Funkrufkennziffern Baden-Württemberg

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Funkrufkennziffern Baden-Württemberg

      Funkrufnamenschema der Feuerwehr

      Kennzahlen der Führungskräfte (personenbezogen)
      1 Kreisbrandmeister (KBM) / Kommandant eines Stadtkreises
      2 KBM-Vertreter/ Kommandant
      x/3 KBM-Vertreter /Kommandant-Vertreter / Abteilungskommandant:*
      x/4 Abt.Kommandant-Vertreter *
      5 Sonstige Führungskräfte
      6 Fachberater
      7 Relais-Beauftragter
      8 Sprechfunkausbilder
      9 Fernmelde-Sachbearbeiter

      Führung und Versorgung
      10 Kommandowagen KdoW
      11 Einsatzleitwagen ELW 1/Führungskraftwagen FüKW
      12 Einsatzleitwagen ELW 2
      13 Einsatzleitwagen ELW 3
      14
      15 Luftbeobachter
      16 tragbare Funkgeräte
      17 Küchenkraftwagen/Funkkraftwagen (FuKW)
      18 Werkstattfahrzeug/Fernmeldekraftwagen (FeKW)
      19 Mannschaftstransportwagen MTW


      Tank- und Pulverlöschfahrzeuge
      20 Zug Löschangriff (Taktische Einheit)
      21 Tanklöschfahrzeug TLF 8/18 + TLF 16/24
      22
      23 Tanklöschfahrzeug TLF 16/25
      24 Tanklöschfahrzeug TLF 24/50 + TLF 24/48 + HTLF 24/25
      25
      26
      27 Trocken-Tanklöschfahrzeug TroTLF16
      28 Trockenlöschfahrzeug TroLF
      29 Sonstige, Vorauslöschfahrzeug VLF

      Hubrettungsfahrzeuge
      30
      31 Drehleiter DLK 12-9 (DL 18, DL 16-4)
      32 Drehleiter DLK 18-12 (DL 22)
      33 Drehleiter DLK 23-12 (DL 30)
      34 Drehleiter DL (37 m und höher)
      35 Gelenkmast GM
      36 Teleskopmast TM
      37
      38
      39

      Löschgruppen- und Tragkraftspritzen-Fahrzeuge
      40 Zug Technische Hilfe (Taktische Einheit)
      41 Löschgruppenfahrzeug LF 8
      42 Löschgruppenfahrzeug LF 8/6 und LF 10/6
      43
      44 Löschgruppenfahrzeug LF 16 + LF 16/12 + HLF
      45 Löschgruppenfahrzeug LF 16-TS
      46 Löschgruppenfahrzeug LF 24
      47 Tragkraftspritzenfahrzeug TSF
      48 Tragkraftspritzenfahrzeug TSF-W / Klein-Tanklöschfahrzeug KTLF 1/5
      49 Sonstiges Löschfahrzeug

      Rüst- und Gerätewagen
      50 Voraus-Rüstwagen VRW / Voraus-Gerätewagen VGW
      51 Rüstwagen RW 1
      52 Rüstwagen RW 2 und RW nach neuer Norm
      53 Rüstwagen RW 3 (alt)
      54 Gerätewagen - Gefahrgut GW-G2 und GW-G3
      55 Gerätewagen - Öl GW-G1
      56 Gerätewagen - Atemschutz GW-A
      57 Gerätewagen - Strahlenschutz GW S
      58 Gerätewagen - Wasserrettung GW-W
      59 Gerätewagen / Rüstwagen in Sonderausführung

      Schlauchwagen- und Wechsellader-Fahrzeuge
      60 Zug Löschwasserversorgung (Taktische Einheit)
      61 Schlauchwagen SW 1000
      62 Schlauchwagen SW 2000
      63 Schlauchwagen SW 2000 Tr
      64 Schlauchtransportwagen STW
      65 Wechsellader-Fahrzeug WLF
      66
      67
      68
      69

