Malteser putzen Klinken in Hamburg

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • ... denn alleine Corpuls3 + Medumat Transport wären im normalen RD weder unbedingt nötig noch finanzierbar ...
      Komisch, daß bei GS die Produktionszahlen durch die Decke gehen. Zumal er nur unwesentlich mehr kostet als ein Lifepak15 - mit all seinen Defiziten.

      Beide Geräte - als0 C³ und Medumat Transport - spiegel den aktuellen Stand der Technik wieder, und dieser MUSS eingesetzt werden. Somit sind sie auch finanzierbar.
    • Plusminus ARD fraglicher Beitrag

      Hallo,

      folgende Infos gab der ASB Bundesverband vor ein paar Tagen bekannt:

      [IMG:http://intranet.asb.de/osiris/userdata/l_1/p_2/templates/t_115/html/images4all/spacer_trans.gif]
      ---Quelle: ASB.de
      News - 21.09.2010
      [IMG:http://intranet.asb.de/osiris/userdata/l_1/p_2/templates/t_115/html/images4all/spacer_trans.gif]
      Manipulation bei NDR-Plusminus-Sendung über ASB

      Den Beweis hat der NDR selbst geliefert: Gestern, am 20.09.2010 um 20:15 Uhr wurde im Bericht "Ungewollte Zeitschriften-Abonnements" dieselbe Filmszene gezeigt, wie beim NDR-Bericht in Plusminus am 14.09.2010. Es handelt sich um eine Szene, wo ein Aussteiger angeblich bedroht wurde, wenn er nicht genügend "Scheine" schreibt.

      Auf unseren Beschwerdebrief vom 17.09.2010 hat der Chefredakteur der NDR-Wirtschaftsredaktion, Dr. Holger Ohmstedt, noch nicht reagiert. Wir werden jetzt Beschwerde beim Deutschen Presserat einlegen.

      Hier der Bericht beim NDR:

      ndr.de/fernsehen/sendungen/mar…/zeitschriftenabo101.html
    • Hi,

      Karo60 schrieb:

      Hallo,

      folgende Infos gab der ASB Bundesverband vor ein paar Tagen bekannt:
      [IMG:http://intranet.asb.de/osiris/userdata/l_1/p_2/templates/t_115/html/images4all/spacer_trans.gif]
      ---Quelle: ASB.de
      News - 21.09.2010
      [IMG:http://intranet.asb.de/osiris/userdata/l_1/p_2/templates/t_115/html/images4all/spacer_trans.gif]
      Manipulation bei NDR-Plusminus-Sendung über ASB
      Den Beweis hat der NDR selbst geliefert: Gestern, am 20.09.2010 um 20:15 Uhr wurde im Bericht "Ungewollte Zeitschriften-Abonnements" dieselbe Filmszene gezeigt, wie beim NDR-Bericht in Plusminus am 14.09.2010. Es handelt sich um eine Szene, wo ein Aussteiger angeblich bedroht wurde, wenn er nicht genügend "Scheine" schreibt.


      Ne, ist klar. Wenn man selbst in der Sch.. steckt, immer mit dem Finger auf Andere zeigen. Der angebliche "Beweis" ist Keiner, denn sobald man einen Auftrag in den Dunstkreis von "Drückerfirmen" vergibt, ist das dann deren Ding, wieviel "Scheine sie schreiben"und damit auch entsprechend Provision kassieren. Ob Zeitschriften-Abos, HiOrG-Mitgliedschaften oder sonstwas - überall wo Unterschrift="Schein"=Provison das Geschäftsmodell ist, zieht das auch mal eher zwielichtige Leute an, die damit das schnelle Geld verdienen wollen udn dabei Vorschriften oder einfache Gepflogenheiten, normale Arbeigeber/Arbeitnehmer-Verhältnisse usw. gerne mal ausser Acht lassen. "Richtigen Profifirmen" ist es egal, für was sie "Scheine" sammeln. Heute HiOrG-Mitgliedschaft, morgen Fernsehzeitung-Abo - egal. "Scheine" müssen es sein, je mehr, desto besser.

      Es ist durchaus denkbar, dass der ASB seinen "Drückerauftrag" an eine seriöse, bekannte und/oder grosse Werbefirma gegeben hat. Nur - auch solche Firmen haben manchmal Untervertragsfirmen, "Subunternehmer" und was dort dann genau passiert, kann der eigentliche Auftraggeber (hier der ASB) ggf. schon garnicht mehr wissen.

      Was den Filmbeitrag über die Spendendrücker betrifft - das "verfolgte" Drückerteam lies Filmaufnahmen zu, die Mitarbeiter äusserten sich scheinbar offen und Zwang. Entweder professionell einstudiert oder die haben wirklich nichts zu verbergen ausser vielleicht ein paar "harmlose" Verkaufstricks. Letztere begegnen uns aber überall - schon die Bilder der Produkte bei McDonalds&Co. sind ansich nur ein Trick, denn so lecker aussehendes Burger-Zeug wie auf den Fotos über der Kasse bekommt dort garnicht... "Food-Design" nennt sich diese Sparte von Verarschung....


