TMF 53 und TMF 23

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ich sorge schon für meinen Ruhestand vor - damit es mir nicht langweilig wird :zwinker:

      Jetzt im Ernst: Es gibt einige Fahrzeuge (Scania, MAN, Volvo) in Polen,
      die ich zusammen mit meinem Bekannten nachbauen möchte.
      Wäre schön, wenn der Bausatz OHNE Fahrerhaus wäre, aber kompatibel zu Herpa - so könnte ich die o.g. Fahrerhäuser einsetzen und der Preis wäre niedriger.

      Vorzugsweise ein 8x4 Fahrgestell mit je zwei Vorder- und Hinterachsen
      und Bronto F 53 RLX (also mit Leiter)

      MfG
      Norbert

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Norbert Klekotko ()

    • Das es kein 'Wunschkonzert' sein wird war mir schon klar.
      Wenn das Modell so aussehen wird wie das Hamburger, dann muss ich leider passen...
      Evtl. würde ich nur den Mast (mit oder ohne Leiter) kaufen und den Rest selber machen - aber nur, wenn es einzeln zu kaufen geben wird, denn der Hamburger Aufbau ist für mich nutzlos und auf die teure Kabine (siehe RMM) kann ich auch verzichten.

      Danke für die Infos.
    • Sorry Timo,

      aber ich habe von den Sondermodellen der Großserienherstellern die Nase gestrichen voll.

      Und ehe ich mir da so ein verkorkstes Modell Von Herpa Rietze etc. hinstelle, greife ich lieber einmal in die Tasche und kaufe mir ein Bausatz.

      Gut, es wird bestimmt nicht so schnell reallisiert, aber bei MEK sind die Preise nicht so gepfeffert wie bei Merlau, wo mittlerweile Das Mercedes HLF auch schon 53 Takken kostet. Und die Quali von MEK ist auch nicht schlecht.

      Man kann sich ja auch infos von denen holen und vielleicht ein Wörtchen über den Preis sprechen.


      Gruß Thomas
    • Werden sie mit Sicherheit, aber meistens Tlefonieren wir zusammen.

      Kannst mir ja mal ein paar Bilder vom Dach rüber schicken.

      Ich könnte mir allerdings gut vorstellen das es so um die 60-70 Euro liegen könnte.

      Was gegenüber Merlau wahrscheinlich 100-110 Euro kosten könnte.

      Ich gebe mir mühe das beste für uns Raus zu schlagen.
    • Ich kenn einige, nur wenn man so ein Projekt plant gibt es einiges zu beachten.
      Nicht nur ein Urmodell muß gebaut werden, es muß so gebaut sein das es auch noch kopiert werden kann, es gab Urmodelle die wurden nie produziert, weil die Umsetzung nicht oder noch nicht möglich war/ist,
      dann die Frage was darf ich kopieren/abgiessen, es gibt mittlerweile Aufbauhersteller und Modellautohersteller im HO Bereich die Drohen mit Klagen wegen Urheberrechtsverletzung. Selbst wenn du nur die Dinger lackierst und im Web oder Laden weiter verkaufen willst, hat es alles schon gegeben.
      Also muß man vielleicht noch DAZU kaufen, und bekommt man dann die benötigte Mengen, Füherhaus, Kühlergrill, Blinker, Reifen mit Felgen, Lichtmast, Dachbeladung usw.
      Muß man dann noch gewisse Menge abnehmen, lohnt sich das Kleinserienmodell dann noch Preislich, man hört und liest von Modellbauern immer wieder die Kleinserienmodelle wären zu teuer oder es sind nicht alle Teile dabei, die dann der Modellbauer noch selber bei steuern muß

      Und dann gibt es noch die Giesser, können die die gewünschte Menge liefern ohne das viel Ausschuss/Gussfehler zu stande kommen und dann die Formen nicht mehr hergeben, wenn es zu wenig sind, gibt es wie vor einigen Wochen auch wieder einen Aufschrei, weil die Auflage zu klein war

      Bedenke der TMF 53 ist ein komplexes Fahrzeug mit sehr vielen Teilen, wieviele Bausätze müßen verkauft werden bis es sich rechnet, obwohl ich glaube das bei diesem Modell, das kleinste Problem sein wird

      Aufbauten z.b. für RTW oder Kastenwagen sind einfacher zu realisieren, weniger Teile weniger Arbeit/Formen

      Gruß Frank
      nix...

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von modellbauer112 ()

    • Da magst du recht haben bzw. hast recht.

      Deswegen möchte ich mich ja mit MEK in Verbindung setzen.
      Die Bausätze die sie anbieten sind ja alle in der regel Vollständig. Sprich Fahrerhaus, Räder etc. Und kleinsteile wie Blaulichter etc. hat ja jeder von uns liegen denke ich mal.

      Und letzt endlich denke ich mal das TMF ist zwar kompliziert, aber dennoch realisiebar.

      Hast Du denn Beruflich was mit Modellbau zu tun ???

      Da Du Dich damit gut auszukennen scheinst.

      Gruß Thomas
    • Hallo ,

      ich denke wenn das Modell in Kleinserie realisiert werden würde , wäre es aber ein reines Standmodell . Einen ausziehbaren Masten mit beweglicher Leiter wird man in der Kleinserie kaum realisieren können . Zum anderen kommt der dann doch sehr hohe Preis durch z.B. Großserienteile und Ätzteile ( Leiterpaket am Mast ) . Und wer kauft die dann . Man beschwert sich über die Preise bei RMM . Wisst ihr was ein maschinell gefrästes Urmodell kostet ? Alleine diese Kosten müssen bei einer 100er Auflage mal schnell mit ca. 20-25€ pro Model umgelegt werden . Ein geätzter Park wird auch so bei ca. 20€ liegen plus die Großserienteile noch mal nen 5er . Dann wären wir schon bei ca. 45-50€ . So und nun will der Gießer und der Lieferant auch noch was verdienen und sein Material bezahlt haben . Und dann sind schnell mal 100€ weg . Habe mich auch schon mal mit dem Thema befasst und es dann sein gelassen ! Da warte ich lieber mal bis es herpa oder Wiking doch noch bringen , oder baue mir das Teil als Einzelstück für meine Vitrine . Denkt doch auch mal darüber nach !

      Gruß Thomas