Einweghandschuhe

    • Einweghandschuhe

      Wer hat sie nicht in den Hosentaschen? Dazu noch einen Fahrzeugschlüssel oder ähnliches. Um eine Perforation der Handschuhe zu vermeiden, steckt man sie in eine leere Filmdose oder ein Ü-Ei.
      "Eine Fehlentscheidung auf Anhieb spart immerhin Zeit."
      Helmar Nahr, Mathematiker u. Wirtschaftswissenschaftler
    • Ich habe auch mal gehört, dass diese dadurch auch länger halten sollen.

      Für den Rett.-Dienst ist das vielleicht nicht gerade nicht interessant, aber für das THW oder auch Feuerwehr. Dort werden die Einmalhandschuhe seltener benutzt.

      Wie lange halten diese eigentlich? Ich wechsle meine meist nach einem Jahr aus. Ist das Ok, oder ist das zu lange?
    • Ich habe in meiner dünnen Einsatzhose für Technische Hilfeleistung und den warmen Sommer immer eine kleine verschließbare Plastiktüte, wie man sie auch zum eingefrieren benutzt, und habe dort drin immer 2 Paar Einmalhandschuhe in etwas Puder zur Frischhaltung.

      Ab und an hol ich die aber auch mal raus und puste das Tütchen auf um zu kucken ob das noch ganze ist, ich gehe nämlich der Einfachheit einmal davon aus das die Handschuhe auch noch ganz sind, wenn die Tüte das auch ist.

      Vorher hatte ich in meiner dünnen THL Einsatzjacke in der Brusttasche immer 2 Paar Einmalhandschuhe, bei denen hat sich nach einer Zeit aber gezeigt das die etwas porös geworden sind und auch löchrig...
    • Original von Sven-ASB
      Hi
      wenn man mehrere Patienten hat kann man zwei paar Handschuhe übereinander anziehen, dann lassen sich die oberen Handschuhe leichter austauschen (Sanitätsdienst oder ähnliche Dienste)
      Sven-ASB


      das funktioniert nicht nur bei mehreren Patienten.

      Ich ziehe seit Jahren immer 2 Paar übereinander wenn ich weiß dass die Handschuhe schnell kontaminiert werden (Blut, Dreck oder sonstige Flüssigkeiten) oder die Handschuh-Tragezeit länger ist.

      Denn wenn man Handschuhe ein paar Minuten trägt und arbeitet sind die Hände mitunter derart schwitzig, dass man ein neues Paar bei nötigem Handschuhwechsel schlecht anziehen kann.

      So zieht man die oberen Verschmutzten aus und hat gleich saubere drunter - bzw. kann über die Sauberen wieder sofort ein Paar drüber ziehen.

      Ausserdem sind die Handschuhe "nicht ganz dicht" - eine gewisse Anzahl an "Lecks" ist sogar erlaubt !!!!!

      Darum: wenn es stark blutig wird (Oe-Blutung, Suizid, Trauma etc.) immer von Anfang an zwei Paar übereinander !
      es gibt immer einen Idioten der einem die Tour versaut !
      genau Einen !

    • Mal was anderes...

      Hat jemand von euch Erfahrungen gemacht mit schwarzen Handschuhen, wie man sie etwa bei Tätowierern häufig sieht? Blau, lila und grün sind ja inzwischen weit verbreitet und signalisieren oftmals bestimmte Materialien.

      Wir hatten letztens die Debatte, dass ein Helfer die schwarzen Handschuhe "geil" fand und sie sich unbedingt für nen Dienst besorgen wollte...
    • Original von Icsunonove
      Das sind normale Latexhandschuhe, nur eingefärbt.
      Ich finds albern. Das Zeug ist ein Werkzeug und muß gut sitzen und nicht gut aussehen. Bei anderen Materialien wie Vinyl oder Nitril kann ich es ja zur einfacheren Erkennung nachvollziehen. Aber wofür soll eine Einfärbung bei normalen Latexhandschuhen gut sein? Damit man das verspritze Propofol besser sieht?


      Farbige Handschuhe (gerade die oben erwähnten Schwarzen) sind aus Nitril und nicht mehr aus Latex.
      Die Rettungswachen, die überhaupt noch Latex kaufen, sollten mal ihre Gewohnheiten ändern.
      Es geht doch nichts über Nitril.
    • Das ist wohl eine Frage des Geschmacks. Bei uns werden von der überwiegenden Mehrheit der Leute die "blauen" abgelehnt, ebenso wie die Vinyl. Da will jeder schlicht und einfach die Latex, und die wenigen die blaue wollen besorgen sich die von der Putzfrau (die verwendet nämlich diese).

      Schwarze Handschuhe find ich ehrlich gesagt ganz witzig. Kenn die weniger von Tätowierern als eher von den Latex-Fans an sich *gg

      Wobei ich persönlich farblich am liebsten die Latex habe, da seh ich auch gleich ob wo Blut ist und ein Wechsel oder Überzug angezeigt ist.
      "Wir wissen zwar nicht wo es hingeht, wollen aber als erste dort sein"
      "Lassen sie mich mal vor, das geht hier nach Kompetenz"
    • Farbe spielt bei den Handschuhen ja heute keine Rolle mehr. Meine Rettungswache verwendet ausschließlich weiße Nitrilhandschuhe. Diese sind allgemein reißfester als Latex und haben die selben Tast- und Passeigenschaften, nur dass sie nicht solche furchtbaren allergischen Reaktionen auslösen können, wie Latexhandschuhe.

      De facto: Bin zufrieden mit unseren Handschuhen :-))
    • Original von kellern
      Original von Sven-ASB
      Hi
      wenn man mehrere Patienten hat kann man zwei paar Handschuhe übereinander anziehen, dann lassen sich die oberen Handschuhe leichter austauschen (Sanitätsdienst oder ähnliche Dienste)
      Sven-ASB


      das funktioniert nicht nur bei mehreren Patienten.

      Ich ziehe seit Jahren immer 2 Paar übereinander wenn ich weiß dass die Handschuhe schnell kontaminiert werden (Blut, Dreck oder sonstige Flüssigkeiten) oder die Handschuh-Tragezeit länger ist.


      Wie schaut das den aus, hast du dann nicht Probleme bei der Palpation ?
    • nein, keine Probleme. Und wenn doch, wird eben mal kurz ein Handschuh ausgezogen, oder jemand anderes macht das oder eine Palpitation interessiert in dem Moment sowieso niemanden ;)

      Ich sagte ja, die zwei Handschuhe übereinander sind bei mir nicht die Regel, sondern für bestimmte Fälle vorbehalten, eben solcher mit zu erwartender Kontamination (Blutung, Fäkalien, Reanimation ...)

      Und dann allein schon deshalb weil Latexhandschuhe gern mal reißen und auch die eine oder andere Undichtigkeit haben dürfen.

      Eine Behinderung bei der Arbeit ist mir dabei noch nicht aufgefallen da ich "unten" meisst den passenden Handschuh anziehe und darüber eine Nummer größer.

      Wenn ich zwei gleiche Nummern übereinander ziehe, oder gar ein Handschuh zu klein ist, dann schränkt es die Fingerbeweglichkeit schon merkbar ein.
      es gibt immer einen Idioten der einem die Tour versaut !
      genau Einen !

    • Hi,

      Original von kellern
      Und dann allein schon deshalb weil Latexhandschuhe gern mal reißen und auch die eine oder andere Undichtigkeit haben dürfen.


      Es gibt inzwischen auch "High-Risk"-Handschuhe aus Latex oder Nitril, die dicker sind als die normalen Einweghandschuhe. Ich hab davon immer 1-2 Paar in der Jacke bzw. Hose.

      Was Ü-Ei/Filmdose betrifft - das bietet sich an, wenn Einmalhandschuhe nicht alle paar Minuten gebraucht werden, also z.B. für SEG, Kat-S oder den privaten Bereich. Es gibt aber für "im Dienst" auch Gürteltaschen extra für Handschuhe oder man verwendet die schon erwähnten "Gefrierbeutel".
      Auch nicht schlecht sind Behälter, die insbes. im Sommer für Zigaretten oder Geldscheine angeboten werden. Die sind wasserdicht (sowie weitgehend auch luftdicht) und gross genug, auch mal mehr als nur 1 Paar Handschuhe dort hineinzupacken. (z.B. sowas hier: globetrotter.de/de/shop/detail…a96a06c9dfcc3c457ef181a33 )
      Ich weiss, was ich sage. Ich weiss nicht, was du verstehst