Angepinnt Handreichung Grundaufbau Beschreibungen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Handreichung Grundaufbau Beschreibungen

      Liebe User!

      Das Team Qualitätsmanagement hat sich lange Zeit das Hirn zermalmt, wie wir die Qualität der Beschreibungen weiter stiegern können.Als Ergebnis möchten wir euch hiermit eine Arbeitshilfe zur Hand geben.

      Was ist unsere Intention?

      Wir möchten euch User eine Arbeitshilfe zum strukturiertem Aufbau einer Fahrzeugbeschreibung geben. Unser Ziel ist, dass neue Datensätze mit möglichst umfangreichen Daten und Beschreibungen erstellt werden.

      Mit dem Grundgerüst möchten wir Anreize geben, was so alles in einer Beschreibung auftauchen kann. Dabei soll dieses Grundgerüst nicht als Pflicht angesehen werden. Es ist lediglich eine Handreiche, jedoch würden wir uns über eine umfangreiche Anwendung freuen!


      Ein paar Erklärungen:

      Wie bereits in einem anderen Beitrag ersichtlich, hat jeder seine eigenen Vorlieben, wo er einen Fließtext über das Fahrzeug einbaut. Dem tragen wir Folge. Der Fließtext kann nach der Einleitung oder auch zum Schluss der Beschreibung geschrieben werden. Wie der Name es schon sagt, sollte es ein Fließtext sein, also ganze Sätze. Speziell im Bereich Laufbahn ergibt sich hieraus die Möglichkeit, neben dem Jahresmäßigen Fakten auch Hintergründe für Umsetzungen oder Änderungen darzulegen. Das hatte bisher die meistgenutzte Tabellansicht gesprengt.

      Der Bereich technische Daten dient zum ausführlichen Vorstellen des Fahrgestells. Dies setzt natürlich voraus, dass viele Daten vorhanden sind. Für den Fall das nur kW (PS), Hubraum und zul. GG vorhanden sind, kann dieser Part weggelassen werden. Natürlich sind wir bestrebt, die Auslistung möglichst vollzählig zu haben. Eine gute Hilfe fürs Erfassen ist das beigefügte Datenblatt, welches vor einiger Zeit von Kalli entwickelt wurde!

      Der Bereich Aufbau ist eine lose Aufzählung. Die einzelnen Punkte müssen nicht als "Überschrift" genutzt werden, sondern können direkt ersetzt werden (siehe Beispiel).

      Ich denke die weiteren Punkte sind selbsterklärend.

      Als Beispieldatensatz möhte ich diesen angeben: http://bos-fahrzeuge.info/einsatzfahrzeuge/82277/

      Das Grundgerüst können wir hier leider nur in pdf-Form hochladen. Wer Interesse an der Word-Datei hat, möge sich bitte per E-Mail oder per PN an mich wenden!


      Sollten Fragen bestehen: Immerzu!


      Ein besonderer Dank geht an die Admins Frank-Hartmut Jäger und Michael Mund, welche dieses Grundgerüst mit viel Herzblut entwickelt haben!
      Dateien
      Der Kopf ist vor allem der Behälter des Gehirns, nicht der Humus für die Haare. (Gino Cervi, Luigi Cervi, ital. Schauspieler)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von André Podschun ()

    • An dieser Stelle möchten wir die Handreichung nach nunmehr fast anderthalb Jahren noch einmal aus der Versenkung holen und den inzwischen neu hinzugekommenen Usern vorstellen.
      Gruß,
      OlafW
      -----------------------------------------------------------
      "Was ist das da?" - "Ein Premier Hazard Ultimax."

      BOS-Fahrzeuge.info - Sondersignal-Kompetenzteam
      Wir kennen sie (fast) alle!
    • Ich möchte an dieser Stelle ebenfalls noch einmal das Thema aus der Versenkung holen und ein weiteres Beispiel liefern, wie ein Datensatz aussehen kann:

      bos-fahrzeuge.info/einsatzfahr…0502/Florian_Kemnath_4001

      Wir würden uns sehr darüber freuen, auch von Seiten der User dahingehend eine Unterstützung zu erfahren.
      Grüße aus dem Frankenland :winktz:

      Patrik *Kalli* Kalinowski
      Administrator
      BOS-Fahrzeuge.info



      Warum denn immer gleich sachlich werden, wenn es auch persönlich geht?!
      - André Heller -
    • Patrik Kalinowski schrieb:

      Wir würden uns sehr darüber freuen, auch von Seiten der User dahingehend eine Unterstützung zu erfahren.

      mal ganz ehrlich, aber warum sollte ich als user mich um sowas kümmern, wenn es administratoren und damit vorbilder auf dieser seite gibt, deren beschreibungen aus vieleicht 3 Zeilen mit so gut wie keinen Informationen bestehen? mal ganz ehrlich, wenn es diese "vorbilder" nicht schaffen, warum muss ich dann als neuuser (der vieleicht mal ein paar fotos hochladen will) diese mühe machen? dann lass ich den upload lieber ganz und suche mir eine galerie, die sich um solch nebensächlichkeiten nicht groß kümmert.
    • Werde mal konkret!

      Welche Datensätze von Admins sind es, von denen Du sprichst? Bei über 81.000 Datensätzen können wir das nicht mehr auf die Schnelle feststellen. Wenn möglich, werden wir dann die Angaben ergänzen.

      Warum Du Dir Mühe geben sollst? Damit andere einen Nutzen davon haben und sich daran freuen, dass zu einem Fahrzeug weitergehende Angaben vorhanden sind. So etwas nennt man Sozialkompetenz.

      K.
      (Die Signatur hat sich verlaufen.)
    • no one is interested schrieb:

      no one is interested...
      ...an Beiträgen, die unter Pseudonymen mit "Tageszulassung" geschrieben wurden! :thumbdown: Mal ganz ehrlich!
      Das ideale Geschenk für alle Feuerwehrfans und Modellbauer: Das Buch zum Hobby!
      Feuerwehr Nordstadt - eine fiktive Großstadtfeuerwehr im Modell


      Alle Infos zum Buch -> nordstadt-forum.info/viewtopic.php?p=123747#p123747
    • RE: Werde mal konkret!

      Klausmartin Friedrich schrieb:

      Welche Datensätze von Admins sind es, von denen Du sprichst? Bei über 81.000 Datensätzen können wir das nicht mehr auf die Schnelle feststellen. Wenn möglich, werden wir dann die Angaben ergänzen.

      Warum Du Dir Mühe geben sollst? Damit andere einen Nutzen davon haben und sich daran freuen, dass zu einem Fahrzeug weitergehende Angaben vorhanden sind. So etwas nennt man Sozialkompetenz.

      K.


      gerne, nur ob es so gut ankommt wenn man administratoren an den pranger stellt? ausserdem machen die meisten administratoren bei ihren beschreibungen eine ziemlich gute arbeit.

      Klausmartin Friedrich schrieb:

      Warum Du Dir Mühe geben sollst? Damit andere einen Nutzen davon haben und sich daran freuen, dass zu einem Fahrzeug weitergehende Angaben vorhanden sind. So etwas nennt man Sozialkompetenz.
      so sehe ich das auch aber es regt sich schon das eine oder andere mal etwas unverstendnis wen dann einige wenige administratoren eben halt keine ausführliche beschreibung angeben, auch wenn man das gefühl hat die fotos sind bei einem termin entstanden. ansonsten kann man da die sozialkompetenz auch irgendwie infragestellen, oder? auch wenn daß vielleicht etwas zuw eit hergeholt ist

      Klausmartin Friedrich schrieb:

      Welche Datensätze von Admins sind es, von denen Du sprichst? Bei über 81.000 Datensätzen können wir das nicht mehr auf die Schnelle feststellen. Wenn möglich, werden wir dann die Angaben ergänzen.

      zum beispiel folgende

      bos-fahrzeuge.info/einsatzfahrzeuge/99598/

      bos-fahrzeuge.info/einsatzfahrzeuge/99597/

      da ist ja nicht einmal die wache eingetragen und das sieht mir entweder nach einem termin oder einem tag der ofenen tür aus eigentlich ist die adresse daher ja bekant. zumindest mus der fotograf da ja irgendwie hingekomen sein.

      http://bos-fahrzeuge.info/einsatzfahrzeuge/40023/

      hier steht auch nicht viel drin und sowas finde ich halt schade gerade weil die seite der feuerwehr da sehrviele inos hat
    • Bedenkt bitte auch dass manchmal einfach keine Informationen zu finden sind. Das gilt für User wie Admin. Dann hat man eben nur ein gutes Bild.

      Aus der Sicht der Admin gibt es aber auch eine Reihe User, die sich penetrant keine Mühe geben obwohl Informationen vorhanden sind, teilweise sogar nur aus dem Bild ersichtlich.


      Und ganz nebenbei: es schadet nicht, seine Texte noch mal durchzulesen bevor man sie hier veröffentlicht. Es macht das Lesen deutlich einfacher.
    • Ich denke, man muss ganz deutlich zwischen den Fotos unterscheiden, die irgendwo
      "an der Straße" oder den Fotos die bei Fototerminen entstanden sind. Ich persönlich
      kann es nicht verstehen, wenn man sich die Mühe macht und einen Foto-Termin or-
      ganisiert und dann "nur" die Fotos mit einer marginalen Beschreibung hochlädt.

      Für mich persönlich ist der Wert einer Galerie nicht nur von den Bildern sondern eben
      auch von den Beschreibungen her abhängig, und ja ... da findet man alles vom Drei-
      zeiler bis zu Texten, die die maximale Anzahl an möglichen Zeichen erreichen.

      Keiner erwartet, dass man Romane schreibt, aber wenn die Homepage der Feuerwehr
      schon viele Informationen bietet, dann stellt sich mir die Frage, warum man diese Infor-
      mationen nicht auch beim Upload angibt.

      Und selbst bei der Straßenfotografie gilt ... für viele Fahrzeuge (gerade bei größeren
      Beschaffungsserien) gibt es bereits fertige Beschreibungen bei typengleichen Fahrzeu-
      gen, warum also die nicht einfach nutzen?

      Spontan fallen mir die folgenden Fahrzeuge ein, die Musterbeschreibungen haben:

      • Landesbeschaffungen RTW aus Bayern
      • Funkstreifenwagen Polizei NRW
      • Katastrophenschutzfahrzeuge (BUND & NRW)
      Wer will, bekommt auch aussagekräftige Beschreibungen hin, auch wenn es vieleicht
      etwas Mühe macht ...
      - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
      http://www.einsatzfahrzeug-archiv.de
      facebook.com/voss.tobias
      - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
    • Hallo miteinander,

      sicherlich, wir haben schreibfaule Administratoren und schreibfaule User.
      Das Gute ist, die Administratoren bekomme ich irgendwie gehandelt und es ist eine überschaubare Anzahl.

      Wie schon geschrieben wurde, die User sind hier ein wenig mehr, von den Zahlen her... letztendlich bleibt es immer an gewissen aus dem Team kleben, die die Beschreibungen dann versuchen aufzubessern.
      Dann bleiben eben auch andere Dinge liegen. Wir würden uns ja schon freuen, wenn uns diverse User dahingehen mit dem Korrekturformular unterstützen würden.

      Wir bezeichnen uns ja nicht umsonst als Community, das kann eigentlich nur funktionieren, wenn wir alle an einem Strang ziehen.
      Aber ich weiß, der gesellschaftliche Trend geht immer mehr Richtung Ellenbogentaktik und Egomanie, die fast schon an Narzissmus grenzt.

      Da ist es für mich sehr erfreulich - auch wenn es "nur" einen Administrator betrifft - wenn es auch andere Beispiele gibt.
      Christian Quarg hat mit den BOS so nichts zu tun, er ist bei uns aus Freude an der Fotografie... ABER... er bringt es Zustande (ganz alleine) eine Beschreibung zu zimmern, weil er in der Lage ist zu fragen.
      Die Beschreibung eines "Unwissenden" kann so aussehen: bos-fahrzeuge.info/einsatzfahr…Rettung_Lahn-Dill_0283-01

      Klingt zwar nicht fair, aber da gehen für mich die Argumente Vieler (vollkommen gleich aus welchem Lager) flöten...
      Grüße aus dem Frankenland :winktz:

      Patrik *Kalli* Kalinowski
      Administrator
      BOS-Fahrzeuge.info



      Warum denn immer gleich sachlich werden, wenn es auch persönlich geht?!
      - André Heller -
    • Hallo,

      was ich nich toll finde ist wenn man ein Fahrzeug hochladen will, muß man auch eine Beschreibung dazu machen. Wenn man sich da viel Mühe macht und alles mögliche von oder zum Fahrzeug bei Google sucht usw., dann ist die Arbeit ganz umsonst, wenn das Foto abgelehnt wird.

      Es ist schon interessant zu lesen, was alles auf einem Auto verladen ist, wann udn warum es gekauft wurde usw., aber oft weis man das ja auch garnicht, wenn man ein Foto macht. Was soll man dann schreiben? Da bleibt halt nicht mehr übrig als "Rettungwagen des DRK Musterstadt"
    • meine Gedanken zu den umfangreichen Bildbeschreibungen sind folgende:

      * sehr detailierte Beschreibungen brauchen Zeit, viel Zeit.
      So muss ich die Informationen erst suchen bzw erfragen, also sammeln und anschliessend in eine lesbare und übersichtliche Form bringen

      das mag bei drei Fahrzeugen ja noch Spaß machen, aber manche User laden sicher mehr als drei Fahrzeuge hoch,
      und dann potenziert sich die Recherche enorm.
      Entweder lässt man also die anderen User trotzdem an den Fotos teilhaben und spart sich irgendwann die Zeit an den Beschreibungen, oder man lädt am besten nicht mal Fotos mehr hoch weil es sonst wieder Mecker wegen der dürftigen Beschreibung gibt.

      Dass z.T. einfachste Angaben fehlen passiert den besten Leuten hier, mit der Menge passieren halt Fehler.


      * wenn ich mir die ganze Arbeit gemacht habe und mein Foto mit meinem Text erstmal eingestellt ist und dann, Wochen oder Monate später, ein anderer User ein besseres Bild einstellt, dann verschwindet mein Foto, mein Text aber bleibt.

      Sorry, sowas mache ich vielleicht ein- zwei Mal mit, aber ich ärgere mich irgendwann schwarz wenn ich in 1/320 Sekunde das Foto geschossen habe, es in 1 Minute bearbeitet habe, die Infos zum Fahrzeug allerdings 10 Minuten lang gesammelt und 30 Minuten lang Zeichen für Zeichen in eine übersichtliche Form geschrieben habe, und nun ist mein Bild durch ein mutmaßlich besseres ersetzt worden, mein Name ist futsch und es sieht so aus als hätte User xyz den langen Text geschrieben

      Da hätt' ich irgendwann keinen Bock mehr drauf. Sozialkompetenz hat Grenzen ...

      Schliesslich steht ja schon in den AGB dass es kein "Urheberrecht" für die Texte gibt ...
      Klaut jemand mein Foto dann kann ich dagegen angehen, aber der Text, der ein vielfaches an Zeit gekostet hat,
      ist für jeden frei verfügbar ???


      * bisher lag der Fokus recht deutlich auf der Qualität der Fotos, dadurch wollte man sich von der Konkurrenz abheben.
      Mittlerweile werden Beschreibungstexte genau so wichtig ?

      Was passiert mit "schlechten" Fotos die aber "beste" Beschreibung haben ?

      Man muss aufpassen dass die Messlatte für den Normaluser nicht zu hoch liegt,
      und dass man sich nicht all zu viele Felder auf die Fahne schreibt (beste Fotos, beste Beschreibungen, größte Wachendatenbank usw) sonst landet man irgendwann bei "wir können alles - aber nix richtig" ;)
      es gibt immer einen Idioten der einem die Tour versaut !
      genau Einen !

    • Hallo...

      es ist wie es ist... wenn man ein neues Fahrzeug hochladen will, muss man auch eine Beschreibung abliefern.
      Weit über 80.000 Mal hat das ja scheinbar ganz gut funktioniert, nun soll es das nicht mehr?!

      Sicherlich ist es durchaus möglich, dass das Foto abgelehnt werden kann, aber da kann ich eben nur sagen, dann muss man eben brauchbare Fotos machen.
      Für diejenigen, die nun gleich wieder das Argument der DSLR auspacken, denen sei gesagt, man braucht nicht zwingend eine Spiegelreflexkamera, um gute Fotos zu machen! Es gibt einfache Regeln, wie man mit einer einfachen Kompaktkamera gute, bzw. brauchbare Fotos hinbekommt.
      Für mich ist das erste Zaubertwort: "Hingehen und fragen!" Zunächst besteht die Möglichkeit, dass man einen Kontakt knüpfen kann, wenn man sich schon halbwegs dafür interessiert... und weiterhin besteht die Möglichkeit, dass man sich das Fahrzeug ggf. entsprechend stellen lassen kann und darüber auch noch was erfährt. Die Straßenfotografie mag für den ein oder anderen auch einen gewissen Reiz bilden, für mich lohnt sich das aber nur (in meinen Augen) Fahrzeugen die Standardisiert sind. KatS-Fahrzeuge, Streifenwagen, etc... eben Großserienbeschaffungen.
      Für die meisten - nicht alle, denn wir haben alle nur zwei Hände - liegen hier inzwischen Standardbeschreibungen vor.

      Keiner meiner Administratoren hat auch ein Problem damit, bei einer Beschreibung entsprechend unterstützend hilfreich zu werden, allerdings haben wir oft den Eindruck, dass dies dann zu einer Gewohnheit wird! Und da muss ich sagen, dass meine Leute das zurecht nicht einsehen.
      Unsere Datenbank ist groß genug, dass man beinahe zu allen Fahrzeugen etwas finden kann. Beschreibungen als Solches, sollten da also kein Problem darstellen.
      Und ja, ich habe auch im Team Leute, die das gerne übersehen, aber inzwischen bin ich da schon hinterher wie der Teufel hinter der armen Seele... und seid Euch sicher, ich als Chef bin nicht leicht und mache meinen Leuten das Leben ab und an ganz schön schwer, wenn etwas nicht so läuft wie ich mir das vorstelle.

      Also, um wieder auf das Thema zu kommen...
      Brauchbare Fotos sind der Schlüssel dafür, dass das Foto auch den Weg in das System findet. Dies kann man aber nur erreichen, wenn man an sich selbst gewisse Ansprüche stellt. Seit jeher versuchen wir den Usern zu vermitteln, dass sie auch sich selbst hier repräsentieren.
      Wir helfen den Usern auch gerne, dass sie ihre Fähigkeiten dahingehend verbessern und wenn es sich ergibt und die räumliche Nähe besteht, dann hat auch keiner der Kollegen damit (auch ich nicht) zusammen mit Usern mal etwas zu unternehmen.
      Das ist doch das, was das Hobby so reizvoll macht. Durch BOS habe ich so viele Leute kennengelernt, ich bin immer wieder erstaunt.

      Also tut Euch doch alle einen gefallen und pocht nicht immer darauf herum, dass wir die Standards senken sollen!! Arbeitet auch an Euch, arbeitet mit uns zusammen, bekommt den Arsch hoch und tut was für EUCH!
      Ich bin zwar ein durchaus hilfsbereiter Mensch, aber ich habe auch genug damit zu tun, mit mir selbst klarzukommen... Ich bin nicht für das verantwortlich was andere machen!
      "Wer kämpft, kann verlieren. Wer nicht kämpft, hat schon verloren!"... Da hat er recht, der Bertolt Brecht!
      Grüße aus dem Frankenland :winktz:

      Patrik *Kalli* Kalinowski
      Administrator
      BOS-Fahrzeuge.info



      Warum denn immer gleich sachlich werden, wenn es auch persönlich geht?!
      - André Heller -
    • jfire schrieb:

      was ich nich toll finde ist wenn man ein Fahrzeug hochladen will, muß man auch eine Beschreibung dazu machen. Wenn man sich da viel Mühe macht und alles mögliche von oder zum Fahrzeug bei Google sucht usw., dann ist die Arbeit ganz umsonst, wenn das Foto abgelehnt wird.

      In diesem Fall kann man Kontakt mit dem ablehnenden Admin aufnehmen und sich bezüglich der Bildqualität beraten lassen. Oft sind es nur Kleinigkeiten, die verbessert werden müssen. Es verbietet keiner, dass man ein verbessertes Bild erneut hochlädt, oder dem Admin zukommen lässt. Die Daten gehen nämlich nicht verloren, sondern bleiben im System. Die Arbeit ist also definitiv nicht umsonst.

      Es ist uns möglich, das neue, bessere Bild in den bereits bestehenden Datensatz zu laden. Dann braucht man das nicht mehr einzugeben. Aber dafür muss man über seinen Schatten springen und mit uns Kontakt aufnehmen, so ganz allgemein gesprochen.
      Der Kopf ist vor allem der Behälter des Gehirns, nicht der Humus für die Haare. (Gino Cervi, Luigi Cervi, ital. Schauspieler)
    • kellern schrieb:


      * wenn ich mir die ganze Arbeit gemacht habe und mein Foto mit meinem Text erstmal eingestellt ist und dann, Wochen oder Monate später, ein anderer User ein besseres Bild einstellt, dann verschwindet mein Foto, mein Text aber bleibt.

      Sorry, sowas mache ich vielleicht ein- zwei Mal mit, aber ich ärgere mich irgendwann schwarz wenn ich in 1/320 Sekunde das Foto geschossen habe, es in 1 Minute bearbeitet habe, die Infos zum Fahrzeug allerdings 10 Minuten lang gesammelt und 30 Minuten lang Zeichen für Zeichen in eine übersichtliche Form geschrieben habe, und nun ist mein Bild durch ein mutmaßlich besseres ersetzt worden, mein Name ist futsch und es sieht so aus als hätte User xyz den langen Text geschrieben
      Wenn Du endlich mal selbst Bilder und Datensätze hochladen würdest, hättest Du sicherlich bemerkt, dass unter den Texten immer der Name des Users steht, der den Datensatz hochgeladen hat. Und das bleibt auch so, selbst wenn von ihm keine Bilder mehr im Datensatz vorhanden sind.

      Du regst dich auf, dass ein mühsam geschriebener Text jetzt fälschlich einem anderen User zugesprochen wird (tatsächlich ist es nicht so, s.o.), weil dessen Bilder darüber zu sehen sind - ok, kann man so sehen.

      Mich allerdings ärgert viel mehr, dass unter Texten, die wir Admins in mühevoller Arbeit ergänzt haben, immer noch des Name eines "Einzeilen-Dichters" darunter steht. Hier schmücken sich leider viele User inzwischen (unabsichtlich) mit fremden Federn. Aber das System ist nun einmal so angelegt, und wir haben andere Baustellen, als das zu ändern.

      Gäbe es jedoch das von Dir geforderte Urheberrecht für die Texte, wäre es uns unmöglich, noch irgendetwas in den Beschreibungen zu ergänzen, zu ändern oder zu korrigieren. Das will doch sicherlich kein User! Glaub mir, da steht manches Mal völliger Schwachsinn in den Beschreibungen.

      K.
      (Die Signatur hat sich verlaufen.)
    • Klausmartin Friedrich schrieb:

      Wenn Du endlich mal selbst Bilder und Datensätze hochladen würdest, hättest Du sicherlich bemerkt, dass unter den Texten immer der Name des Users steht, der den Datensatz hochgeladen hat
      nun, das hätte mir auch als "nur Leser" auffallen können.
      Du beziehst dich auch die letzte Zeile "eingestellt am:" und "hinzugefügt von:" ja ?
      dass der Name nicht unbedingt mit dem Namen unter dem Foto korreliert war mir nicht aufgefallen und war mir auch nicht logisch.
      Gut, habe ich dazu gelernt und meine Kritik ist damit größtenteils entkräftet.

      Klausmartin Friedrich schrieb:

      Gäbe es jedoch das von Dir geforderte Urheberrecht für die Texte
      das fordere ich nicht.
      Ich bezog mich nur auf die AGB und habe nichts gefordert, dazu hätte ich mich mit den Vor- und Nachteilen auseinander setzen müssen.
      es gibt immer einen Idioten der einem die Tour versaut !
      genau Einen !

    • Patrik Kalinowski schrieb:

      Seit jeher versuchen wir den Usern zu vermitteln, dass sie auch sich selbst hier repräsentieren.
      Ich denke, dass der oben zitierte Satz letztlich die in meinen wichtigste Aussage
      ist, wenn das jeder User verinnerlichen würde, wäre allen sehr geholfen.

      ICH als Fotograf präsentiere mich mit meinen hochgeladenen Bildern. Auch wenn
      sicherlich jeder mal schlechte Tage hat, man kann meistens auf einen Blick er-
      kennen, ob ein Fotograf eher auf Quantität oder eher auf Qualität geht.

      Es macht (in meinen Augen) keinen Sinn, Bilder hochzuladen, die technische
      Mängel (wie zum Beispiel Gegenlicht, schlechte Aufnahmeposition, etc) haben ...
      einfach nur, weil die aktuellen Fahrzeuge noch fehlen (bei ausser Dienst ge-
      stellten Fahrzeugen sieht es wieder anders aus ...)

      BOS-Fahrzeuge.info hat mittlerweile sowohl bei den Fotos als auch bei den Be-
      schreibungen einen Stand erreicht, der ohne Zweifel sehr hoch ist, und ich sehe
      für mich als User irgendwie auch keinen, von diesem Stand wieder nach unten
      abzuweichen. Sollte sich der Weg irgendwann einmal wieder zu einer reinen Foto-
      präsentationsseite verändern, dann würde ich mir überlegen, ob das noch der rich-
      tige Ort für mich wäre ...

      Letztlich muss jeder User für sich selbst entscheiden, was er hier zeigen und wie er
      sich repräsentieren möchte. Es wird in der Galerie jedoch ein genereller Weg vorge-
      geben, der dann auch zu respektieren ist ... und da heisst es nun einmal, nicht nur
      Bilder, sondern auch Informationen.
      - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
      http://www.einsatzfahrzeug-archiv.de
      facebook.com/voss.tobias
      - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -