Spiegelungen im Lack

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Spiegelungen im Lack

      Guten Tag,

      bei manchen Fotos von Fahrzeugen treten Spiegelungen im Lack öfters mal auf. Ich möchte nun bei euch nachfragen, wie man das Problem am besten löst: Bild ohne Spiegelungen . Ich schätze mal durch eine Nachbearbeitung nicht.

      Nun habe ich etwas von einem Polfilter gelesen. Jedoch spricht folgendes wieder dagegen:
      Polfilter können immer nur "einen schmalen Winkelbreich" eines PKWs entspiegeln....
      da aber ein Auto eine kugeliege Form darstellt, vor allem wenns schräge zu Kamera steht....
      wird ein Polfilter NICHT zu gebrauchen sein denn....
      die Seite die nicht "gepolt" wird....wird durch den Effekt verstärkt Spiegelungen zeigen
      Nun seit ihr gefragt. Wie macht ihr das von eurer Erfahrung her? Auf euer Kommentar freue ich mich!

      Grüße
    • hmm, ich verstehe die Frage nicht bzw kann das Problem nicht nachvollziehen
      da du ein Beispiel OHNE Spiegelungen postest und ich auch keine auf meinen Fotos habe bzw und wenn dann stören sie (mich) nicht.

      Als Idee könnte ich aber nennen:

      * fotografiere wenn möglich im Rohdatenformat dann kannst du u.U. Bildteile besser bearbeiten bzw (partiell) einen Softwarepolfilter anwenden
      * fotografiere nicht direkt bei starkem Sonnenschein
      * wenn doch dann fotografiere aus mehreren Winkeln und suche dir nur die "besten" raus

      insgesamt würde ich sagen dass Spiegelungen Umstände sind mit denen man leben muss,
      genauso als wäre das Fahrzeug falsch geparkt oder von Menschen umringt, so sind auch Spiegelungen nur ein Faktor
      die das Bilderlebnis trüben können,

      aber wie gesagt: wenn sich nicht gerade ein dunkles in einem roten Fahrzeug spiegelt dann stört mich sowas selten
      es gibt immer einen Idioten der einem die Tour versaut !
      genau Einen !

    • Moin,

      wie kellern schon schreibt, lassen sich die meistens nicht wirklich vermeiden. Am besten ist es eben, eine weite freie Fläche neben dem Auto zu haben, weil die als Spiegelung zwar da ist, aber nicht auffällt.

      Ich habe eine Zeitlang mit Polfilter gearbeitet, aber wie du schon in deinem Zitat anführst, hilft der immer nur bedingt. Ich hab dazu mal zwei Beispiele angehängt, auf denen ich den Polfilter vom einen Extrem bis ins andere Extrem gedreht habe. Man sieht da recht deutlich, dass nur auf einer Seite die Spiegelungen reduziert sind. Auf der anderen sind sie dafür umso stärker. Manchmal hilft es dem Gesamteindruck, wenn zumindest eine Seite "sauber" ist, manchmal leidet aber auch die andere Seite so sehr darunter, dass man insgesamt gar keine Verbesserung erzielt. Da hilft nur probieren und dann das Ergebnis nehmen, das einem am besten gefällt - womöglich auch das ohne Polfilter aufgenommene.
      Wenn man (zu)viel zeit und Lust hat, kann man natürlich auch die beiden nicht-spiegelenden Seiten aus zwei Polfilter-Aufnahmen zusammenbauen. Das habe ich auch selbst schonmal irgendwann gemacht, aber ehrlich gesagt ist da zuviel Aufwand mit zu wenig Nutzen verbunden.
      Bilder
      • Pol1a.jpg

        474,36 kB, 900×600, 250 mal angesehen
      • Pol1b.jpg

        478,13 kB, 900×600, 267 mal angesehen
      • Pol2a.jpg

        496,83 kB, 900×600, 231 mal angesehen
      • Pol2b.jpg

        549,53 kB, 900×600, 287 mal angesehen
      Gruß,
      OlafW
      -----------------------------------------------------------
      "Was ist das da?" - "Ein Premier Hazard Ultimax."

