Rettungsdienst in Dänemark

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • DAS ist gesichert. Aussage eines Mitarbeiters in einem anderen Forum:

      Sie haben am Freitag einen Ratenzahlungsplan für die 30 Mio. vorgelegt der vorsieht das sie sie innerhalb eines Jahres zurück zahlen. Das kann und will die Region aber nicht. Es würde sich um eine verbotene Subventionierung handeln.

      Sollte BIOS dann Konkurs angemeldet haben wird ein Kurator bestimmt der den Betrieb im Namen der Region weiterführt. Des Weiteren wird dann der Betrieb schnellstmöglich von der Region übernommen. Das heißt Angestellter öffentlicher Deins mit höherer Grundgehalt für uns. eine Privatiseriung will die Region nicht mehr.

      Alle Gehälter sind durch eine Versicherung abgedeckt. Wenn BIOS noch heute oder morgen Konkurs anmeldet dann bekommen wir es noch diese Woche. Ansonsten nächste Woche.

      Grüße, Manuel

      Habe ich ein "J" geschickt, weil Du mich so von der Seite anlaberst? ;)
    • TobiPLOEN schrieb:

      BIOS DK gehört nun zur Geschichte, ein Beispiel wie private Anbieter sich verzocken kann
      Na ja ... in diesem speziellen Fall gehören ja insgesamt drei Seiten dazu, die letztlich für die Insolvenz
      und die Aufgabe des Geschäftsbetrieb verantwortlich gewesen sind.

      • BIOS selbst, die es nicht geschafft haben, das erforderliche Personal zu bekommen
      • die Region, die entsprechende Strafzahlungen auferlegt hat und diese auch eintreiben wollte
      • Falck, die mehr oder weniger deutlich im eigenen Mitarbeiterstamm dafür geworben haben,
        nicht zu BIOS zu wechseln, da man davon ausgegangen ist, eh sehr kurzfristig wieder zum
        Zuge zu kommen
      So richtig verzockt hat sich meiner Meinung nach übrigens nur die Firma Falck, denn ihr Wunsch wieder
      in Süddänemark aktiv werden zu dürfen hat sich nicht erfüllt. Das Personal ist vollständig zu gleichen
      Konditionen im Staatsdienst gelandet und kommt in meinen Augen damit am besten Weg.

      Ich denke, man hätte die Insolvenz verhindern können, wenn die Region sich auf entsprechende Teil-
      rückzahlungen hätte einigen wollen. So machen sie den Rettungsdienst nun alleine, sicher keine so
      wirklich schlechte Lösung.

      BIOS wird sich schon abgesichert haben, dass die dänischen Probleme keine Auswirkung auf das Heimat-
      land haben werden.
      - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
      http://www.einsatzfahrzeug-archiv.de
      facebook.com/voss.tobias
      - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -