HvO Küps

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Liebe Usergemeinde,

      heute - am 25.07.2010 - wurde der HvO Küps feierlich eingeweiht.
      Nach knapp drei Monaten Planungs- Beschaffungs- und Ausbauzeit, wird das Fahrzeug am 01.08.2010 in der Gemeinde Küps (Landkreis Kornach) seinen Dienst aufnehmen.

      Die Firma Hofmann in Wallenfels (Autohaus Hofmann) beschaffte das Gebrauchtfahrzeug direkt bei VW, wo es als Kurierfahrzeug auf dem Werksgelände zum Einatz kam. Mit knapp 70.000 km und einem Baujahr von 2005 wurde der VW Golf IV Kombi im tadellosen Zustand ausgeliefert. Den Ausbau übernahm man zusammen mit dem Autohaus Hofmann selbst.
      Als Sondersignalanlage kommt eine Hänsch DBS 3000 zum Einsatz, welche zuvor in Schleswig Holstein auf einem Streifenwagen der Polizei ihren Dienst versah. An dieser Stelle einen herzlichen Dank an Wolfgang Singer und Heiko Bergfelder!

      Weiterhin wurde das Fahrzeug durch die Firma Profidesign in Sonneberg beklebt. Den Entwurf hierfür lieferten Nicklas Homann und Patrik Kalinowski.
      Das Design, respektive der Entwurf hierzu ging quasi als Spende von BOS-Fahrezeuge.info an das BRK Küps. Als kleinen Dank wurde das Fahzeug mit einem Schriftzug von BOS beklebt.

      Anbei die Entwurfgrafik und ein Foto, welches in Kürze auch mit Daten in der Galerie zu finden sein wird.

      BOS-Fahrzeuge.info wünscht dem Team des HvO Küps allzeit gute Fahrt und viel Spaß mit der neuen Errungenschaft!
      Bilder
      • Entwurf.jpg

        286,14 kB, 1.000×700, 751 mal angesehen
      • 100725-KCRK79-001.jpg

        489,13 kB, 900×600, 833 mal angesehen
      Grüße aus dem Frankenland :winktz:

      Patrik *Kalli* Kalinowski
      Administrator
      BOS-Fahrzeuge.info



      Warum denn immer gleich sachlich werden, wenn es auch persönlich geht?!
      - André Heller -
    • Ich finde das Fahrzeug sehr gelungen, wobei ich frankophiler Saarländer Warnmarkierungen in gelb/rot schöner finde. Ansonsten finde ich das Design aber sehr stimmig und schön.

      Das einzige was mich wirklich etwas stört ist der Balken auf der Dachrehling. Da bin ich irgendwie gar kein Fan davon, das sieht immer irgendwie so provisorisch aus...
    • Original von Christopher Benkert
      Das einzige was mich wirklich etwas stört ist der Balken auf der Dachrehling. Da bin ich irgendwie gar kein Fan davon, das sieht immer irgendwie so provisorisch aus...


      Na wenn du keine anderen Sorgen auf dem Campingplatz hast :kranklach:

      Andererseits erhöt das den Wiederverkaufswert. Immerhin hast du so keine Löcher im Dach und den DBS kannst du auch schnell mal umsetzen.
      Der Kopf ist vor allem der Behälter des Gehirns, nicht der Humus für die Haare. (Gino Cervi, Luigi Cervi, ital. Schauspieler)
    • Der Wiederverkaufswert sollte doch bei einem solchen Fahrzeug eher nebensächlich sein. Gab es für den Golf IV nicht auch schon solche Dachaufsätze wie sie heute z.B. auf vielen Hiorg Passat zu finden sind? Hätte besser ausgesehen - ist allerdings ansonsten auch ziemlich egal.

      Insgesamt finde ich ist das Fahrzeug sehr gut gelungen. Eine Reflexbeklebung wäre gut gewesen, ich nehme an dafür aber zu teuer.
    • Richtig, reflektierende Teile sind da sicherlich drin.

      Die Reflex-Beklebung in gelb/rot z. B. muss momentan noch gesondert für jedes einzelne Fahrzeug genehmigt werden und kostet somit Geld, daher ist eine solche wahrscheinlich nicht vorgesehen worden.

      Gruß
      Peter
    • Die blaue Linie an der Seite und am Heck, inklusive des QRS-Komplexes sind reflektierend, dazu alle Schriften am Fahrzeug und natürlich die Rot/Weiss-Schraffierte Fläche am Heck... also keine Sorge, der fällt auf!

      Und das mit der Dachreeling musste so gelöst werden. Zum Einen aus Kostengründen und zum anderen werden Behördenfahrzeuge (was das hier nicht ist) i.d.R. mit einem Schiebedach ausgeliefert um dann die Sosi mit einer Verkleidung darauf aufzubauen.
      Grüße aus dem Frankenland :winktz:

      Patrik *Kalli* Kalinowski
      Administrator
      BOS-Fahrzeuge.info



      Warum denn immer gleich sachlich werden, wenn es auch persönlich geht?!
      - André Heller -
    • Original von Peter Kube
      Richtig, reflektierende Teile sind da sicherlich drin.

      Die Reflex-Beklebung in gelb/rot z. B. muss momentan noch gesondert für jedes einzelne Fahrzeug genehmigt werden und kostet somit Geld, daher ist eine solche wahrscheinlich nicht vorgesehen worden.

      Gruß
      Peter


      Soweit ich weiß benötigst du derzeit noch für beides eine Sondergenehmigung. Weil lediglich Konturmarkierungen nach derzeitigem Stand der Dinge von jedem verwendet werden dürfen.

      Und wenn ihr wüsstet was für Probleme mich auf meinem Campingplatz plagen. Derzeit beschäftigt mich vor allem welche Körperpartien gleich am Strand noch geröstet werden müssen...
    • Original von Rev Bem
      Darf man fragen, wie weit die nächste Rettungswache entfernt ist und für wie viele Einwohner dieses Fahrzeug demnächst zuständig ist?


      Die nächste Rettungswache liegt zwischen 7-10 Kilometer weg (je nachdem wo in der Gemeinde), allerdings ist der dort stationierte RTW relativ viel beschäftigt!
      Der HvO an sich ist dann für 8000 Einwohner zuständig.

      • 1 Gemeinde
      • 9 Ortsteile
      • 35,64 km²
      • 8000 Einwohner
      Grüße aus dem Frankenland :winktz:

      Patrik *Kalli* Kalinowski
      Administrator
      BOS-Fahrzeuge.info



      Warum denn immer gleich sachlich werden, wenn es auch persönlich geht?!
      - André Heller -