Angepinnt Hella

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Die Firma Hella in Lippstadt, mit vollem Namen Hella KGaA Hueck & Co., ist als der Klassiker unter deutschen SoSi-Produzenten zu nennen. Mit der Einführung der RTK ("Rundum-Ton-Kombination") gelang die Etablierung einer Produktkategorie, in der Hella bis heute führend ist.


    Einzelleuchten (Drehspiegel):
    • KL 1 (gerader Metallsockel, schmaler Chromring, gerade Lichthaube)
      Beispiel 1
    • KL 6 (Metallsockel, Chromring, schmale Ausführung, runde Lichthaube, Aufsteckblaulicht)
      Beispiel 1
    • KL 7 (Metallsockel, Chromring, schmale Ausführung, runde Lichthaube, Festmontage)
      Beispiel 1
    • KL 8 (konischer Metallsockel, Chromring, runde Lichthaube, breite Ausführung)
      Beispiel 1
    • KLJ 60 (Aufsteckmontage, abgerundete Lichthaube, schmaler als KLJ 80)
      Beispiel
    • KLJ 70 (konischer Metallsockel, abgerundete Lichthaube, schmaler als KLJ 80)
      Beispiel 1
    • KLJ 80 (konischer Metallsockel, abgerundete Lichthaube)
      Beispiel 1
    • KL 600 (Aufsteckmontage)
      Beispiel 1
    • KL 710 (Festmontage, genau so breit wie KL 600 jedoch weniger verbreitet als diese)
      Beispiel 1
    • KL 700 (Festmontage, breiter als KL 600 und KL 710)
      Beispiel 1
    • KL 800 "alt" (Festmontage, Großversion für Lkw)
      Beispiel 1
    • KL 800 "neu" (Festmontage, Großversion für Lkw. Hergestellt seit 1989 mit verkürzter Haube und dem Innenleben der KLJ80)
      Beispiel 1
    • KL 5000 (Magnetmontage, kleine Version)
      Beispiel 1
    • KL 7000 R (Aufsteckmontage)
      Beispiel 1 Beispiel 2 (Detail)
    • KL 7000 FL (flexible Aufsteckmontage)
      kein Beispielfoto, optisch der Festmontage sehr ähnlich
    • KL 7000 F (Festmontage)
      Beispiel 1
    • KL 7000 M (Magnetmontage)
      kein Beispielfoto, optisch der Festmontage sehr ähnlich
    • KL 8000 (Festmontage, Großversion für Lkw - ähnlich der KL800, jedoch etwas schlanker und abgerundete Lichthaube)
      Beispiel 1
    • Rotaflex (flexible Aufsteckmontage, flex = kann sich biegen)
      Beispiel 1
    • Rotafix (feste Montage oder Magnetversion)
      Beispiel 1

    Einzelleuchten (Blitztechnik; inkl. LED):

    Balken / Signalanlagen:
    • RTK 1 (keine Sondersignalanlage, nur für Sprachdurchsage)
      Beispiel 1
    • RTK 2 (es gab nur einen Prototyp, ging nie in Serie)
      Kein Foto vorhanden
    • RTK 3 ("Brüllwürfel", als reine Akustik oder mit KL, brillenartige Blende)
      Beispiel 1
    • RTK 3-SL (Nachfolger mit Stadt-/Landsignal-Umschaltung, erhabene Blende)
      Beispiel 1
    • RTK 4-SL (erster echter Balken, auch in LKW-Langfassung)
      Beispiel 1, Beispiel 2
    • RTK 5 (lieferbar mit Drehspiegeln und Fresnel-Doppelblitzern)
      Beispiel 1, Beispiel 2,
    • RTK 6-SL (erhältlich mit Drehspiegeln und Rinnenparabol-Einzelblitzern)
      Beispiel 1
    • RTK 6-SL-LED (erhältlich in LED-Ausführung)
      Beispiel 1, Beispiel 2
    • RTK 7 mit Lichtmodul KL-LR2 (LED in Rinnenform)
      Beispiel 1
    • RTK 7 mit Lichtmodul KL-LM2, -LM3, LM-4 (LED-Module in Halbkreisanordnung)
      Beispiel 1
    • RTK 7 mit Lichtmodul KL-ER (Einzel-Reflektor in Drehspiegeltechnik)
      Beispiel 1
    • RTK-QS (lieferbar mit Drehspiegeln, Doppeldrehspiegeln, Rinnenparabol-Blitzern, Fresnel-Doppelblitzern sowie mit LED-Modulen)
      Beispiel 1, Beispiel 2
    • OWS-QS (lieferbar mit Drehspiegeln, Doppeldrehspiegeln, Rinnenparabol-Blitzern, Fresnel-Doppelblitzern sowie mit LED-Modulen)
      Hinweis: der OWS-QS unterscheidet sich äußerlich nur durch das fehlende Lochgitter vom RTK-QS. Hier auch auf die Beschriftung an der rechten Seite des Balkens achten
      Beispiel 1, Beispiel 2
    • RTK-VE (Nachfolger der RTK 3(-SL) für verdeckten Einbau / Motorräder)
      Kein Foto vorhanden
    • OWS (WarnSystem ohne Lautsprecher) alte Bauform wie Balken RTK 4-SL
      Kein Foto vorhanden
    • OWS (WarnSystem ohne Lautsprecher) neue Bauform
      Beispiel 1, Beispiel 2, Beispiel 3

    Informationen zur den Balken Hella RTK 5 und RTK 6-SL:

    Der Balken RTK 6 ist komplett digital angesteuert. Aufgrund der Nachfrage zu analog ansteuerbaren Balken wurde der RTK 5 nachgeschoben.

    Äußerlich sind die Balken identisch, einzige Unterscheidung ist die Position des Hella-Logos. Dieses sitzt bei der RTK 6-SL oberhalb und bei der RTK 5 links vom Schriftzug. Weitere Unterscheidungsmöglichkeiten sind die Art der verbauten Warnelemente: Doppeldrehspiegel und Rinnenparabolblitzer gibt es nur bei der RTK 6-SL, Fresnelblitzer nur bei der RTK 5. Einfache Drehspiegel sind bei beiden Typen lieferbar und lassen sich daher nicht einem Typ zuordnen.

    Sonderproduktionen:


    Informationen zu den Sonderproduktionen:

    Die Firmen Metz und Brändle haben Eigenproduktionen auf Basis der Warnbalken Hella RTK 4-SL angefertigt. Verschiedene Drehleitern von Metz haben Doppeldrehspiegelbalken erhalten, die aus zwei Endstücken des Hella-Balkens entstanden sind. Brändle verbaut auf vielen Großfahrzeugen die Endelemente des Hella RTK 4-SL, unter denen sich oft Hänsch Comet Blitzleuchten befinden.


    Räumlampen (Halogen):

    Räumlampen (Xenon):

    Räumlampen (LED):

    Informationen zu den Räumlampen:
    Räumlampen mit der Bezeichnung HWL sind Heckwarnleuchten, die teilweise (und damit eigentlich ohne Zulassung) auch als Fronträumer verbaut werden, daher führen wir sie entsprechend mit in der obigen Liste auf.


    Akustische Signalanlage:
    • Starktonhorn/ Aufschlaghorn (Runde, flache Hörner mit einer Art "Käfig" als Umrandung)
      Beispiel 1, Beispiel 2
  • Nach Hinweis durch den User Bayreuther nochmals ergänzt, unter anderem um die KLX 7000, KL-LED, KLX Kojak und die verschiedenen Varianten der RTK7
    Gruß,
    OlafW
    -----------------------------------------------------------
    "Was ist das da?" - "Ein Premier Hazard Ultimax."

    BOS-Fahrzeuge.info - Sondersignal-Kompetenzteam
    Wir kennen sie (fast) alle!