Ausstattung/Ausrüstung Streifenpolizist!?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hi, ich habe einen Kumpel bei der Polizei (Niedersachsen)
      der trägt am Gürtel:

      Pfefferspray
      Handfeuerwaffe (P2000)
      Handschellen
      Schlagstock
      Lederhandschuhe
      Dietrich
      Magazin zum nachladen

      und in den Taschen hat er:

      Gummihandschuhe
      Telefon und meistens Funkgerät


      mfG Alex
    • Original von Alex 112
      Hi, ich habe einen Kumpel bei der Polizei (Niedersachsen)
      der trägt am Gürtel:

      Pfefferspray
      Handfeuerwaffe (P2000)
      Handschellen
      Schlagstock
      Lederhandschuhe
      Dietrich
      Magazin zum nachladen

      und in den Taschen hat er:

      Gummihandschuhe
      Telefon und meistens Funkgerät


      mfG Alex

      EINSPRUCH!
      Ein Schlagstock ist eine "Waffe" :bruce-lee: und darf somit in Niedersachsen im Normalen ESD ("Streifenpolizist") nicht geführt werden.
      Was hingegen geht, ist ein "EMS-leicht" - das ist nämlich (richtig angewendet) nur ein "Hilfsmittel körperlicher Gewalt".
      Wer alles gibt wird alles kriegen - was ja eigentlich Blödsinn ist: Man könnte auch gleich alles behalten!
    • Das ist typisch Deutsch. Hauptsache man macht sich um die Bezeichnung eines blöden Stockes gedanken.

      Ist doch egal, wie das Ding jetzt wirklich heißt, oder wie die Polizei sich das hindreht, damit der Streifendienst das tragen kann. Es ist ein Hilfsmittel, mit dem ich mit Schlägen und gekonnten Schwüngen und Bewegungen den Gegner außer gefecht setzen bzw. zu Boden drücken kann.

      Ein Schlagstock ist eine "Waffe" und darf somit in Niedersachsen im Normalen ESD ("Streifenpolizist") nicht geführt werden.

      Ist eine Handfeuerwaffe keine Waffe? Oder tragen die Niedersachsen im ESD keine Handfeuerwaffen? Oder nennt man die vielleicht dann "Druckmittel um den Gegner davon zu überzeugen, dass der Polizist die stärkeren Mittel hat?"

      (Auf weibliche Bezeichnung wurde aufgrund der einfachen Lesbarkeit verzichtet.)

      [SIZE=7]
      EDIT:
      * Rechtschreibung
      * Hinweistext[/SIZE]

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von hamstermann ()

    • Frag mich nicht, wie die Regelung genau ist, aber so ist es halt.

      Daher tragen die Polizisten im ESD in Nds nämlich KEINE Tonfa/EMS/SHB/RMS (alles das Gleiche), sondern den besagten EMS-leicht/RRB: ems-light.de/gfx/produkte/produkte200/EMS-23.jpg. Und das natürlich nur, wenn sie den erforderlichen Lehrgang dafür haben.
      Wer alles gibt wird alles kriegen - was ja eigentlich Blödsinn ist: Man könnte auch gleich alles behalten!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Commander ()

    • Zumindest für Nds. gilt:

      EMS-light = Einsatz- und Streifendienst

      Schlagstock, EMS (richtige Bezeichnung) oder sonst wie genannt:
      geschlossene Einheiten (BePo, Verfügungseinheit)

      Für den EMS-light reicht eine einmalige Ausbildung, für den EMS muß in bestimmten Intervallen eine regelmäßige Schulung durch sachkundiges Personal erfolgen.

      Wer was wo und wie tragen darf, stützt sich nicht auf das Nds. SOG, sondern wird per Erlaß vom Innenministerium geregelt.
    • EMS/MES/TONFA oder wie auch immer, Einstufung Waffe oder Einsatzhilfsmittel wird, wie richtig angeführt im SOG/PAG usw geregelt. Die meisten Bundesländer haben aber die Einstufung Hilfsmittel.