      Dennoch - HiOrG und Drückerfirmen passen nicht zusammen. "Ehrlich" wäre, wenn die HiOrG selbst Werbeleute anstellen würde, die dann tatsächlich in ihrem direkten Auftrag stehen (und HiOrG-Mitglied sind) und vermutlich dann auch wirklich etwas vom "Geist" der HiOrG intus haben - und wenn es ein tägliches Briefing im HiOrg-Besprechungsraum ist, wo an der Wand das HiOrg-Logo in Übergrösse zu sehen ist ;-)
      Ich weiss, was ich sage. Ich weiss nicht, was du verstehst

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Rettungsopa ()

    • Dann frage mal beim Landesverband Hamburg nach, vor etwa 4-5 Jahren hat Hamburg die Drücker vom BV "rausgeschmissen" und 20 Person eingestellt. Diese sollten/wurden geschult und am Ende der Schulung standen ganze 2 Person da.

      Jetzt kannst du es selbst bewerten!
    • Jetzt kannst du es selbst bewerten!
      Was kann man daran bewerten? Dass der ASB LV HH nicht in der Lage ist eine vernünftige
      Personalauswahl zu treffen, oder dass er doch vieleicht wieder auf die Drücker-Kolonnen
      zurück gewechselt ist?

      Sorry, aber anhand Deienr Aussage ist absolut nichts zu bewerten ... zumindest, wenn man
      ein wenig realistisch die Sache sieht ...
      - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
      http://www.einsatzfahrzeug-archiv.de
      facebook.com/voss.tobias
      - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
    • Hi,

      Karo60 schrieb:

      Dann frage mal beim Landesverband Hamburg nach, vor etwa 4-5 Jahren hat Hamburg die Drücker vom BV "rausgeschmissen" und 20 Person eingestellt. Diese sollten/wurden geschult und am Ende der Schulung standen ganze 2 Person da.

      Jetzt kannst du es selbst bewerten!


      Da kann man garnichts bewerten, solange kein Grund genannt/bekannt ist, warum von 20 Leuten nur 2 übriggeblieben sind.

      Vielleicht waren 18 Leute einfach nicht geeignet? Vielleicht hatten sie keine Lust, immer nur für den gleichen Auftraggeber zu arbeiten ("is ja langweilig") Vielleicht war die Bezahlung zu gering, die Anforderungen zu hoch. Vielleicht wurden einfach die falschen Leute ausgewählt oder, oder, oder.

      Ich halte es dennoch für den richtigen Weg, wenn eine HiOrG Werbepersonal selbst anstellt/beschäftigt statt Werbeaufträge nach extern zu vergeben.

      Was den ASB betrifft - die "Methoden" gibt es schon seit sehr vielen Jahren, da hat sich im Prinzip nichts geändert. Es ist schon rund 13 Jahre her, da war ich bei einem Bekannten (JUH-Mitarbeiter) zu Besuch. Da klingelte jemand "vom ASB" und die Sprüche kommen mir bekannt vor "der ASB stellt hier (Ortschaft) den Rettungsdienst sicher, Ohne Geld kein Rettungsdienst usw. usw. Seltsam schon damals: Der ASB hatte im Ort weder eine Rettungswache, noch stand dort ein Rettungswagen auf Abruf etc. Auch nicht in den Nachbargemeinden. Da gab es nur die RW eines privaten RD und - ein paar Orte weiter - eine RW des BRK. Der ASB verfügte damals überhaupt nur über eine einzige Wache im RD-Bereich - und die war in der Stadt München - also äusserst geringe Chance, dass dieser Rettungswagen auch mal im Landkreis, wo der Werber unterwegs war, überhaupt einmal auftaucht. Wir leissen den Werber reden, zeigten uns "interessiert", aber als dann die Retourkutsche kam (keine RW im Landkreis, JUH-Mitarbeiter bzw. Priv. RD) - da war der Werber dann ganz schnell sprachlos - und weg.

      Bei meinen Eltern war vor einiger Zeit auch so ein Drücker, sie meinten, der ASB war es, können es aber nicht sicher sagen. Und wieder die gleichen Sprüche "ohne Geld kein Rettungsdienst" usw. - selbstredend, dass in dem Stadtviertel, wo meine Eltern wohnen, der ASB auch keine Wache hat, nie hatte und auch nicht plant. (Wachgebiet von 2 Privaten mit 3 Wachen, sowie MHD und BRK)
      Ich weiss, was ich sage. Ich weiss nicht, was du verstehst