      Sonstige Feuerwehrfahrzeuge
      70
      71 Feuerwehr-Kran FwK
      72 Kleineinsatzfahrzeug KEF
      73 Mobiler Groß-Ventilator
      74 Lastkraftwagen LKW + Gerätewagen Transport GW-T
      75 Gerätewagen - Licht
      76 Krad
      77 Tankwagen/Tankzug
      78 Löschboot LB
      79 Mehrzweckboot MZB

      Rettungsdienstfahrzeuge
      80
      81 Notarztwagen NAW
      82 Notarzt-Einsatzfahrzeug NEF
      83 Rettungswagen RTW
      84 Rettungshubschrauber RTH (Kennzahl nur für FMS-Übertragung)
      85 Krankentransportwagen KTW
      86 Hilfskrankentransportwagen HKTW
      87 Großraum-Krankentransportwagen GKTW
      88 Rettungs-Transportboot RTB
      89

      ABC-Dienst
      90 Zug Gefahrgut/Strahlenschutz (Taktische Einheit)
      91 ABC-Erkundungskraftwagen ABC-ErkKW
      92 (Kombi)
      93 Dekon.-Mehrzweck-Fahrzeug (DMF)
      94 Strahlenschutz-/Gefahrgut-Messfahrzeug
      95
      96
      97
      98
      99

      Ortsfeste Funkstellen
      00 Funkstelle Feuerwache/Feuerwehrhaus


      Funkrufnamenschema des Deutschen Roten Kreuzes und der Sanitätsorganisationen

      Kennzahlen der Führungskräfte (personenbezogen)
      1 Kreisbereitschaftsleitung (KBL)*, Landesbereitschaftsleitung (LBL)*
      2 Rettungsdienstleiter (RDL)*
      3 Einsatzleiter vom Dienst (EvD)/Organisatorischer Leiter RD (OrgL RD)*
      4 Leitender Notarzt (LNA)*
      5 Rotkreuzbeauftragter*
      6 Rettungsleitstellenleiter*
      7 Rettungswachenleiter*
      8 Sprechfunkausbilder*
      9 Fernmelde-Sachbearbeiter/Fernmelde-Fachdienstführer*
      * deren Stellvertreter X-1; X-2; X-3; ...........

      Bedeutung der 1. Teilkennzahl: STANDORT
      1/.. bis 19/.. Rettungswache
      50/.. DRK-Kreisverband
      50/100 Leitungsgruppe-Kreisverband
      51/.. bis 99/.. Standort der Bereitschaft

      Führung und Versorgung
      10 Kommandowagen KdoW Rettungsdienst/Kreisverband
      11 Einsatzleitwagen ELW 1 nach DIN 14507:1999-07
      12 Einsatzleitwagen ELW 2 nach DIN 14507:1999-07
      13 Einsatzleitwagen ELW 3 nach DIN 14507:1981-10,Teil 4
      14 Mobile Funkvermittlung
      15 Fernsprechkraftwagen im DRK-Fernmeldezug
      16 Funkkraftwagen im DRK-Fernmeldezug
      17 Zugtrupp im DRK-Fernmeldezug
      18 Tragbares Funksprechgerät
      19 Sonstige Führungskraftwagen

      Sanitätsdienst (KatS-Einheiten
      20 Führungstrupp Einsatzeinheit
      21
      22
      23 Arztwagen
      24 Arzttruppwagen
      25 Sanitätslastkraftwagen
      26
      27 Krankentransportwagen mit 4 Tragen
      28
      29

      Betreuungsdienst
      30
      31 Zugfahrzeug Feldkochherd
      32 Küchenwagen
      33 Kombi Verpflegungstrupp
      34 Kombi Unterkunftstrupp
      35 Kombi Soziale Betreuung
      36
      37
      38
      39 Sonstige Fahrzeuge Betreuungsdienst

