MB Sprinter und seine Facelifts

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • MB Sprinter und seine Facelifts

      Einige der hochgeladenen Bilder von Sprintern haben den Vermerk, daß es sich um ein Facelift dieses Fahrzeugs handelt. Leider sind auch eine Menge dieser Vermerke falsch.

      Hier z.B.: galerie.bos-fahrzeuge.de/details.php?image_id=64895

      Dabei handelt es sich zwar um ein überarbeitetes Modell des Sprinter, der 1995 präsentiert wurde - man könnte also annehmen, daß es ein Facelift war. Jedoch wurde 2000 der Sprinter so umfassend überarbeitet, daß dabei ein fast neues Modell heraus kam. Intern wird die Baureihe W901 - 905 (901 = 2,8t, 902 = 3,5t, 903 = 3,8t, 904 = 4,6t, 905 = 6,0t) in die Versionen Mk. I (1995 - 2000) und Mk. II (2000 - 2006) unterschieden. Diese Art solche massiven Fahrzeugüberarbeitungen zu unterscheiden ist übrigens gängige Praxis in der Automobilindustrie. Das oben genannte Fahrzeug ist also ein Mk. I ohne Facelift.

      Die Modelle unterscheiden sich wie folgt:

      Sprinter W902 Mk. I
      Sprinter W902 Mk. II
      Sprinter W90 Mk. II Facelift 1 - zu erkennen an Rot/Weißen Rückleuchten beim Kastenwagen.
      Sprinter W904 Mk. II 2. Facelift Front und Heck - zu erkennen an dem eingerahmten Kühlergrill. Dazu kommen bei Kastenwagen noch Rot/Weiße Rückleuchten und verklebte Heckscheiben.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Icsunonove ()

    • RE: MB Sprinter und seine Facelifts

      Original von Icsunonove

      Sprinter W90 Mk. II Facelift 1 - zu erkennen an Rot/Weißen Rückleuchten beim Kastenwagen.
      Sprinter W904 Mk. II 2. Facelift Front und Heck - zu erkennen an dem eingerahmten Kühlergrill. Dazu kommen bei Kastenwagen noch Rot/Weiße Rückleuchten und verklebte Heckscheiben.


      die rot/weißen Rückleuchten gab es aber meines Wissens nur in Verbindung mit dem geänderten (eingerahmten) Kühlergrill an der Front.
      Insoweit dürfte es keine weitere Unterscheidung geben.
    • Vielen Dank für die Anmerkungen.

      Ich kann nicht abstreiten, daß er richtig ist, was du uns präsentierst.

      Aus meiner Sicht - und die muß jetzt nciht unbedingt die des gesamten Teams sein - will ich's nicht komplizierter machen als nötig. Daher die Benennung ohne das Mk. I oder II. Die wenigsten haben den detaillierten Einblick was unter der Haube passiert ist und richten sich nach dem Aussehen, was ja bei den Überarbeitungen das auffälligste ist.

      Wir werden uns aber nochmal absprechen, ob wir die Mk-Bezeichnung noch mit aufnehmen.
      Gruß,
      OlafW
      -----------------------------------------------------------
      "Was ist das da?" - "Ein Premier Hazard Ultimax."

      BOS-Fahrzeuge.info - Sondersignal-Kompetenzteam
      Wir kennen sie (fast) alle!
    • RE: MB Sprinter und seine Facelifts

      Original von Icsunonove
      Dabei handelt es sich zwar um ein überarbeitetes Modell des Sprinter, der 1995 präsentiert wurde - man könnte also annehmen, daß es ein Facelift war. Jedoch wurde 2000 der Sprinter so umfassend überarbeitet, daß dabei ein fast neues Modell heraus kam. Intern wird die Baureihe W901 - 905 (901 = 2,8t, 902 = 3,5t, 903 = 3,8t, 904 = 4,6t, 905 = 6,0t) in die Versionen Mk. I (1995 - 2000) und Mk. II (2000 - 2006) unterschieden.


      Du hast es geschrieben, es kam ein fast neues Modell bei raus. Da aber wesentliche Teile dann doch gleich geblieben sind, z.B. die Rohkarosserie, ist es doch nur ein Facelift.
      Ist auch gut daran erkennbar, daß die Werksbezeichnung T1N für die erste Sprinter Version auch nach den Facelifts beibehalten wurde.
      Erst mit Einführung der aktuellen Sprinterversion wurde die Werksbezeichnung auf NCV3 geändert, was, neben einer neuen Rohkarosserie, wohl auch für ein neues Modell spricht.
      MkI / MkII / MkIII sind zwar gängige Bezeichnungen für Faceliftmodelle, werden bei Mercedes meines Wissens nach nicht genutzt.
      Hier erfolgt die Unterscheidung über die Fahrgestellnummer.

      Sprinter W90 Mk. II Facelift 1 - zu erkennen an Rot/Weißen Rückleuchten beim Kastenwagen.

      Rot/Weiße Rückleuchten gab es erst ab dem dritten Facleift.
    • Bei den Pkw wurde zumindest in dern 80ern für die Facelift-Modelle der Zusatz MOPF (Modellpflege) benutzt.
      Bei den Lkw finde ich da keine klare Linie. Bei den NG/SK wurde die Jahreszahl dahintergesetzt, bei den anderen kenn ich keine weiteren Benennungen in der Richtung
      Gruß,
      OlafW
      -----------------------------------------------------------
      "Was ist das da?" - "Ein Premier Hazard Ultimax."

      BOS-Fahrzeuge.info - Sondersignal-Kompetenzteam
      Wir kennen sie (fast) alle!
    • Für ein Facelift war die Überarbeitung aber zu gravierend.
      Und für mich ist die Karosse nur eines von einigen wesentlichen Teile - so wurden bekanntermaßen Motor/Getriebe getauscht.

      @ OlafW
      Ich bezog mich halt auf die Beschreibungen in einigen Fotos, daher die Anmerkung meinerseits. Ich wollte hier nicht dazu annimieren, noch mehr ins Detail zu gehen, als das es einige schon ohnehin tun.
    • Das wird auch in immer mehr Beschreibungen auftauchen. Wenn's ne Korrektur zu einem bild gibt, überarbeiten wir ggf. nämlich auch die restliche Beschreibung :zwinker:
      Gruß,
      OlafW
      -----------------------------------------------------------
      "Was ist das da?" - "Ein Premier Hazard Ultimax."

      BOS-Fahrzeuge.info - Sondersignal-Kompetenzteam
      Wir kennen sie (fast) alle!
    • Passt denn der ältere Faceliftkühler in den neuern und umgekehrt ?????

      Bei und Fährt ein MTF der hatte erst den alten Kühler und die normalen Heckleuchten und nun hat er den neuen Kühler und die Rot/Weißen lichter

      Alt: bos-fahrzeuge.info/details.php…cfdd160ebee958dd594540929


      Neu: blaulichtfahrzeuge.net/img-florian-aurich-72_45-1371.htm

      Heck : blaulichtfahrzeuge.net/img-florian-aurich-72_45-1371.htm
      Nun da sich der Vorhang der Nacht von der Bühne hebt kann das Spiel beginnen das uns vom Drama einer Kulter berichtet

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Fire futzi ()

    • Also bein einem Wechsel der Motoren von einem neuen Modell zu sprechen ist doch absoluter Quatsch. Es ist doch gerade im Hinblick auf die gegebenen Umweltbestimmungen der Normalfall, dass Motoren sich ändern und abgelöst werden und andere aber paralell weitergebaut wurden.

      Beim alten Sprinter wurde vom Ursprungsmodell 1995 beim Wechsel auf´s erste Facelift der 312 D vom 313CDI ersetzt. Aber was ist mit dem 314 er Benziner ? Der wurde durch alle Facelifts weitergebaut, von 1995 bis zum Schluss.

