alle gesund,
      Justus
    • Das ist ein guter Anstoß... ich werde mir mal demnächst die neuen Fotos/Datensätze der letzten sechs Wochen vornehmen.
      Eine Bitte habe ich aber dennoch... wenn man schon Kritik übt (was ja durchaus berechtigt ist), dann sollte man dies auch unterfüttern können, was meiner Auffassung nach absolut nichts mit anprangern zu tun hat... aber meinem Dafürhalten nach: wenn man schon gackert, dann bitte auch richtige Eier legen! :)
      Ich kann nur zur Reparatur ansetzen, wenn ich auch weiß was kaputt ist... sonst fehlt mir da die Muse!
      Grüße aus dem Frankenland :winktz:

      Patrik *Kalli* Kalinowski
      Administrator
      BOS-Fahrzeuge.info



      Warum denn immer gleich sachlich werden, wenn es auch persönlich geht?!
      - André Heller -
    • Geht das denn auch per PN?

      Ich kann dann gerne auch ein paar weitere Beispiele raussuchen.

      Ich möchte halt ungern direkt hier die expliziten Beispiele verlinken, ich hab da leider in der Vergangenheit in anderen Bereichen diesbezüglich schon schlechte Erfahrungen gemacht (Anfeindungen / Beleidigungen und sowas)
    • Moin,

      aus eigener langjähriger Admintätigkeit in diesem Laden hier, weiß ich nur zu gut, dass die Freischaltkriterien gerne mal abseits des "schwarz und weiß" auch in ganz viele Grautöne eingeteilt wurden (bis Ende 2014 zumindest). Ein Bild ist nun einmal nicht immer nach technischen Kriterien bewertbar, auch wenn man das gerne machen würde. Zu meinen aktiven Adminzeiten habe ich meine eigenen Bilder jedoch deutlich kritischer beurteilt als die von Usern, einfach weil ich der Ansicht gewesen bin, dass mir als Admin eine gewisse Vorbildfunktion zu unterstellen ist.

      Allerdings kann ich (wie geschrieben damals) nicht beurteilen, ob alle meine Mitadmins die gleichen Vorstellungen an den Tag gelegt haben und mittlerweile muss ich auch gestehen, dass es mir eigentlich egal ist. Ich weiß, was ich abliefern kann und ich versuche bei jedem Foto-Termin (Straßen- oder Einsatzfotografie mache ich normalerweise nicht) auch diese Vorstellungen umzusetzen, auch wenn es sicherlich nicht immer klappt. Daher vermeide ich es auch wie die Pest, bei Tagen der offenen Tür oder anderen Veranstaltungen Fotos der Einsatzfahrzeuge (zumindest für eine Veröffentlichung) zu machen.

      Okay, Rheinland-Pfalz ist groß, aber vielleicht lässt es sich ja einrichten, dass wir mal gemeinsam einen Foto-Termin planen, organisieren und anschließend auch durchführen? Vielleicht hilft Dir das ja, Deine Fähigkeiten noch besser zu nutzen und so zu besseren Fotos zu kommen? Versteh mich bitte nicht falsch, ich treffe diese Aussagen, ohne in der Datenbank nach Deinem Profil und Deinen Fotos gesucht zu haben ... Kontaktmöglichkeiten zu mir findest Du auf meinen Profilseiten hier im Forum und in der Galerie. Ich würde mich freuen, von Dir zu hören.

      eifeler schrieb:

      Ein weiterer Punkt, der so ähnlich ist, ist dass zum Beispiel bei den korrigierten Wachen von manchen Admins die Nullen, wie sie ja auch in die FRN bei den Datensätzen sollen, wieder rausgenommen werden.

      Wenn man dann eingibt, "Florian Musterstadt 01/46-03" (und alle anderen Fzg. auch die Nullen haben), wird das teilweise auf "Florian Musterstadt 1/46-3" korrigiert und alle anderen Fahrzeuge gleich mit, wohingegen bei anderem Admin und anderer Wache die Nullen übernommen wurden und auch bei den restlichen Fahrzeugen so stehen.
      Ja, die Wachendatenbank ist ein riesiger Hort von unterschiedlichen Sichtweisen und auch unterschiedlichen Meinungen. Das liegt aber teilweise schon alleien daran, dass sich nicht einmal die Feuerwehren in einem Kreis selbst einig sind, wie sie sich eigentlich nennen wollen, eine Einheitlichkeit ist daher sehr schwer umzusetzen. Für die Funkrufnamen gab es eigentlich mal die Übereinkunft, die Zahlen alle zweistellig, also mit führenden Nullen zu hinterlegen, einerseits damit die Sortierreihenfolge in den einzelnen Ordnern sichergestellt ist und andererseits, damit das ganze zumindest halbwegs einheitlich wird.

      Ein weiteres Thema sind die Einreichung und Umsetzung von Korrekturen. Während einige User hier echt gute Arbeit abliefern, hat man bei anderen Usern das Gefühl, dass deren einziges Ziel ist, die eigenen Bilder von Fahrzeugen online zu haben, koste es was es wolle. Korrekturen (wie Außerdienststellung der Vorgängerfahrzeuge, Veränderungen an den Funkrufnamen, etc) werden gar nicht durchgeführt oder wenn dann mit langer Verspätung. Auch hier kann man den Administratoren eigentlich nur ein Lob dafür aussprechen, dass sie zumindest versuchen, die Aktualität halbwegs sicherzustellen und auch nicht zwingend nachvollziehbare Korrekturen in mühsamer Kleinarbeit nachzuverfolgen und bei Möglichkeit irgendwie sinnvoll umzusetzen.

      Was ist mein Fazit?

      Es wird immer wieder Entscheidungen geben, die zumindest diskussionswürdig, wenn nicht sogar fragwürdig sind. Allerdings bin ich dennoch der Ansicht, dass die Admins in der Summe eine sehr gute Arbeit machen. Wenn ich auf Basis des in der Galerie vorhanden Sternesystems eine Bewertung abgeben müsste, würde sie (wie gesagt in der Summe über alle aktiven und ehemaligen Admins hinweg) irgendwo zwischen 8 und 9 Sterne und damit im Rahmen einer guten oder sehr guten Note liegen. Ich finde, dass das die Arbeit, die hier ehrenamtlich und in der Freizeit geleistet wird, im großen und ganzen keinen Anlass zur Kritik geben. Von daher möchte ich einfach mal mein Lob für die ganze im Hintergrund erfolgende Arbeit aussprechen.

      Viele Grüße,
      Tobias

      PS: Viel zu viel Text und eigentlich sollte ich mich besser gar nicht einmischen ... :D
      - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
      http://www.einsatzfahrzeug-archiv.de
      facebook.com/voss.tobias
      - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
    • Hallo,

      Tobias Voss schrieb:

      Ein Bild ist nun einmal nicht immer nach technischen Kriterien bewertbar, auch wenn man das gerne machen würde. Zu meinen aktiven Adminzeiten habe ich meine eigenen Bilder jedoch deutlich kritischer beurteilt als die von Usern, einfach weil ich der Ansicht gewesen bin, dass mir als Admin eine gewisse Vorbildfunktion zu unterstellen ist.
      Das mit den technischen Kriterien ist sicher richtig. Was halt mein Problem ist, es geht mir nicht, auch wenn das vielleicht am Anfang so geklungen hat darum, ob und wie oft und warum meine Bilder abgelehnt werden.. (Anderes Thema, liegt z. T. auch an der Kamera, gibt hoffentlich in den nächsten Wochen eine neue und dann wollte ich mich mal mit Fototerminen befassen) Jetzt geht es hier aber schon wieder so viel um mich :D

      Der Meinung bin ich auch ein bisschen. Mit der Vorbildfunktion stimme ich dir zu, aber mMn müssen die Bilder ja nichtmal besser sein, ein einheitlicher(er) Maßstab würde mMn schon viel zu einer "gemeinsameren Ebene" beitragen. Mir ist klar, dass das absolut nicht schwarz-weiß umsetzbar ist, weil viele Personen unterschiedliche Ansichten haben können. Beispielsweise gibt es Admins wo man schon im Vorhinein weiß, dass die viele Bilder "durchwinken", wohin es andere gibt die alles kritischer beäugen. In einem gewissen Maße ist das ja auch völlig in Ordnung. Nur mEn ist der Unterschied teils so groß dass man sich irgendwie komisch dabei fühlt. Ich find dafür kein passendes Wort...
      Ob man da jetzt kritischer wird oder nicht, das überlasse ich den Admins. Es ist ja eure Seite.

      Ich will damit auch nicht irgendwie erzwingen, dass mehr Bilder von mir durchgehen oder sowas. Im Nachhinein bereue ich es auch manchmal ein Foto (teils mit Ach und Krach) eingesendet zu haben... Aber ich glaub das gehört zum Anfänger-Fotografen einfach ein bisschen dazu. Und ich meine wenn es mir dann doch so schlecht gefällt kann ich es doch immer noch löschen lassen im Nachhinein(?).

      Tobias Voss schrieb:

      Allerdings kann ich (wie geschrieben damals) nicht beurteilen, ob alle meine Mitadmins die gleichen Vorstellungen an den Tag gelegt haben und mittlerweile muss ich auch gestehen, dass es mir eigentlich egal ist. Ich weiß, was ich abliefern kann und ich versuche bei jedem Foto-Termin (Straßen- oder Einsatzfotografie mache ich normalerweise nicht) auch diese Vorstellungen umzusetzen, auch wenn es sicherlich nicht immer klappt. Daher vermeide ich es auch wie die Pest, bei Tagen der offenen Tür oder anderen Veranstaltungen Fotos der Einsatzfahrzeuge (zumindest für eine Veröffentlichung) zu machen.
      Das erste große Problem ist die Kamera, mit der werde ich aktuell wohl eher ausgelacht auf Fototerminen. Bald kommt hoffentlich eine neue. Aber ganz ehrlich: Ich fange lieber an mit Fotos bei Sandiensten etc. um mich in das Thema ein bisschen einzufuchsen und zu schauen ob es was für mich ist, was man da machen kann und so, bevor ich knapp 500€ für neues Equipment investiere. Und das wohlgemerkt aktuell noch ohne nennenswertes Einkommen. Dann kann man denke ich langsam anfangen, Termine machen und sich mal ein bisschen eintesten. Sowohl im Generellen als auch bei so Themen wie Langzeitbelichtung (Belichtung ist sowieso mein Steckenpferd... NICHT), was sind gute (Gruppenfoto-)Motive und so weiter usf.

      Was halt auch problematisch ist, dass unser Landkreis zu 80% aus TSF(-W)/TSA Feuerwehren besteht von denen dann auch vielleicht 30% keine Webseite oder Facebookseite haben. Ich hab jetzt das Glück dass ich selber in einer HiOrg bin und recht gute Kontakte habe (zu OrgL RD und ILS-Dispos wie auch zu Feuerwehrleuten, da oft aber nur von Stützpunktfeuerwehren, die sowieso gut im Internet vertreten sind).

      Mein Ziel ist es ein bisschen, zu versuchen zumindest die Einsatzfahrzeuge unserer Stadt und der umliegenden VG abzulichten. Da die umliegende VG aus 5 Stützpunktwehren mit guten Kontaktmöglichkeiten besteht, aber aus 40 kleinen Wehren, z. T. ohne irgendwelche Möglichkeiten zur Kontaktaufnahme gestaltet sich allein der FW-Bereich schon schwierig.

      Was dann noch dazu kommt ist die Polizei, insbesondere das große Areal der Bereitschaftspolizei hier, da sind Fototermine auch eher Ausnahme als Regel wenn ich die Fotos in der DB sehe. Ohne gute Kontakte kommt man da auch nicht einfach mal so ran denke ich. Kann ich aber nicht sagen, denn sowas werde ich erst mit der neuen Kamera anfragen. Weiter im Text: Ich weiß nicht ob das da gewollt ist oder gerne gesehen. Kann es aber auch nicht beurteilen.

      So, dann hab ich zu den größeren OVs und OGs bzw SGs des DRK und MHD im Kreis weitestgehend Kontakt(möglichkeiten) bzw. kenne konkrete Mitglieder (z. T. natürlich auch persönlich). Da werden sicherlich auch ein paar Termine drin sein später mit der neuen Kamera. Später halt...

      Beim THW: selbiges gilt wie bei SEG&KatS.
      RD mach ich erstmal nicht terminmäßig (ab und an "Lauern" am KH ist aber drin), da liefere ich dem Kollegen Kup von einsatzfahrzeuge-west.de die relevanten Daten zu neuen Autos usw, ich glaube er kann das besser als ich.

      So: Zusammenfassung, ich hab auch schon zu viel geschrieben .

      - Lob für die Admins: Ja auch von mir. :thumbup: Möchte deren Arbeit auch gar nicht in Frage stellen. Habe meine persönliche Meinung (anhand der Likes ja aber anscheinend ja auch nicht nur meine) dargelegt und eine Idee/Anreiz gegeben. Ob der nun aufgegriffen wird liegt nicht in meiner Verantwortung ;)
      - Wachen-DB: Dann würde ich hier evtl. auf jeden Fall empfehlen, dass man sich mal (virtuell) zusammensetzt und da gute Maßstäbe findet. Im Gegensatz zu den Fotos kann man hier nämlich pauschale Regeln aufstellen.
      - Dazu gleich eine Frage: Was ist mit Autos, die eingepflegt sind, aber nun unter anderem FRN fahren? Hatte als Korrektur ein Auto (zB 1/85-1) korrigiert, welches seit ca. 1 Jahr mittlerweile als 2/85-2 fährt (bis vor zumindest 2 Monaten auch noch als 1/85-1 beklebt) Als 2/85-2 geändert und auf RW 2 gestellt, wurde aber von einem Admin als 1/85-1 (a. D.) eingetragen und die Versetzung nur beiläufig in die Beschreibung gefügt.
      - Kritik bzgl. Korrekturen machen und Fzg aD stellen ist sicher nicht auf mich konkert bezogen (hab ich glaub ich bei uns im Kreis im RD auch weitgehend gemacht und mal angefangen das in anderen Leitstellenbereichen zu tun, wo ich weiß dass die Fzg aD sind), werde ich aber mal tun die nächsten Wochen
      Insgesamt möchte ich die Arbeit der Admins nicht in Frage stellen, weil Arbeit in der Freizeit. Daher auch mal Danke :)

      So das war es aber hetzt echt. Puh