Arbeiten in Österreich

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Arbeiten in Österreich

      Hallo!

      wir sind derzeit dabei, den Ordner Österreich zu überarbeiten. Zu den Maßnahmen gehört unter anderem, dass wir analog zu anderen Nationen nun auch in Österreich Ordner auf der Landkreis-Ebene, sprich den Bezirken, einführen. Alle Neu-Uploads sollen bitte nur noch in die angelegten Ordner geschehen, der Bestand wird von uns in den nächsten Tagen/Wochen einsortiert.

      Eine weitere Maßnahme ist Vereinheitlichung des Benunnungsschemas, da sich hier in den letzten Jahren ein deutlicher Wildwuchs eingeschlichen hat.

      Wir bitten um Euer Verständnis, wenn es in dieser Umbauphase mal ein bisschen länger mit der Freischaltung/Korrekturbearbeitung in Österreich dauern sollte.

      Für Fragen stehe ich gehe zur Verfügung.

      Gruß
      Thomas
    • Arbeiten abgeschlossen

      Hallo!

      lange hats gedauert, aber die Überarbeitung des Österreich-Ordners ist nun abgeschlossen.

      Nochmal die wichtigsten Neuerungen:

      1. Alle Datensätze wurden in die neu angelegten Bezirksordner verschoben, Ausnahmen bleiben wie im Deutschland-Ordner auch Polizei/Zoll/Justiz-Fahrzeuge und Hubschrauber.

      2. Das Benennungsschema wurde vereinheitlicht, es gilt nun überall das übliche Auslandsschema "Ort - Organisation - Fahrzeugtyp - ggf. Zusatz wie Funkrufname". Änderungen gab es hier vor allem im Ordner Wien und im Bereich des Rettungsdienstes (ÖRK, Grünes Kreuz, ABSÖ). Ausnahmen bleiben auch hier Fahrzeuge von Polizei, Justiz, Zoll und Hubschrauber.

      Wir bitten die User, sich vor dem Upload mit dem Bennungsschema vertraut zu machen.

      Bei Fragen etc. gerne an mich.

      Gruß
      Thomas
    • Funkkennungen ÖRK

      Ich hätte zur Struktur in Österreich noch ein Anliegen:

      Die Funkkennungen des ÖRK Steiermark sind in der Datenbank alle 6-stellig (also z.B. RTW 05.0626), tatsächlich habe ich das so aber in meiner 11-jährigen Dienstzeit noch nie gesehen. Wie auch auf den Fahrzeugen zu sehen, wird nur eine 5-stellige Nummer verwendet, ohne Null vorne (im obigen Beispiel also 5.0626). Ist diese Abweichung von der tatsächlichen Verwendung Absicht? Wenn ja, würde mich interessieren welchen Grund es dafür gibt. Wenn nein: Kann das von den Admins gleich gesammelt geändert werden, oder sollte für jedes Fahrzeug das Korrekturformular verwendet werden?

      Selbiges ist mir auch in anderen Bundesländern aufgefallen, z.B. Oberösterreich. In Salzburg, Kärnten u. Burgenland ist die Funkkennung am Fahrzeug nur 4-stellig, in der Datenbank aber 5-stellig, wieder mit führender Null. Dort kann ich zwar nicht mit Sicherheit sagen, ob nicht intern die Null vorne verwendet wird, kann es mir aber nicht vorstellen - vielleicht gibt es ja dort einen "Insider". In Tirol und Vorarlberg scheinen die Nummern in der Datenbank gleich wie die auf den Fahrzeugen zu sein (5- bzw. 4-stellig).

      Ich hoffe dieser Vorschlag wird bedacht, so wie es jetzt ist wirkt es auf mich einfach "falsch".

      Andreas
    • Hallo Andreas,

      ja, die Abweichung mit der führenden Null ist Absicht. Ohne diese Null stimmt die Sortierung in der Datenbank (bei gleichem Text vorweg, z.B. Rotkreuz Steiermark) nicht mehr. Wir hätten dann 1 und 10 vor der 2, 5 und 50 vor der 6 etc. sortiert.
      Es halt also mit unserer Sortierung zu tun, nicht mit irgendwelchen Regelungen in Österreich. Auch bei den deutschen Funkrufnamen verfahren wir so.

      Ich hoffe, ich konnte Dir damit helfen.