      Dietrich am Koppel = wozu ?
      Ans Koppel gehört noch die Halterung für die taschenlampe, je nachdem, welche man benutzt.

      Einweghandschuhe ?? Führt man max. im Fzg. mit, Lederhandschuhe reichen vollkommen aus.
    • Original von katze
      Einweghandschuhe ?? Führt man max. im Fzg. mit, Lederhandschuhe reichen vollkommen aus.

      Ach ja? Reranimation mit Lederhandschuhen ... auch eine sehr interessante
      Variante.

      Einweghandschuhe gehören eigentlich in JEDE Tasche ...
      - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
      http://www.einsatzfahrzeug-archiv.de
      facebook.com/voss.tobias
      - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
    • Dietrich am Koppel = wozu ? Ans Koppel gehört noch die Halterung für die taschenlampe, je nachdem, welche man benutzt. Einweghandschuhe ?? Führt man max. im Fzg. mit, Lederhandschuhe reichen vollkommen aus.



      Den Dietrich haben sie dabei ,da meistens auch mal Türen geöffnet werden müssen! Und der ist ja auch nicht besonders schwer!

      Und wegen den Einweghandschuhen hat Tobias Voss ja schon das richtige gesagt! und die sidn auch nicht belastbar! so das man nicht mehr rennen kann oder so!

      mfG Alex
    • Hi,

      Original von Tobias Voss
      Einweghandschuhe gehören eigentlich in JEDE Tasche ...


      Aber mit der Beschaffung scheint es wohl zumindest hier Probleme zu geben. Die "Grünen" sind jedenfalls immer heilfroh, wenn wir vom RTW ihren Einmalhandschuhvorrat auch mal über den akt. Verbrauch hinaus wieder auffüllen ;)

      Auch Papier-Laken und -Decken werden übrigens stets gerne angenommen....
      Ich weiss, was ich sage. Ich weiss nicht, was du verstehst
    • Hi,

      Original von katze
      Dietrich am Koppel = wozu ?
      Ans Koppel gehört noch die Halterung für die taschenlampe, je nachdem, welche man benutzt.


      Naja, ist wie im RD - der Eine hat am Gürtel nix, der Andere eine halbe Intensivstation inkl. Werkstatt ;)

      ICH bin ein Fan davon, möglichst viel Zeug am Gürtel zuhaben. Wird zwar oft sinnlos herumgeschleppt, aber wenn der Bedarf da ist, hat man das "Zeug" gleich zur Hand.


      Einweghandschuhe ?? Führt man max. im Fzg. mit, Lederhandschuhe reichen vollkommen aus.


      Ach? Und Polizeibeamte haben es nie mit Menschen zu tun, die bluten, vollgekotzt sind etc.? Einmalhandschuhe aus Latex oder Nitril sind Selbstschutz - die machen "nur im Auto" sehr wenig Sinn....
      Ich weiss, was ich sage. Ich weiss nicht, was du verstehst
    • Original von Rettungsopa
      Original von Tobias Voss
      Einweghandschuhe gehören eigentlich in JEDE Tasche ...

      Aber mit der Beschaffung scheint es wohl zumindest hier Probleme zu geben. Die "Grünen" sind jedenfalls immer heilfroh, wenn wir vom RTW ihren Einmalhandschuhvorrat auch mal über den akt. Verbrauch hinaus wieder auffüllen

      Ganz ehrlich?

      Gebe denen die Adresse eines Medizinhändlers und dann solen die sich
      die im Zweifel selbst kaufen. Im schlimmsten Fall bekommst Du Einmal-
      handschuhe auch bei Aldi (Süd) ... steht zwar nur Haushaltshandschuh
      sind aber auch Einmalhandschuhe. Und besser als nichts sind sie allemal.

      Und mal ganz ehrlich ... zu Zeiten als es nur gepuderte Handschuhe gab
      hatte ich mir auch ein paar Kartons ungepuderter Handschuhe gekauft
      und genutzt. Das Geld war mir meine Gesundheit wert gewesen ...
      - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
      http://www.einsatzfahrzeug-archiv.de
      facebook.com/voss.tobias
      - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -