Angepinnt Die Begegnung der Dritten Art!!

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Die Begegnung der Dritten Art!!

    Liebe Community,

    heute wende ich mich mal mit einem sehr amüsanten und dennoch ernsten Thema an Euch.
    Es geht wieder einmal um die Lage "Was kann mir passieren, wenn ich ein Fahrzeug ablichte?!"

    Folgende Situation:

    Ich war gestern mit dem Kollegen TaLei in Kronach unterwegs, um unsere Datenbank ein wenig zu füllen und ich hatte den Auftrag vom BRK die Fahrzeuge dort abzulichten (also rein BRK-Technisch).
    Um 15:00 Uhr sollte ich meine Verlobte am Bahnhof in Kronach abholen, weil wir im Anschluss daran noch was Essen gehen wollten.
    Wie dem auch sei...
    Nachdem der Auftrag an der Rettungswache Kronach abgeschlossen war und ich auch meine Verlobte einladen konnte, wollte ich mich wieder mit meinem Kollegen in Pressig treffen, da dieser schon voraus gefahren war.

    Da unsere Route durch die Innenstadt von Kronach führte, konnten wir den VW T3 ("Florian Schmölz 11/1") der Freiwilligen Feuerwehr Schmölz parkend erblicken.
    Eine Parkgelegenheit erschien günstig und so entschied ich mich anzuhalten und das Fahrzeug entsprechend abzulichten.
    Meine Verlobte übernahm den Job entsprechend, nahm die Kamera, stieg aus und machte drei Fotos... danach kam sie wieder zum Fahrzeug und stieg ein.
    Ich hatte schon den Gang eingelegt und die Handbremse gelöst, als mir eine Gestalt an der Beifahrerseite auffiel, die mir offensichtlich etwas mitteilen wollte.
    Freundlich wie ich nun einmal bin, habe ich das Fenster sofort runtergelassen und den werten Herrn (Männlich, 20-22 Jahre, ca. 177-180 cm groß, 75-80 kg, kurze, dunkelblonde Haare, "coole" Sonnenbrille Marke ARAL/SHELL/etc., Basecap, BlueJeans und dunkelblauer Fan-Pullover des 1.JgBtl.) nach seinem Anliegen gefragt.
    Dieser wedelte recht aufgeregt mit einem Truppenausweis der Bundeswehr (Name, Rang und PKZ konnte ich mir merken) daher und fragte in einem sehr ruppigen Ton, was ich da machen würde.
    Leicht verdutzt aber dennoch selbstsicher gab ich wahrheitsgemäß zurück: "Fotos!".
    Daraufhin fragte der junge Mann (welcher offensichtlich an einer retronasalen Hyposynapsie leidet - wie traurig) noch aufgeregter, mit welchem Recht und in wessen Auftrag ich dies tun würde.
    Ich lies mich erstmal nicht aus der Ruhe bringen und antwortete kühl, ruhig und sachlich, dass ich in meinem eigenen Auftrag handele, dieses Recht durchaus habe und mich auf der sicheren Seite wisse, da dieses Fahrzeug auf öffentlichem Grund steht.
    Recht ruppig und unfreundlich erteilte man mir die Auskunft, dass es sich dabei um ein Behördenfahrzeug handelt, er (also der junge Mann mit retronasalen Hyposynapsie) ein "BEAMTER" wäre und mir Weisungsbefugt sei, ich habe ihm gefälligst Auskunft zu erteilen!
    Trotz meiner Kenntnis über den Inhalt seines vermeintlichen Truppenausweises fragte ich ihn (noch weiter freundlich) wie lange er denn schon bei der Bundeswehr sei, welchen Rang er inne habe und das er doch bitte einmal über seine Worte nachdenken solle, da er mir in "ZIVIL" schon zweimal nicht Weisungsbefugt sei.

    Er antwortete: "LANGE GENUG...!!" [...] "STABSUNTEROFFIER...!!"...

    Daraufhin gab ich ihm ein wenig ernster zu verstehen, dass auch ich gedient habe, ihm Rangtechnisch ein wenig überlegen bin und er mir hier keinen vom Pferd erzählen solle, weil ich ihm dann derart vor dem Koffer kacken werde und Disziplinarmaßnahmen aufrufe, dass er erst wieder an eine Beförderung denken müsse, wenn das nächste Millennium anstehe!

    Leicht verwirrt über meinen plötzlichen Persönlichkeitswechsel stammelte er diverse Dinge vor sich her, deren tiefere Bedeutung ich nach wie vor nicht deuten kann.
    Auf meine Frage hin, ob wir vielleicht gleich die Feldjäger dazukommen lassen sollten, antwortete er vermeintlich selbstsicher "können wir machen!".
    Anders verhielt sich dies, als ich ihm mitteilte, dass ich bei der Öffentlichkeitsabteilung des BRK mitarbeite und wir das gerne über den entsprechenden KBI abklären können, wo er dann auch erklären müsse, warum er "PRIVAT" mit einem "Behördenfahrzeug" durch den Landkreis Kronach schippere, weit weg von seinem eigentlichen Einsatzgebiet.

    Er zog dann schnell von dannen, meine Verlobte und ich zogen schallend lachend Richtung Pressig ab und verarbeiteten währenddessen das Erlebte.

    In Pressig angekommen, erzählte ich den Kollegen von der Rettung des gerade Erlebte. Diese wussten allein schon was los war, als FW Schmölz fiel und in diesem Kontext die "Begegnung mit der Dritten Art" genannt wurde. Der Name des werten Herrn (Initialien M.J.) kam wie aus der Pistole geschossen. Dort wurde mir auch erklärt, das er unmöglich Stabsunteroffizier bei der Bundeswehr sein könne - die Gründe hierfür möchte ich allerdings nicht wiedergeben - , weil er allerhöchstens dort seinen Grundwehrdienst ableisten würde.
    Es wurde zumindest noch viel gelacht und geredet darüber, wo unter anderem auch zum Besten kam, dass der nette junge Mann auch schon Mitglied beim BRK war.

    Nachdem der Fototermin in Pressig entsprechend abgearbeitet war ging es weiter Richtung Lichtenfels.
    Dort auf der Rettungswache kam ich mit einem weiteren Kollegen von der Rettung ins Gespräch, auch er wusste sofort um wen es ging.
    Ich fand dies faszinierend...

    Aber um das Ganze mal abzukürzen, hier ein kleines Resume:

    - Es ist einfach der Hammer, was einem inzwischen auf der Straße passieren kann...

    - Freue ich mich schon unheimlich auf eine Diskussion mit der entsprechenden Feuerwehr, wenn ich das Foto (welches nicht sonderlich prall ist) hochlade.

    - Werde ich mal überprüfen ob es wirklich einen Stabsunteroffizier mit dem Namen und der PKZ gibt. Sollte das der Fall sein und es sich dabei auch wirklich um dieses subversive Subjekt handelt, bekommt die Aussage "Verfolgung bis ins Privatfach" eine völlig neue Bedeutung für ihn!
    Sollte sich allerdings jemand einen höheren Rang in die Kopie des Truppenausweis geschrieben haben.... ouha... Helm ab zum Gebet!

    - Ich finde es belustigend, das gerade die Leute, denen nachgesagt wird das sie ein 4m Gerät illegaler Weise umherschippern (ebenso Blaulicht), deswegen beim BRK nicht weiterkamen und dann gegangen sind/wurden, sich hier so aufkoffern.
    Wie groß muss eigentlich der Minderwertigkeitskomplex von einem solchen Kasper sein, wenn er mit einem Truppenausweis umherwinkt und meint er könne hier auf Polizeibeamter machen?? Wohl ein wenig zuviel Miami Vice gesehen, was?

    - Kann "Mister IchhabeeinesupercooleARALBrilleaufundkennealleMiamiViceFolgen" froh sein, dass er meine Frau nicht blöd angesprochen hat oder großartig bedrohlich gewirkt hat, weil ich ihn sonst ohne weitere Diskussion aus dem Leben geklatscht hätte. Wäre ich allein gewesen, wäre es eventuell schlimmer ausgegangen!

    - Freue ich mich schon auf das nächste Treffen bei einem größeren Einsatz in seiner Gegend und auf das baldige Gespräch zwischen ihm, mir und dem zuständigen KBI, denn ich glaube das es an der Zeit ist, dass man das mal offiziell beleuchten sollte!