      Oder nimm den Vergleich bei den PKW. Ich fahren einen Passat 2.0 TDI Pumpe Düse, letztes Jahr wurde auf CommonRail umgestellt, ist das jetzt ein neuer Passat ?

      Demnach wird also gerade jetzt ein neuer Sprinter vorgestellt, es gibt nämlich teilweise neue Motoren :zwinker:
      Es gibt viele Menschen, die sich einbilden, was sie erfahren, verstünden sie auch. Goethe
    • Ich kann verstehen, worauf du hinauswillst. ein ähnliches Spiel gab's doch auch beim W124. Mit einer Modellpflege rutschte das E vor die Nummer uund die "E-Klasse" war geboren - obwohl die Wagennummer noch die gleiche war.
      Gruß,
      OlafW
      -----------------------------------------------------------
      "Was ist das da?" - "Ein Premier Hazard Ultimax."

      BOS-Fahrzeuge.info - Sondersignal-Kompetenzteam
      Wir kennen sie (fast) alle!
    • Richtig.
      Formell läuft das alles unter Facelift, ja. Nach dieser Denke aber wäre der Prosche 911 Modell 964 aus dem Jahre 1988 nur ein Facelift des Prosche 911 Modell 901 aus dem Jahre 1963 - den die Grundstruktur der Karosse, der Motorblock und dessen Einbauart und -ort sind identisch.
      Dieses Überarbeitung, über die wir hier streiten, überschreitet aber den üblichen Umfang, bei dem gelbe gegen weiße Blinkergläser getauscht werden oder mal die Sitze mit einem neuern Stoff bezogen wird. Bei diesem Modellwechsel wurde der Sprinter zudem als neues Modell von Mercedes beworben und vielen auch verkauft - verkauft im übertragenen Sinne.
    • Kinders ...

      streitet Euch nicht. Vermutlich habt ihr alle Recht ...

      Es gibt letztlich den Sprinter 1 (T1N) und den Sprinter 2 (NCV3) ... und selbstverständlich werden im Laufe der Produktion immer mal wieder Dinge angepasst und verändert.

      Nur von neuen Motoren gleich auf eine neue Baureihe zu schließen halte ich für sehr mutig, gerade wenn Teile der Motorenpalette weiter genutzt werden. Der Sprinter 1 hat letztlich zwei Facelifts bekommen, nicht mehr und nicht weniger.

      In diesem Falle ist es einfach nur so, dass diese Modifikationen auch sehr auffällig sind, was ja nicht bei allen Facelifts sein muss.

      Übrigens, auch der VW T4 hat twischendrin ein Facelift erhalten und hat keine neue Nummer bekommen, obwohl die alte Karosserie paralell weiter gebaut wurde.
      - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
      http://www.einsatzfahrzeug-archiv.de
      facebook.com/voss.tobias
      - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
    • Original von Icsunonove
      Und die von dir genannten internen Bezeichungen legen es doch schon sehr sehr nah, daß es zwischen dem Sprinter 1995 und dem Sprinter 2006 ein weiteres Modell gab.

      Leider nicht unbedingt ...

      Variante 1: Mercedes 208 / 308 -> T1
      Variante 2: Mercedes 212 / 313 -> T1N
      Variante 3: Mercedes 215 / 315 -> NCV3

      Viele grüße
      Tobias

      PS: Hat vieleicht jemand Kontakt zu Mercedes?
      - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
      http://www.einsatzfahrzeug-archiv.de
      facebook.com/voss.tobias
      - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
    • Die Rückleuchten vom 1. und 2. Modell (lt. Icsununove Mk I & II), also mit gelben Blinkergläsern sind baugleich mit denen mit weißen Blinkergläsern und lassen sich problemlos tauschen (hab ich selber bei unserem MK II gemacht).
      Ich denke auch mal daß sich der Grill bei den MK II-Modellen tauschen lässt, da die Karosserie sich von 2000 bis 2006 nicht verändert hat.
      Männer müssen stark sein, wie sollten sie sonst schwach werden.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von AkkonKöln ()