      BOS-Fahrzeuge.info - Sondersignal-Kompetenzteam
      Wir kennen sie (fast) alle!
    • Olaf Wilke schrieb:

      Wenn man (zu)viel zeit und Lust hat, kann man natürlich auch die beiden nicht-spiegelenden Seiten aus zwei Polfilter-Aufnahmen zusammenbauen. Das habe ich auch selbst schonmal irgendwann gemacht, aber ehrlich gesagt ist da zuviel Aufwand mit zu wenig Nutzen verbunden.
      Dazu habe ich einen Tip der die Sache stark vereinfacht:

      mit dem Programm ptgui (eigentlich zur Erstellung von Panoramen gedacht) kann man diverse Einzelbilder
      automatisch deckungsgleich ausrichten lassen und diese dann als einzelne Bilder abspeichern (layer)

      diese einzelnen Bilder lädt man zB in Photoshop und kopiert eine Ebene auf die andere
      und radiert anschliessend von der obersten Ebene mit großem Radierer mit weichem Rand die Spiegelungen weg,
      darunter kommt das zweite Bild mit - ohne Spiegelungen - an der Stelle zum Vorschein.

      Ich habe mir erlaubt den Caddy auf diese Weise zu bearbeiten, hat keine zwei Minuten gedauert,
      damit rechnet sich Zeitaufwand <-> Ergebnis dann wieder
      Bilder
      • Pol2a-Panorama0000.jpg

        147,09 kB, 890×593, 258 mal angesehen
      es gibt immer einen Idioten der einem die Tour versaut !
      genau Einen !

    • Ergänzung

      mit o.g. Methode lassen sich auch andere Dinge anstellen,

      zB Fotos "tunen" die bei einem TdoT entstanden sind,
      wenn zB einmal ein Besucher vorn am Fahrzeug steht,
      und auf einem anderen Foto ein anderer was vom hinteren Teil verdeckt usw
      lassen sich so mehrere Bildteile ohne Besucher zusammenmontieren.

      theoretisch ... für mich ist damit allerdings eine Grenze überschritten, aber das ist nur meine Meinung.
      es gibt immer einen Idioten der einem die Tour versaut !
      genau Einen !

    • Hallo,

      wie die Beispiele zeigen hilft ein Polfilter insbesondere bei PKW´s und Transportern meist nur bedingt weiter, weil er nur die Spiegelungen auf einer Ebene beseitigt und bedingt durch die Bauart sich bei PKW´s und Transportern die Spiegelungen auf mehreren Ebenen finden. Manchmal hilft eine mittlere Einstellung die die Spiegelungen auf mehreren Ebenen mindert, aber nicht ganz beseitigt.

      Gute Ergebnisse lassen sich dagegen meist bei LKW´s erzielen, insbesondere Frontlenkern, da es hier weniger Ebenen gibt, meist nur Front und Seite. Die allerbeste Möglichkeit ist aber wie schon erwähnt das Fahrzeug möglichst so zu plazieren, dass wenig bis keine Spiegelungen auftreten.

      Gruß

      Detlef
    • schulzi schrieb:

      wenn du Spiegelungen vermeiden willst, dann versuch es mal bei weniger Sonnenschein oder aus unterschiedlichen Perspektiven.

      Fotos bei bewölktem Himmel bieten aber genügend andere Fallstricke, gerade wenn es sich um eine
      sehr dünne helle Bewölkung handelt.

      Der einfachste Weg, Fotos ohne Spiegelungen im Fahrzeuglack zu bekommen, ist sich ein paar Ge-
      danken zu machen wie und wo man die Fotos machen möchte. Eng geparkte Fahrzeuge sind IMMER
      ein Garant für Spiegelungen. Je mehr Platz man für die Fotos hat, desto geringen ist die Gefahr von
      Spiegelungen. Dreht man das Fahrzeug dann noch passend zur Sonne, so lassen sich Spiegelungen
      noch besser reduzieren.

      [IMG:http://files.bos-fahrzeuge.info/vehicles/photos/b/d/0/6/274527-medium.jpg] [IMG:http://files.bos-fahrzeuge.info/vehicles/photos/5/9/c/d/274531-medium.jpg] [IMG:http://files.bos-fahrzeuge.info/vehicles/photos/b/c/0/a/274497-medium.jpg]

      Die drei obigen Bilder zeigen gut, dass man auch bei relativ beengten Verhältnissen (eine mit einem
      Baum bepflanzte Mittelinsel einer Buswendeschleife) Bilder ohne viele Spiegelungen hinbekommen
      kann. Einzig der Opel zeigt die typischen Probleme durch die schräge Front mit einer leichten mich
      aber trotzdem störenden Spiegelung.

      Einzig bei dem folgenden Bild zeigen sich im Fenster der Kabine Spiegelungen des im Innenbereich
      der Buswendeschleife stehenden Baumes ...

      [IMG:http://files.bos-fahrzeuge.info/vehicles/photos/e/6/3/3/274508-medium.jpg]

      Ich kann für mich das Fazit ziehen, dass mir Bilder bei sonnigem Wetter deutlich besser gefallen, als
      Bilder, die bei bewölktem Himmel gemacht wurden ...

      Viele Grüße,
      Tobias
      - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
      http://www.einsatzfahrzeug-archiv.de
      facebook.com/voss.tobias
      - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
    • Tobias Voss schrieb:


      Einzig bei dem folgenden Bild zeigen sich im Fenster der Kabine Spiegelungen des im Innenbereich
      der Buswendeschleife stehenden Baumes ...

      [IMG:http://files.bos-fahrzeuge.info/vehicles/photos/e/6/3/3/274508-medium.jpg]




      ...und das bekommt man ggf. mit einem Polfilter gezielt weg.

      Für geplante Fahrzeugfotos nutze ich immer einen hochwertigen Polfilter. Manche Spiegelungen bekommt man mit einem anderen Aufnahme-/Stellwinkel weg (oder minimiert sie), andere Spiegelungen entstehen dummerweise dadurch erst. Wenn die Spiegelung/Reflektion im passenden Winkel ist, kann sie ein Polfilter zu nahezu 100% ausschalten. Das gilt - wie schon geschrieben wurde - für eine Ebene. Eine schräge Motorhaube und eine senkrechte Glasscheibe gleichzeitig zu "entspiegeln" damit schwer bis nicht möglich.
    • Ergänzend möchte ich (obwohl ich Polfilter gerne und oft verwende) noch auf ein weiteres Problem hinweisen.
      Teilweise können dabei extreme Farbveränderungen zum direkten optischen Eindruck entstehen.
      Besonders bei Fahrzeugen in RAL 3024 Tagesleuchtfarbe und bei nachlackierten Teilen (ersetzte Bleche oder Türen).
      Da das menschliche Auge doch ein bischen anders als elektronische Bildsensoren (oder noch schlimmer als Filme) arbeitet,
      sieht man das nicht immer sofort im optischen Sucher.
      Man sollte also zusätzlich noch auf dem Bildschirm nachkontrollieren.
      Man muß hier schon einen etwas größeren Aufwand an Zeit und Sorgfalt beim fotografieren einplanen.
      Bei zeitlich eng geplanten Veranstaltungen in meiner Region verzichte ich dann doch meist auf den Polfilter.
    • H.Breuer schrieb:

      Bei zeitlich eng geplanten Veranstaltungen in meiner Region verzichte ich dann doch meist auf den Polfilter.
      Ich habe bislang immer auf einen POL-Filter verzichtet und bin damit, so meine ich zumindest,
      bislang nicht schlecht dran gewesen. Meistens bekommt man Spiegelungen schon durch eine
      vernünftige Position des Fahrzeuges weg.

      Klar, bei Veranstaltungen wie der RettMobil ist das ein Wunschtraum, aber dann muss man sich
      halt überlegen, ob man mit den Spiegelungen leben kann oder ob man lieber keine Fotos macht
      bzw. auf eine Veröffentlichung verzichtet.
      - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
      http://www.einsatzfahrzeug-archiv.de
      facebook.com/voss.tobias
      - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -