Neuer Hubschrauber der PHuStN

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Die Maschine wurde nun sogar mit einer neuen Lackierung versehen.
      Alles in allem bleibt es in NDS spannend. Mich würde einmal interessieren, wohin das Ganze sich entwickelt, gerade nachdem die Auflösung der PHuSt Hamburg vom Tisch ist und man sich diese beiden EC-135 nicht schnappen kann.
      Bei einem Flächenland wie NDS wundere ich mich sowieso, dass man keine Kooperation a la Berlin mit der Bundespolizei eingeht.
      In Gifhorn ist die Infrastruktur vorhanden und man kann so auch diverse Synergieeffekte nutzen. Gut, die BPol ist mit der Berliner Geschichte auch nicht so ganz zufrieden, aber das steht wieder auf einem anderen Blatt.
      Mal sehen was sich noch so ergibt...
      Grüße aus dem Frankenland :winktz:

      Patrik *Kalli* Kalinowski
      Administrator
      BOS-Fahrzeuge.info



      Warum denn immer gleich sachlich werden, wenn es auch persönlich geht?!
      - André Heller -
    • Interessant finde ich ja, dass man sich nicht auf die H145 eingelassen hat... und das verminderte MTOW wurde ja schon - wenn auch nur zwischen den Zeilen - angemahnt.
      Aber wie immer gilt: "Das was die an der Front sagen und wissen, interessiert die in der Etappe herzlich wenig!"
      Grüße aus dem Frankenland :winktz:

      Patrik *Kalli* Kalinowski
      Administrator
      BOS-Fahrzeuge.info



      Warum denn immer gleich sachlich werden, wenn es auch persönlich geht?!
      - André Heller -
    • was ist denn so schlimm an dem Abfluggewicht ?

      ich meine dass die Zuladung bei einem solchen Polizeihubschrauber
      doch relativ überschaubar ist und bleibt,

      da ist viel Technik fest verbaut,
      drei Mann Besatzung,
      und vielleicht kommen noch höchstens zwei Gäste dazu.

      Wenn sogar RTH/ITH mit gleichen Reserven erfolgreich eingesetzt werden,
      die auch mit verschieden schweren Ärzten, Patienten, Praktikanten, med. Ausrüstung beladen
      werden, dann wird es doch für einen Pol-Hubschrauber erst Recht reichen, oder was übersehe ich ?
      es gibt immer einen Idioten der einem die Tour versaut !
      genau Einen !

    • MTOW / Zuladung bei Hubschrauber im Polizeieinsatz:
      Im Gegensatz zu dem normalen Einsatz bei der Luftrettung, ist die Einsatzzeit pro Einsatz für die Polizei oft deutlich längere. Bei einem Sucheinsatz sollte die Maschine neben dem Anflug (und Abflug) zum und vom Einsatzgebiet mehr als 1 Stunde operativ tätig sein. Bei einem Verbrauch der EC 135 von circa 220 Jetfuel A1 pro Stunde ist das vor allem ein Gewichtsfrage. Da das Netz der Polizeihubschrauber nicht so dicht wie bei den RTH ist, sind zudem die Anflugwege ins Einsatzgebiet zumindest oft länger wie bei der Primärrettung mit RTH. Im Rettungsdienst eingesetzt, werden in der Regel die Maschinen nicht voll betankt (Volle Tankfüllung bedeutet mehr als 670 l und das bei 2910kg MTOW).
    • ja ähm: und ?

      was ist daran so schlimm ?
      dann muss man eben die polizeiliche Taktik daran anpassen,
      genauso wie man jedes Einsatzmittel eben nur im Rahmen seiner Möglichkeiten einsetzen kann.

      Mittlerweile gibt es ja auch Alternativen:
      Unfallstellen, Fundorte oder Menschenmengen können auch gut mit Kameramasten oder Drohnen überwacht werden,
      ein stundenlang kreisender Polizeihubschrauber sorgt für Lärm, Kosten und wird evtl als Aggressionsmittel verstanden (wie Wasserwerfer bei einer Demo)

      Und was man nach einer Stunde kreisen über dem Gebiet nicht gesehen oder gefunden hat,
      ist wohl auch nicht da ... :)
      es gibt immer einen Idioten der einem die Tour versaut !
      genau Einen !

    • Vergessen wir in der Situation auch nicht die Verlegung einer SEK-Mannschaft... gerade in einem Flächenland wie Niedersachsen.
      Weiterhin gehen wir immer von den Herstellerangaben des MTOW aus, diese werden allerdings für den Idealfall von 20° C erhoben. Wie schaut dies allerdings bei solch einem Sommer aus, wo auch mal 38° im Raum stehen? :)

      Bei der PHuSt Niedersachsen fehlt mir einfach die Konsequenz auf ganzer Linie. Nun hat man drei unterschiedliche Baumuster in der Staffel, gut, vielleicht bald nur noch zwei, aber Wirtschaftlichkeit sieht anders aus.
      Grüße aus dem Frankenland :winktz:

      Patrik *Kalli* Kalinowski
      Administrator
      BOS-Fahrzeuge.info



      Warum denn immer gleich sachlich werden, wenn es auch persönlich geht?!
      - André Heller -
    • Ich bin gespannt!
      Bei einem Flächenland wie Niedersachsen, ist eine solche Anzahl an Hubschraubern wirklich sportlich.
      Hilft da die Bundespolizei oft aus? Mir wäre es nicht bekannt, aber vielleicht weiß hier jemand mehr.
      Grüße vom Marcel
      Global Head of durcheinander Mensch :cursing:

      If anybody meint, er must what with mir klären, so he kann everytime use the Nachrichtenfunktion!
    • Nds hat bzw wird nach der Ausserdienststellung der beiden Dauphin noch vier PHS stellen,
      zwei MD 902 und zwei EC 135.

      Ende letzten Jahres wurde bekannt dass Nds, HH und MVP eine länderübergreifende Kooperation prüfen.

      Seit 2012 allerdings bestünde schon eine Kooperation mit HH und der BPol.

      Wie das im Einzelfall aussieht, kann ich nicht sagen.
      Soweit ich das erkennen kann werden akute Einsätze weiterhin von den PHS geflogen,

      ich kann mir allerdings vorstellen dass zB geplante Verlegungsflüge (VIP-Flüge) zunehmend
      von der BPol übernommen werden.
      es gibt immer einen Idioten der einem die Tour versaut !
      genau Einen !

    • Macht Hamburg nicht schon S-H mit oder macht das die Bundespolizei?
      Wie schaut das für Bremen aus, wer schickt denn da den Hubschrauber? Ich dachte das waren die Niedersachsen, kann mich aber auch täuschen.
      Alles in allem sind also genug Anforderungen da und auch genug Fläche.
      Die BPol schreit doch oft genug schon nach ihrer Belastungsgrenze, auch wenn das für die VBH ja angeblich nicht so sein soll, so dass man auch den Absturz der D-HVBB angeblich so gut wegstecken kann, dass eine Ersatzbeschaffung nicht nötig wäre. Es gibt ja Aussagen aus der Führungsebene der BPol, dass man ganz gut ohne die VBH leben könnte und am liebsten nur LTH und MTH betreiben würde. Andererseits bläst man jeden Spätsommer, wenn die ZSH gut abgeflogen sind, die Backen auf, weil man nicht weiß woher man die 135er nehmen soll. Alles ganz schön Schizo.

      Bayern mit seinen acht Hubschraubern läuft auch gut Richtung Limit, da frage ich mich wirklich, wie das NDS mit seinen vier Schrauben packt.

      Was in mir auch noch einmal die Frage aufkommen lässt, wie man das in einem solchen Flächenland mit dem SEK macht?
      Lassen die wirklich alles mit Autos fahren?
      Auf der anderen Seite ist doch so ein Operatorplatz schnell ausgebaut. Aber um ein SEK mit Ausrüstung zu verlegen, bedarf es ja nun offensichtlich zwei Hubschrauber.
      Grüße vom Marcel
      Global Head of durcheinander Mensch :cursing:

      If anybody meint, er must what with mir klären, so he kann everytime use the Nachrichtenfunktion!
    • Nur kurz drei Anmerkungen:
      - also der "Pirol" fliegt in NDS durchaus Einsätze für die Landespolizei. Bei Anflug aus Fuhlendorf ist die geringe "Stehzeit" aber im nordwestlichen NDS z. B. durchaus ein Problem....
      - in HB unterstützt bei planbaren Lagen meist die BuPo - z. T. aber auch NDS. Bei Sofortlagen - aber auch insgesamt - wird in HB kaum auf das Einsatzmittel Hubschrauber zurückgegriffen. Ob es hier für den Fall der Fälle aber schriftliche Abmachungen etc. gibt, entzieht sich meiner Kenntnis
      - das SEK fährt tatsächlich meist mit dem Auto. Im Erstangriff fährt bei Sofortlagen im Norden meist aber auch das SEK HB - im Bereich der PD LG verml. auch das MEK HH