    Fazit:

    Ihr seht was einem passieren kann, wenn man ein einfaches Feuerwehrfahrzeug ablichtet. Lasst Euch deswegen nicht ins Bockshorn jagen und freut auf solche Begegnungen. Solche Mitmenschen bereichern doch unseren Alltag und sorgen dafür, dass man auf Tage hinweg Gesprächsstoff hat, die nicht nur einen selbst belustigen!
    LASST MICH ARZT ICH BIN DURCH!!!!
    Grüße aus dem Frankenland :winktz:

    Patrik *Kalli* Kalinowski
    Administrator
    BOS-Fahrzeuge.info



    Warum denn immer gleich sachlich werden, wenn es auch persönlich geht?!
    - André Heller -
  • ich bin sehr dankbar das er mich nicht blöd angemacht hat, das wäre sehr böse ausgegangen.
    Insgesamt war es aber eine sehr lustige Erfahrung.
    Auf der einen Seite können wir nun den ein oder anderen User verstehen, andererseits ist es uns aber schleierhaft, wie man sich von solchen Schmalspurfiguren was erzählen lassen kann.

    @ Schmalspurfigur:
    Ein Ausweis der Bundeswehr und schlechtes pseudoauthoritäres Auftreten in der Öffentlichkeit kompensiert nicht den Hirnschwund und den Kurzen in der Hose ;)
    LG Catha
    :froschkoenig:


    Ein geistreicher Mensch hat, in gänzlicher Einsamkeit an seinen eigenen Gedanken und Phantasien vortreffliche Unterhaltung.
    Arthur Schopenhauer
  • Ich hätte ja nicht gedacht, dass es solche Schmalspur-Wichtigtuer heutzutage noch gibt. Aber seien wir mal ein wenig milde, der muss einen so minimalen Intellekt haben und irgendwie eine miserable Kindheit gehabt haben oder so, anders kann man sich so viele Neurosen auf einem Haufen kaum erklären...

    Fast schade, dass hier in HH die meisten immer recht aufgeschlossen und freundlich reagieren wenn man etwas ablichtet, oder es ihnen schlicht egal ist. Ich würde ja zu gerne auch mal so ne Diskussion führen... :-))
  • RE: Herrlich!

    Hallo Kalli, hallo Catha.

    Auch ich habe selten so gelacht. Der Morgen fängt ja toll an. "Und wenn Du denkst, es geht nicht mehr, kommt irgendwo ein Trottel her". Keine Haare am Sack, aber im Puff vordrängeln wollen - das sind ja die liebsten Kameraden. Herrlich... auf feinste Kalinowskische Art und Weise mit drei Sprüchen ausgeknockt... Muhuaaahaha...

    *Tränenwischab*

    Schönen Tag noch...
  • RE: Die Begegnung der Dritten Art!!

    Original von Patrik Kalinowski
    ..."Mister IchhabeeinesupercooleARALBrilleaufundkennealleMiamiViceFolgen"...


    Das erinnert mich übirgens an ein Filmzitat aus einem meiner Lieblingsfilme:

    Original von Pulp Fiction
    Diese Scheiße bleibt zwischen Mir, Dir und Mr.Der-bald-den-rest-seines-kurzen-Scheißlebens-in-unerträglichen-Schmerzen-verbringen-wird-Vergewaltiger.


    :kranklach:
  • Das Corpus Delicti

    Grüße aus dem Frankenland :winktz:

    Patrik *Kalli* Kalinowski
    Administrator
    BOS-Fahrzeuge.info



    Warum denn immer gleich sachlich werden, wenn es auch persönlich geht?!
    - André Heller -
  • RE: nu is alles klar...

    Original von LarsHH
    ...der Knabe hatte nur die Hosen voll, dass einer sieht, wie bescheiden er geparkt hat :zwinker:


    Lars, der hat ein Blaulicht auf dem Dach! Wenn du sowas auf deinen Dach hast kannst du parken wie du willst und keiner findet es schlimm...

    Mir ist sowas neu, das einem so etwas auch bei Feuerwehren passieren kann. Die Kameraden in Zweibrücken, explizit der dortige SBI, kamen mir bei meinem Termin dort anfangs auch so mit Behördenfahrzeug und öffentliches Eigentum. Nur dann lachte der, klopfte mir auf die Schulter und fragte wann ich Zeit und Lust hätte für nen Fototermin auf dem kleinen Dienstweg.

    Solche Handlungsweisen war ich bis jetzt nur von der Polizei gewohnt die mit 5 Mann auf mich zugestürzt kam als ich an der letzten 1. Mai Demo in Saarbrücken grüne Autos geknipst habe. O-Ton war: "Da! Der da drüben! Der fotografiert uns ab! Schnappt ihn!" Aber auch die waren dann im nachhinein eher belustigt und beeindruckt wegen des Fotogrundes und sind hoffentlich treue Fans der Galerie geworden...
  • RE: nu is alles klar...

    Original von Chroffer112
    Original von LarsHH
    ...der Knabe hatte nur die Hosen voll, dass einer sieht, wie bescheiden er geparkt hat :zwinker:


    Lars, der hat ein Blaulicht auf dem Dach! Wenn du sowas auf deinen Dach hast kannst du parken wie du willst und keiner findet es schlimm...



    Nö Chroffer, das ist im Sinne einer positiven Öffentlichkeitsarbeit kontraproduktiv. Genau damit erzielst Du ein schlechtes Ansehen, nach dem Motto: Schau mal, haben ein Blaulicht auf dem Dach und meinen sie können tun und lassen was sie wollen...

    Im Einsatz ok, aber sonst nicht - meine Meinung.

    Aber kommen wir back to topic... Und da denke ich, dass eher Engstirnigkeit in Kombination mit einer gewaltigen Menge Wichtigtuerei, einem Schlag Kleingeist und zur Krönung schlicht und einfach Geltungsbedürfnis und soziale Inkompetenz ausschlaggebend sein könnten.
  • RE: nu is alles klar...

    Original von LarsHH
    Nö Chroffer, das ist im Sinne einer positiven Öffentlichkeitsarbeit kontraproduktiv. [...]


    Ich wollte so etwas jetzt keines falls für gut heißen, sondern nur die gängige Praxis aufweisen. Ich hab auch lieber ein ordentlich eingeparktes Fahrzeug als ein Auto was dasteht als hätte es das Meer gerade so angespühlt. Aber so etwas lernen viele halt einfach nimmer...

    Aber kommen wir back to topic... Und da denke ich, dass eher Engstirnigkeit in Kombination mit einer gewaltigen Menge Wichtigtuerei, einem Schlag Kleingeist und zur Krönung schlicht und einfach Geltungsbedürfnis und soziale Inkompetenz ausschlaggebend sein könnten.


    Ich befürchte hier auch fast das dessen obere wenn sie davon erfahren würden lachend in ne Kreissäge rennen oder eben jenen lachend in ne Kreissäge reinstoßen...
    Weil das ist genauso wie schiefes einparken mit dem Einsatzfahrzeug in der Öffentlichkeit eher kontraproduktiv.
    Wobei ich sagen muss, das wir auch viele Versorgungsfahrten in zivil erledigen, dann stehen eben die Einsatzklamotten hinten im Mannschaftsraum. Weil in zivil kaufen sich 4 Kasten Cola und 1 Kasten Bier wesentlich einfacher als in Uniform...

    Und als Frage zum Schluss: Wie weit ab von seinem Einsatzgebiet war denn diese T3 eigentlich? Noch in einem erträglichen Rahmen oder schon richtig krass weit weg?
  • RE: nu is alles klar...

    Original von Chroffer112
    Und als Frage zum Schluss: Wie weit ab von seinem Einsatzgebiet war denn diese T3 eigentlich? Noch in einem erträglichen Rahmen oder schon richtig krass weit weg?


    7,3 km, Fahrtzeit 11 Minuten - Ich dachte Du wärest im Umgang mit neuen Medien vertraut?
  • RE: nu is alles klar...

    Hallo zusammen,

    ist ja echt lustig was man so erleben kann, mein Respekt an Kalli das er so ruhig gewesen war.
    Ich hätte Mr.Wichtig einen Pinsel und nen Pott Farbe in die Hand gedrückt und Ihm zum Teufel gejagt.

    Allerdings wenn ich ausgestiegen wäre, hätte der kleine eh die flucht angetreten ( Größe : 192 cm , 156kg Kampfgewicht ).

    Mfg
    Tom
  • RE: nu is alles klar...

    Original von Tom M2-4DR
    Allerdings wenn ich ausgestiegen wäre, hätte der kleine eh die flucht angetreten (Größe : 192 cm , 156kg Kampfgewicht).
    Tom,

    Du scheinst Kalli nicht zu kennen ;)
    - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
    http://www.einsatzfahrzeug-archiv.de
    facebook.com/voss.tobias
    - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
  • Original von kellern
    Deine Verlobte schiesst die Bilder - und du bist trotzdem der Urheber?

    Och ...

    diverse weltberühmte Fotografen drücken nur noch auf den Auslöser, dach dem die Lichteinsteller, Kameraeinsteller und sonstige Helfer alles vorbereitet haben ... so ist für den Herren Fotografen mehr Zeit um mit seinen Models oder Mädels zu spielen ...

    :-))

    Ich würde das dann zwar langweilig finden, aber ich habe ja auch noch keinen diesbezüglichen Namen vorzuweisen ...
    :mist:
    Viele Grüße
    Tobias
    - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
    http://www.einsatzfahrzeug-archiv.de
    facebook.com/voss.tobias
    - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
  • @ kellern:
    Das hat taktische Gründe!
    Ich möchte ja, dass eventuell der Wehrführer sich mit mir in Verbindung setzt (oder vielleicht sogar "Mr. IchhabeeinesupercooleARALBrilleaufundkennealleMiamiViceFolgen" persönlich)...
    Meine Verlobte is da ein wenig ruhiger gestrickt... eMails mit komisch anmutendem Grundtenor werden gleich gelöscht, Telefonate mit unfreundlichen Halbaffen werden sofort beendet... ich hingegen hab da Spaß bei!

    Und der Spaß ist ja noch nicht zu Ende... das geht jetzt erst richtig los!
    Ich glaube der kleine Möchtegern hat keine Ahnung worauf er sich eingelassen hat!
    Grüße aus dem Frankenland :winktz:

    Patrik *Kalli* Kalinowski
    Administrator
    BOS-Fahrzeuge.info



    Warum denn immer gleich sachlich werden, wenn es auch persönlich geht?!
    - André Heller -
  • @ Kalli,

    da haste wahr und haste Recht, sowas hab ich mir schon gedacht,

    aber du hast schwarz auf weiß oben stehen, wer das Foto gemacht hat.

    Deswegen dachte ich, den Eingangstext vielleicht auch etwas anzupassen damit deine Verlobte da völlig aus dem Schneider is ;)


    Ich glaube allerdings nicht dass da noch was kommt, wer mit nem FW-Fahrzeug unterwegs ist und mal Legitimation mit nem Ausweis eines ganz anderen Vereins wedeln muss, der weiß eh nicht, was er tut, merkt aber meist schnell, dass er am besten gar nichts mehr tut (tut tut) :-))
    es gibt immer einen Idioten der einem die Tour versaut !
    genau Einen !

  • Wenn der Kerl sich nochmal zeigt könnte man ihm ja mal kameradschaftlich verdeutlichen das man so ein Verhalten nicht billigt. Vielleicht auf Links drehen und mal die Innereien unter Tageslicht inspizieren oder was ähnlich höfliches.

    Wie war der Spruch... "Interesse an dritten Zähnen oder warum labern sie mich an" :-))
    "Wir wissen zwar nicht wo es hingeht, wollen aber als erste dort sein"
    "Lassen sie mich mal vor, das geht hier nach Kompetenz"
  • Kalli gib es zu, der liegt irgendwo und hustet Rippen und Du machst den ganzen Zauber hier nur um ein Alibi zu haben!

    Also solche Fehlschüsse gehören einfach aus dem Genpool der Menschheit aussortiert.
    Mich würde es nicht wundern, wenn der Vollhonk gar nicht bei der Bundeswehr ist und sein Ausweis nur eine Kopie aus dem Yps-Heft war, bzw. eine Kopie mit seinem Foto aus einer Broschüre der Bundeswehr.

    Ich wäre gerne dabei gewesen, Dich in Action zu sehen ist besser als Kino :kranklach:
    Seelig sind die Bekloppten, denn sie brauchen keinen Hammer...
    Gruß vom Genzmen...

    Das Individuum ist liebenswert, aber die Gesellschaft ist verabscheuungswürdig!