      Sanitätsdienst
      40 Führungskraftwagen Schnelleinsatzgruppe
      41 Schnelleinsatzgruppen-Fahrzeug
      42 Schnelleinsatzgruppen-Fahrzeug mit Behelfs-Trageeinrichtung
      43 Bereitschaftsfahrzeug
      44 Bereitschaftsfahrzeug mit Behelfs-Trageeinrichtung
      45 Mannschaftstransportwagen
      46
      47 Gerätewagen Sanitätsdienst
      48 Mobile Sanitätswache / Betreuungsstelle
      49 Sonstige Fahrzeuge Sanitätsdienst

      Technischer Dienst
      50
      51 Instandsetzungswagen
      52 Gerätewagen Technik
      53 Lastkraftwagen
      54 Trinkwasseraufbereitung
      55 Kombi Technik und Sicherheit
      56
      57
      58
      59 Sonstige Fahrzeuge Technischer Dienst

      Sonderfahrzeuge
      60
      61
      62
      63
      64
      65 Wechsellader-Fahrzeug (WLF)
      66
      67
      68
      69

      Sonstige Dienste
      70 Zugführer Luftrettungszug
      71
      72
      73
      74
      75 Führungskraftwagen Rettungshunde
      76 Krad
      77
      78 Sonderfahrzeug Rettungshunde
      79 Sonstige Fahrzeuge

      Rettungsdienstfahrzeuge
      80
      81 Notarztwagen (NAW)
      82 Notarzt-Einsatzfahrzeug (NEF)
      83 Rettungswagen (RTW)
      84 Rettungshubschrauber (Kennzahl nur für FMS-Übertragung)
      85 Krankentransportwagen (KTW)
      86 Hilfs-Krankentransportwagen (HKTW)
      87 Großraum-Krankentransportwagen (GKTW)
      88
      89 Gerätewagen Rettungsdienst (GW RD)

      Bergrettung / Wasserrettung
      90 Zugtruppkraftwagen Wasserrettungszug
      91 Sonderfahrzeug Wasserwacht
      92 Tragbares Funksprechgerät Wasserrettung
      93
      94
      95 Sonderfahrzeug Bergrettungszug
      96 Sonderfahrzeug Bergwacht
      97 Handsprechfunkgerät Bergwacht
      98
      99

      Ortsfeste Funkstellen
      00 Rettungswache/Unterkunft Bereitschaft
      "Wir wissen zwar nicht wo es hingeht, wollen aber als erste dort sein"
      "Lassen sie mich mal vor, das geht hier nach Kompetenz"
    • RE: Funkrufkennziffern Baden-Württemberg

      Original von DRK-BAD
      Weiss denn hier zufällig jemand was der neu Notfall-KTW vom Bund für einen FRN bekommen sol bzw muss? Mir gehts hier speziell um BaWü.

      Sinn machen würde 85 oder 86 ... mit einer Tendenz zu 86
      - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
      http://www.einsatzfahrzeug-archiv.de
      facebook.com/voss.tobias
      - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
    • RE: Funkrufkennziffern Baden-Württemberg

      Original von t_vossSinn machen würde 85 oder 86 ... mit einer Tendenz zu 86


      Der Meinung bin ich auch.
      Wobei auch denkbar wäre, dass was ganz neues kommt.
      Die 28 und 29 wären auch noch frei und würde als Fortsetzung zur 27 passen
    • Oh mein Gott ... das hab ich gar nicht gesehen

      :-aua :mist:

      Damit hat BaWü ja auch Teile der Ziffern doppelt vergeben ... komisch dass andere Bundesländer sowas deutlich besser hinbekommen.

      Damit kann der xx/23-01 sowohl ein TLF 16/25 als auch ein Arztwagen sein. Die Diskussion stelle ich mir gerade vor, wenn da jemand sich über Funk nicht deutlich ausgedrückt hat und das DRK-Fahrzeug zur Brandwache geschickt wird ...

      In anderen Bundesländern ist das alles (übrigens problemlos) in EIN Schema gepackt worden ...
      - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
      http://www.einsatzfahrzeug-archiv.de
      facebook.com/voss.tobias
      - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
    • In der Praxis ja irrelevant da die Fahrzeug sich auf verschiedenen Kanälen tummeln und vermutlich nie auf dem selben Funken werden. Und selbst wenn ist durch die Gliederungszahl, es wird vermutlich kein 1/23... geben bei den Hilfsorganisationen auch deutlich um was für ein Fahrzeug es sich handelt.
      "Wir wissen zwar nicht wo es hingeht, wollen aber als erste dort sein"
      "Lassen sie mich mal vor, das geht hier nach Kompetenz"
    • Original von y903211
      In der Praxis ja irrelevant da die Fahrzeug sich auf verschiedenen Kanälen tummeln und vermutlich nie auf dem selben Funken werden. Und selbst wenn ist durch die Gliederungszahl, es wird vermutlich kein 1/23... geben bei den Hilfsorganisationen auch deutlich um was für ein Fahrzeug es sich handelt.


      Und selbst wenn, so hat man immer noch die Organisations- und Ortskennung
    • RE: Funkrufkennziffern Baden-Württemberg

      Original von t_voss

      Sinn machen würde 85 oder 86 ... mit einer Tendenz zu 86


      Also ich hab mich mal ein wenig schlau gemacht und gesagt bekommen, dass ein NKTW die 84 bekommt, was auch kein problem ist solange sich nicht auch ein FMS-Statusgeber im FZG befindet... Weil nicht jeder Fahrer weiss wohl ne Antwort drauf wenn die LST fragt wo er zu landen gedenkt.

      Also die 85 macht in meinen Augen mehr Sinn als die 86. Weil das FZG ist eher ein "besserer" KTW als behelfmässig.

      Original von y903211

      Und selbst wenn ist durch die Gliederungszahl, es wird vermutlich kein 1/23... geben bei den Hilfsorganisationen auch deutlich um was für ein Fahrzeug es sich handelt.


      Es gibt soger ganz sicher mindestens einen. Im KV Bühl steht das FZG als Ersatzretter auf der dortigen Rettungswache und hat deshalb die Kennung 1/23-1.

      Edit: Rechtschreibung

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von DRK-BAD ()

    • Sinn machen würde 85 oder 86 ... mit einer Tendenz zu 86

      weder noch - 84, 85 oder 86 sind Kennziffern für Fahrzeuge des Rettungsdienstes, der N-KTW ist aber dem Bereich KatS / Sanitätsdienst zugeordnet, müsste also dem Schema entsprechend eigentlich einer 20er-Nummer bekommen. Alternativ vielleicht noch was mit 40, je nachdem, wie das Fahrzeug im Landkreis zugeteilt und genutzt wird.
      ...dass ein NKTW die 84 bekommt, was auch kein problem ist solange sich nicht auch ein FMS-Statusgeber im FZG befindet...
      Aber genau das wird wohl in den meisten Landkreisen der Fall sein, also würde man sich dadurch unnötig Probleme schaffen, im übrigen >> siehe oben.
    • Original von t_voss
      In anderen Bundesländern ist das alles (übrigens problemlos) in EIN Schema gepackt worden ...

      Aber neu erfinden und verschlimmbessern ist ja viel cooler... :-aua
      Gott gebe mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann, den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann, und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.
    • Original von y903211
      Zeigt mal wieder das in Baden offenbar jeder Unsinn möglich ist.


      Naja, ganz so schlimm ist es hier jetzt auch nicht. Und Baden ist bestimmt nicht die einzigste Region in de rnicht alles reibungslos läuft, oder?

      Aber wenn ich weiss, was für ne Kennung der KTW bekommt, sag ich bescheid. Im Moment ist die 27 im Gespräch. Und bevor das Geschrei los geht. ICH weiss dass das ein KTW4 ist...

      Weiss denn jemand wer rechtlich für die FRN-Zuteilung zuständig ist?
    • Original von y903211
      In der Praxis ja irrelevant da die Fahrzeug sich auf verschiedenen Kanälen tummeln und vermutlich nie auf dem selben Funken werden.


      Bei uns in der Gegend (Rhein-Neckar-Dreieck) kann es öfter mal passieren, dass Fahrzeuge aus einem Bundesland in eins der beiden anderen angrenzenden Bundesländer fahren. Da hat man dann den Schlamassel mit 3 Funkrufnummersystemen - und bei uns (LK Bergstraße, südliches Hessen) funkt sowohl die FW als auch der RD und die HiOrgs auf dem gleichen Kanal. Und da bei uns in Hessen eben nur eine Nummerngruppe (die 50er-Nummern) zweifach vergeben wurde (einmal RW und GW der Fw, einmal RW und GW der HiOrgs) ist für uns die Verwechslungsgefahr doch gegeben...

      Daher wäre ich für ein bundesweit einheitliches Funkrufnummern-System, meinetwegen auch mit 3-stelligen FRN für die Hilfsorganisationen und das THW. Die Fw könnte meinetwegen die zweistelligen FRN behalten, ebenso wie der RD, da diese Fahrzeuge am häufigsten über Funk zu hören sind.
    • Original von Strahlender Sani
      Daher wäre ich für ein bundesweit einheitliches Funkrufnummern-System, meinetwegen auch mit 3-stelligen FRN für die Hilfsorganisationen und das THW.

      Ich denke, dass das System, wie es in NRW und SH, sowie diversen ostdeutschen Ländern (und irgendwann auch in HH und BY) gentzt wird, genügend Spielraum für die Fahrzeugtypen gibt.

      Nicht umsonst wird das System ja auch das "deutsche System" genannt :-)) ... aber bekanntlich hört Deutschland ja auch südlich von Frankfurt auf ...

      :kranklach:
      - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
      http://www.einsatzfahrzeug-archiv.de
      facebook.com/voss.tobias
      - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
    • RE: FRN Notfall-KTW Typ B

      Original von DRK-BAD
      Original von nelson782
      Das Geheimnis ist gelüftet!

      Funkrufname für das neue Fahrzeug wird in B-W die 85


      In BaWü, oder in Karlsruhe? Und was ist deine Quelle?


      Nach Mitteilung der DRK-Landesbereitschaftsleitung Ba-Wü ist im Einvernehmen mit dem IM Ba-Wü als Funkrufname für den KTW Typ B (KTW-2) die Kennzahl 26 zu verwenden.
      Für den zukünftigen GW-San ist die Kennzahl 22 einzuplanen.
    • RE: FRN Notfall-KTW Typ B

      Original von KaMü

      Nach Mitteilung der DRK-Landesbereitschaftsleitung Ba-Wü ist im Einvernehmen mit dem IM Ba-Wü als Funkrufname für den KTW Typ B (KTW-2) die Kennzahl 26 zu verwenden.
      Für den zukünftigen GW-San ist die Kennzahl 22 einzuplanen.


      Kann man das irgendwo nachlesen? Weil mich das brennend interessiert um auch manchen Leuten bei uns im KV begreiflich zu machen, dass man FRN nicht einfach "auswürfeln" kann...
    • RE: FRN Notfall-KTW Typ B

      Original von DRK-BAD
      Original von nelson782
      Das Geheimnis ist gelüftet!

      Funkrufname für das neue Fahrzeug wird in B-W die 85


      In BaWü, oder in Karlsruhe? Und was ist deine Quelle?


      Zumindest mal für KA. Aber wenn dann wird das schon einheitlich in Ba-Wü geregelt:

      Quelle:
      bruchsal.dlrg.de/news/news-detail/artikel/7166/8066.html