RUND um FRANKFURT Fragen/Antworten

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Kai BIenmüller schrieb:

      Ein freundliches Nabend in die Runde.

      Wie ich sehe wird hier über unser LF-Logistik diskutiert. :D
      ...


      Nabend zurück,
      nett einen "betroffenen" zu treffen ;)
      Kannst du etwas über die Taktische Idee hinter dem LF-L sagen, also warum diese Kombination und kein klassisches Logistik/LF Konzept gewählt wurde.
      Ich möchte hier keine Diskusion über Sinn und Unsinn anstoßen, mich interessieren nur die Hintergründe, wer doch darauf einsteigen will sollte vllt einen neuen Thread erstellen =)

      Grüße aus dribdebach
    • Ganz einfach, es sollte ein vollwertiges LF10 werden mit der Möglichkeit zusätzliche Beladung für unsere Sterneköche mit zu führen.
      Es sollte nicht ein LKW mit Ladefläche und Bordwand und zusätzlicher Löschkomponente sein, so wie man landauf/landab die typischen LF-Logistik kennt. Z.b. gibt es in Dortmund bei deren FF einige dieser Fahrzeuge. Such mal hier in der Galerie, dann erkennst Du was ich meine.
      Gruß von Hibbdebach!
      P.S. Das Essen unserer Seckbacher Kameraden ist wirklich immer fabelhaft, DANKE mal an dieser Stelle!
      Wer Ironie findet - der darf sie behalten :-))
    • Till schrieb:

      P.S. Das Essen unserer Seckbacher Kameraden ist wirklich immer fabelhaft, DANKE mal an dieser Stelle!
      Mann oh mann, das geht ja runter wie Öl. :D

      Im Prinzip ist es so wie Till es beschrieben hat. Es bekommt einen Festaufbau mit integrierter Mannschaftskabine, je einem Rolladen pro Seite sowie eine Ladebordwand. Beladung entspricht einem LF 10, jedoch bekommen wir, wenn ich mich nicht irre, anstelle der üblichen 1000l Wasser einen 1200l Wassertank. Will mich aber nicht 100%ig festlegen was das angeht. Dazu müsste mir mal das Leistungsverzeichnis in die Hände fallen. :)

      Allerdings fällt aus Platzgründen die 3-tlg. Schiebleiter weg.

      Die Beladung soll auf einem Rollcontainersystem realisiert werden, damit man die Fw-technische Beladung entnehmen und eine entsprechende Beladung für die Versorgungskomponente verladen kann.
    • Also im Prinzip soll es ein Löschfahrzeug mit einer möglichen Austauschbarkeit bzw. Zulademöglichkeit anderer Ausrüstung sein und nicht ein Nachschub-LKW mit Löschausstattung. Ich glaube, so rum ist es am Besten erklärt... [hmm]
      Die LF10 für Nied, Niederursel und Hausen sind jetzt noch mal neu im Paket ausgeschrieben worden. [pardon]
      Wer Ironie findet - der darf sie behalten :-))
    • DeDe: kannst Du in die Tonne treten. Das LF-Logistik ist ja schon im Bau und es gibt aktuell eine neue Ausschreibung für 3 LF10: für Nied, Niederursel und Hausen und das sind allles normale LF10!
      Wer Ironie findet - der darf sie behalten :-))
    • die firma möller (petersberg-steinau) war jahrelang haus- und hoflieferant für die beladung der frankfurter fahrzeuge, nur bei den neuen hlf hat sie nix geliefert.

      die firma möller vertreibt seit wenigen monaten walser, war aber bis ca. 2005 vertretter für magirus, sieht man auch das im bereicht fulda sehr viele fahrzeuge von magirus fahren.

      noch fragen ?????
    • Die Rosenbauer-HLFs sind von der Firma Massong ausgestattet worden. Hier nachzulesesn massong.com/de/nachrichten/aus…bf-frankfurt-am-main.html
      Kann es sein, dass die Leiterentnahme bei den Serienfahrzeugen komplett verändert wurde? Beim Prototypen sieht man ein Schienensystem, ähnlich dem des HLF Dennis. Bei den Serienfahrzeugen hat die Schiene eine komplett andere geometrische Form.
      Majestät brauchen Sonne
    • Moin :kranklach:

      Unsere Boliden im Gallus fahren ohne Haspel, weil wir die beim Melderaufziehen net brauchen :kichern:

      Nee, Spass beiseite - es gibt mit den neuen HLFs nur noch Verkehrssicherungshaspeln, die B-Schläuche sind im G3 jeweils 3 Stück in den Magazinen, im G5 6 Stück als "normale" Rollschläuche und zwei in den Traversenkästen G5 und G6 bei den Verteilern verlastet.

      Die VSH kommt nur beim VU mit dran.
      Gruß
      Flo
    • DeDe schrieb:

      Mich hat es nur gewundert, da es zwei Auschreibungen für ein LF 10-Logistik gab. Eine ging an Lentner und ein Autrag an Möller. Naja mal sehen was die Zukunft anschwemmt :D


      Moin,
      habe mich auch gerade nochmal durch TED geclickt und nur eine Ausschreibung für drei LF10 gefunden, Till sagte es ja auch schon. Woher hast du denn deine Info über 2LF10-1LFlog

      TED schrieb:


      II.1.5)Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens
      3 Stück Löschgruppenfahrzeuge LF 10 EN 1846 M – 2 – DIN 14530 und einmal Beladung.
      ...
      II.2.1)Gesamtmenge bzw. -umfang:
      3 Stück Fahrgestell mit feuerwehrtechnischem Aufbau.
      1 Stück Beladung.
      Geschätzter Wert ohne MwSt: 610 000 EUR
      ...


      Was die restlichen Aussagen zum LF10log betrifft spar ich mir (wie schon gesagt) eine tiefere Diskusion soll sich jeder selbst überlegen ob das klappen kann, vonwegen vollwertiges LF+log aber ohne Schiebleiter, Teilbeladung in Rollwägen und und...
      Den Seckbacher Kameraden alles gute mit dem Fzg und dass es eure Anforderungen allzeit gut erfüllen mag.

      (Landauf/Landab Typisches LFlog ist auch ein guter Joke bei einem KFZ welches AFAIK nur in kleiner Stückzahl und überhaupt erst seit kurzem in D unterwegs ist)
    • wmpro schrieb:

      DeDe schrieb:

      Mich hat es nur gewundert, da es zwei Auschreibungen für ein LF 10-Logistik gab. Eine ging an Lentner und ein Autrag an Möller. Naja mal sehen was die Zukunft anschwemmt :D


      Moin,
      habe mich auch gerade nochmal durch TED geclickt und nur eine Ausschreibung für drei LF10 gefunden, Till sagte es ja auch schon. Woher hast du denn deine Info über 2LF10-1LFlog

      TED schrieb:


      II.1.5)Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens
      3 Stück Löschgruppenfahrzeuge LF 10 EN 1846 M – 2 – DIN 14530 und einmal Beladung.
      ...
      II.2.1)Gesamtmenge bzw. -umfang:
      3 Stück Fahrgestell mit feuerwehrtechnischem Aufbau.
      1 Stück Beladung.
      Geschätzter Wert ohne MwSt: 610 000 EUR
      ...


      Was die restlichen Aussagen zum LF10log betrifft spar ich mir (wie schon gesagt) eine tiefere Diskusion soll sich jeder selbst überlegen ob das klappen kann, vonwegen vollwertiges LF+log aber ohne Schiebleiter, Teilbeladung in Rollwägen und und...
      Den Seckbacher Kameraden alles gute mit dem Fzg und dass es eure Anforderungen allzeit gut erfüllen mag.

      (Landauf/Landab Typisches LFlog ist auch ein guter Joke bei einem KFZ welches AFAIK nur in kleiner Stückzahl und überhaupt erst seit kurzem in D unterwegs ist)




      LF Logistik Ausschreibung:

      tenderise.eu/notice/274011-2013
    • Also gestern bei Lentner habe ich kein LF-L im Bau gesehen... Aber viele HLF's die umgebaut werden.. Manche sind fertig viele noch nicht. Beschriftung/Lackierung ist allerdings geblieben! Äusserlich gabs keine veränderung. Was ich auf den ersten Blick sehen konnte war der ausgebaute Tower im Manschaftsraum(jetzt 7 Sitplätze)..
    • @ Feuerfreak:

      Schade das du unser LF-L nicht gesichtet hast. Es ist aber definitiv am entstehen da es vorraussichtlich im Frühjahr / Sommer ausgliefert werden soll. Laut Lentner liegt die Bauzeit bei etwa 7 Monaten. Soll wohl baugleich mit dem der Feuerwehr Bonndorf. i.Schw. sein oder zumindest annähernd gleich.

      Die alten HLF´s werden auf Gruppenkabine umgebaut und bekommen eine Beladung analog eines LF 10.
      Tja, die Wehren die eines bekommen, wir übrigens nicht, können sich freuen das sie noch Fahrzeuge mit "Respektgenerator" bekommen. Alle FF Neufahrzeuge erhalten keinen mehr. Nur noch den elektronischen Müll. :-aua
      Wenigstens sind dann die E-Hörner zu hören. Wenn ich mir die alten Bosch Tröten anhöre, da biste ja lauter wenn du hupst. :kichern: