Angepinnt Handreichung Grundaufbau Beschreibungen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hi,

      Tobias Voss schrieb:


      ICH als Fotograf präsentiere mich mit meinen hochgeladenen Bildern.


      Eben, mit den Bildern , vom Text dazu hast du ja nix gesagt ;)


      Letztlich muss jeder User für sich selbst entscheiden, was er hier zeigen und wie er
      sich repräsentieren möchte. Es wird in der Galerie jedoch ein genereller Weg vorge-
      geben, der dann auch zu respektieren ist ... und da heisst es nun einmal, nicht nur
      Bilder, sondern auch Informationen.


      Sofern Informationen zu bekommen sind. Wir sind uns einig, dass es Fahrzeuge bzw. Bilder gibt, zu denen man keine oder nur extrem wenige Informationen bekommt.

      Gute Quellen sind i.d.R.:

      - Webseiten der Feuerwehren.
      Sehr oft findet man auf den FW-Homepages (Google nach "Feuerwehr Musterstadt" etc.) zum Teil äusserst detaillierte Infos zu deren Fahrzeugen. Kleinere Feuerwehren präsentieren sich oft "nur" auf der Seite des zugehörigen Kreisfeuerwehrverbandes, aber auch da gibt es oft einige Infos zu finden.

      - Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK)
      Unter Downloads findet man hier detaillierte Beschriebungen und Beladelisten der vom BBK beschafften Fahrzeuge. Wenn man weis, dass es sich bei dem Fahrzeug um ein "Bund-Fahrzeug" handelt, wird man dort i.d.R. fündig.

      - THW
      Auch das THW bietet auf seiner Hauptseite und auch manchen Seiten der örtlichen Gliederugnen Infos zu deren Fahrzeugen

      - andere Firmen/HiOrg-Webseiten
      Leider oft etwas dürftig bzgl. einzelner Fahrzeuginfos, aber eine Suche lohnt dennoch recht oft. (Suche nach "HiOrg Musterstadt", "Firma XYZ Musterstadt" etc.) Das Bayrische Rote Kreuz hat auf seiner Hauptseite z.B. einen Bereich "Technik", auf dem die akt. RD-Fahrzeuge und ggf. auch Erprobungsfahrezuge sehr gut beschrieben sind.

      - Hersteller
      Daten zu Leistung, Gewicht etc. finden sich meistens auf den Seiten der Fahrzeughersteller (z.B. Mercedes Nutzfahrzeuge), auch die Aufbauhersteller haben da so manches "Datenblatt" online. Bei grösseren Beschaffungsserien (z.B. Landspolizei, Bundespolizei Landes-KatS etc.) lohnt sich der Blick auf die Ausbauer-Seiten besonders. So hat z.B. die Firma Baumeister&Trabant zu vielen Fahrzeugen Infos, die man selbst von einem Mitarbeiter/Beamten vor Ort nicht bekommt weil er sie selbst nicht kennt...

      - bos-fahrzeuge.info
      Für einige Fahrzeuge gibt es evtl. schon eine ausgearbeitete, sorgfältig recherchierte Standardbeschreibung (z.B. "RTW Typ Bayern") die man übernehmen kann und ggf. nur gering abändern muss.

      - Sondersignalanlagen
      Hier helfen die Herstellerseiten (Hella, Hänsch etc.) oder Seiten von Sammlern (ja, die gibt´s, die sammeln Blaulichter.....)

      - vor Ort
      Die beste Gelegenheit ist - sofern sie sich bietet - die Leute vor Ort zu fragen. Wer gerade keinen Stift und Zettel zur Hand hat, der kann die bei sehr vielen Kameras integrierte Videofunktion als "Diktiergerät" nutzen. Man muss den Interviewpartner dabei ja nicht filmen, es kommt nur auf die Tonaufnahme an..... An einem "Tag der offenen Tür" etc. werden Autos auch oft mittels einem Schild beschrieben - einfach abfotografieren und schon hat man die wichtigsten Daten zuhause zur Hand.


      btw. - was Infos von anderen Webseiten betrifft - bitte nicht 1:1 copy&paste machen. Das gibt ggf. Ärger mit dem Urheberrecht. Auch die Formulierung passt oft nicht, wenn eine z.B. FF schreibt "unser Fahrzeug" oder "wir haben noch X eingebaut" sollte bei bos-fahrzeuge.info dann stehen "das Fahrzeug" oder "die FF hat in Eigenleistung noch X eingebaut"



      Und wenn man wirklich absolut nix herausfinden kann, dann lohnt allemal jedes Detail, das man weis (Kreis, Ort, Aufnahmeort etc.). Die Admins sind gut vernetzt und haben viele Kontakte, evtl. findet auch ein anderer User die passenden Infos zum Fahrzeug und schickt sie uns via "Korrekturformular" Insbes. aus dem Ausland bekommen wir da oft Infos, die man vor Ort auf Grund von Sprachproblemen etc. nicht bekommen kann. (wir haben auch für manche Länder "Auslandsspezialisten" im Admin-Team!)

      Eine Bitte insbes. an alle "Nur-Leser" - wenn ihr mehr über ein Fahrzeug wisst als in der Beschreibung steht, dann nutzt bitte das Korrekturformular. Admins und User freuen sich über jede detailierte und richtige Information.



      BOS-Fahrzeuge.info hat mittlerweile sowohl bei den Fotos als auch bei den Be-
      schreibungen einen Stand erreicht, der ohne Zweifel sehr hoch ist


      Ich denke, die oft sehr genauen, detaillierten und oft auch zeit-aktuellen Beschreibungen sind ein wichtiges Merkmal unserer Galerie. Ich kenne keine vergleichbar grosse Bildersammlung von BOS-Fahrzeugen, die soviel Infos zu den Autos liefert. Das sollte so bleiben und ist IMHO auch noch gut ausbaufähig.
      Ich weiss, was ich sage. Ich weiss nicht, was du verstehst