Neues aus der Region Hannover

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Wobei man fairerweise sagen muss, dass es in der ganzen Region kein Fahrzeug gibt, dass die -18- hat (Für die Stadt kann ich es gerade nicht sagen, aber ich denke da dürfte es ähnlich aussehen).

      Nicht einmal der Einsatzleitwagen aus Langenhagen-Godshorn, der ja extra und primär für Einsätze als Führungsfahrzeug der Messkomponente beschafft wurde, hat die 18 bekommen. Stattdessen wurde hier die normale 11 für ELW1 vergeben.
      Da frage ich mich, für was für Fahrzeuge die 18 dann gedacht ist. Oder ist es ein ähnliches Spiel wie bei den SEG-RTW, die ja auch alle die 83 und nicht die 85 bekommen haben?
    • im Aktuellen Feuerwehr Magazin ist ein Bericht über das GTLF 10.000. In dem Text steht, das 2019 das TLF auf FRW 2 durch, evtl wieder ein GTLF 10.000, ersetzt wird.

      Desweiteren werden die 2 ausgeschriebenen WLF mit Kran wieder auf einem MAN Fahrgestell aufgebaut


      Und dann nochmal ne Frage, wisst Ihr, nach wie vielen Jahren die Bund Fahrzeuge in Hannover ausgetauscht werden ?

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von FFWH ()

    • bundfahrzeuge ausgetauscht - willst du denn nun für anderten auch noch ein lf-kats haben ? :D

      also üblicherweise ist es so, dass die fahrzeuge ja nicht einer organisation oder einer stadt vom bund zur verfügung gestellt werden, sondern dem jeweiligen bundesland.
      das bundesland ist dann auch alleinger ansprechpartner aber auch verantwortlicher - z.b. wenn die feuerwehr etwas damit macht / gemacht hat was nicht genehmigt war;-)

      der bund plant üblicherweise bei den großfahrzeugen (also auch bei dem lf 16 ts in anderten) eine lebensdauer von 30 jahren ein. das bedeutet nicht, dass die fahrzeuge erst
      oder aber schon nach 30 jahren ausgetauscht werden. vielmehr ist es so, dass die 'abschreibung' über 30 jahre läuft (meines wissens immer noch liear). aus dem wert des
      fahrzeuges (nach alter und abschreibung) errechnet sich dann wieviel in ein fahrzeug noch an instandsetzung / erhaltung investiert werden darf. (dazu gibts auch irgendwo in
      diesem internet wieder tabellen - müsst ich suchen). das heisst im übertragenen sinne, überschreitet der finanzielle aufwand für den weiteren betrieb des fahrzeuges den wert
      kommt spätestens ein gutachter der ofd, der dann entscheidet ob das fahrzeug ausgesondert werden kann / soll / muss.

      das große (aber auch allgemein bekannte) problem bei den großfahrzeugen die der bund den ländern zur verfügung stellt ist aber, dass derzeit erst mit der aussonderung der
      'bedarf' generiert wird. es wird also nicht geschaut wieviele fahrzeuge sind dies jahr x-jahre alt und diese müssen ersatzbeschafft werden. sondern es geht darum wieviel 'bedarf'
      hat ein bundesland generiert. bei dem bedarf ist es aber egal ob ein fahrzeug durch einen unfall nach 5 jahren einen 'wirtschaftlichen totalschaden' erlitt oder nach 35 jahren
      kein geld mehr gegeben wurde um die durckluftbremsanlage abzudichten.

      letztendlich musst du, wie oben beschrieben, immer das ganze bundesland betrachten - so hat niedersachsen in sachen lf-kats in den vergangenen jahren einen verschwindend
      geringen bedarf gehabt, weil sich der bund durch schenkung schon frühzeitig der alten fahrzeugen entledigt hat und die alterststruktur bei den beim bund verbliebenen fahrzeugen
      im vergleich zu anderen bundesländern sehr positiv war ... die fahrzeuge in der landeshauptstadt sind ja auch alle mit baujahren zwischen 1988 und 1992 sehr jung. ältere fahrzeuge
      sind in anderen polizeidirektionen (bezirksregierungen) viel mehr vorhanden (siehe die liste die ich kürzlich verlinkt hatte).

      der bund sammelt den 'bedarf' der bundesländer und führt daraus resultierend beschaffungsmaßnahmen durch. aber wer glaubt, dass jedes bedürfnis zeitnah befriedigt wird, der
      irrt. denn wie es immer so schön heisst 'ersatzbeschaffung vorbehaltlich der verfügbaren haushaltsmittel'. insofern ist eigentlich immer schon viel mehr bedarf bei den ländern
      gewesen als der bund zeitnah befreidigen konnte. - letztendlich ist es nämlich auch eine politische entscheidung - ob eine taskforce, (atf/mtf) fahrzeuge der kernkomponente (san,
      betreuung, dekon, cbrn-erkundung) oder fahrzeuge der ergänzungskomponente (z.b. fahrzeuge im brandschutzdienst) mit den verfügbaren mitteln beschafft werden.

      lf-kats und sw-kats stehen also in der priorität ganz hinten an - und die feuerwehr kann immer wieder froh sein, wenn diese fahrzeuge überhaupt ersatzbeschafft werden, denn es
      stand in den vergangenen 15 jahren schon mehrfach zur disposition, dass die verfügbaren mittel eher nicht dahin gegeben werden sollten wo andere eh eine gesetzliche 'pflichtaufgabe'
      haben. (sehen übrigens manche bundesländer z.b. niedersachsen genau so, wenn es um ihre eigenen mittel geht :-D)

      ich sehe das in bezug auf die feuerwehr allerdings derzeit wieder etwas optimistischer - denn bei dem erhöhten haushaltsansatz des bmi für die 'innere sicherheit' wird sicher auch bei
      den fahrzeugen für den zivilschutz etwas mehr als in den vergangenen jahren herausspringen - und von abschaffung der förderung der brandschutzkomponenten ist im mom eher nicht
      die rede ... dennoch gehe ich davon aus, dass wir mb1113 rundhauber aus anfang der 90er jahre sehr bald ( also in den nächsten ca. 3 jahren ) ersetzt bekommen. ... selbst bei
      verfügbaren haushaltsmitteln, irgendjemand muss diese autos ja auch für den bund bauen - und derzeit gibt es halt auch bundesländer die für ihre feuerwehren lf-kats in großer anzahl
      beschaffen (hessen hat glaube schon mehr als 50 lf-kats + weitere ausgeschrieben - nrw hat derzeit eine ausschreibung von über 100 lf-kats laufen ...)

      ich hoffe mal, dass auch unsere lf16ts irgendwann gegen lf-kats getauscht werden - aber ich vermute auch, dass andere feuerwehren ausserhalb der region hannover viel früher dran
      sein werden - allein wegen der altersstruktur ... schaun wir mal was passiert

      gruß b.
    • Mercedes VITO als MTW-OV beim THW,[IMG:[url=http://pics44.de/img/i/w/k/5ows1kr8.jpg][img]http://pics44.de/img/p/w/k/5ows1kr8.jpg] (1200 x 675, 127 KB) [/url][/img]

      übrigens wurden kürzlich (genaugenommen heute vor 2 wochen) ein paar Mercedes VITO als Mannschaftstrasportwagen für den Ortsverband an das THW übergeben. Dabei soll es sich um die ersten Fahrzeuge einer neuen Beschaffungsserie handeln, die kurzfristig aufgelegt werden musste, um Mittel abfließen lassen zu können, die für ursprünglich geplante GKW Beschaffungen nicht verwendet werden konnten, weil sich die Hersteller derzeit im Rahmen des Ausschreibungsverfahrens gegenseitig be-/verklagen ;-).

      Die Fahrzeuge wurden bei WAS umgebaut und verfügen bei langem Radstand über 8 Sitzplätze (zwei Sitzreihen in Fahrtrichtung) und sehr stark getönte Scheiben (Sehr verhgleichbar mit einer Polizeibeschaffung). Analog- und Digitalfunk sind vorgerüstet. Das Fahrzeug verfügt auch schon über eine Anhängerkupplung.

      Im Geschäftsführerbereich Hannover haben bei dem Übergabetermin meines Wissens die Ortsverbände Ronnenberg, Springe und Rinteln einen neuen MTW-OV übernommen.

      in der Anlage nich ein Bild


      [IMG:http://pics44.de/img/p/w/k/5ows1kr8.jpg] (1200 x 675, 127 KB) MTW-OV THW Ronnenberg
    • BF Hannover - neuer ELW 1

      Guten Abend !

      die BF hatte doch mal einen ELW 1 ausgeschrieben - Lieferung bis November ...

      ... also: wo isser ?

      ich hab nicht verfolgt wer die Auschreibung gewonnen hat,
      also weiß jemand, wer da was baut und wen der ersetzt ?
      es gibt immer einen Idioten der einem die Tour versaut !
      genau Einen !

    • ArmySkins schrieb:

      ich sehe das in bezug auf die feuerwehr allerdings derzeit wieder etwas optimistischer - denn bei dem erhöhten haushaltsansatz des bmi für die 'innere sicherheit' wird sicher auch bei
      den fahrzeugen für den zivilschutz etwas mehr als in den vergangenen jahren herausspringen - und von abschaffung der förderung der brandschutzkomponenten ist im mom eher nicht
      die rede ... dennoch gehe ich davon aus, dass wir mb1113 rundhauber aus anfang der 90er jahre sehr bald ( also in den nächsten ca. 3 jahren ) ersetzt bekommen. ... selbst bei
      verfügbaren haushaltsmitteln, irgendjemand muss diese autos ja auch für den bund bauen - und derzeit gibt es halt auch bundesländer die für ihre feuerwehren lf-kats in großer anzahl
      beschaffen (hessen hat glaube schon mehr als 50 lf-kats + weitere ausgeschrieben - nrw hat derzeit eine ausschreibung von über 100 lf-kats laufen ...)
      ... das BBK gab auf seiner hompage (beitrag über die übergabe der lf-kats für nrw) bekannt, dass im januar 2017 eine ausschreibung über 300 lf-kats (bund) veröffentlicht würde. ob dann auch zeitnah
      eine vergabe erfolgt und ob vor dem bau nicht erst wieder diverse rechtswege beschritten werden, bleibt abzuwarten ;)
    • Im Internet nicht, zumindest nicht, dass ich es wüsste.
      Allerdings theoretisch auf jedem Feuerwehrfahrzeug mit Sprechfunkgerät:



      Was ich viel nerviger finde ist, dass es zwei verschiedene Listen für Stadt und Region gibt. Wenn man also endlich mal Einsicht in eine Liste hatte, weiß man trotzdem nur die Hälfte (sofern es überhaupt eine Liste für die Stadt gibt).
    • blaulichtentchen schrieb:

      Im Internet nicht, zumindest nicht, dass ich es wüsste.
      Allerdings theoretisch auf jedem Feuerwehrfahrzeug mit Sprechfunkgerät:



      Was ich viel nerviger finde ist, dass es zwei verschiedene Listen für Stadt und Region gibt. Wenn man also endlich mal Einsicht in eine Liste hatte, weiß man trotzdem nur die Hälfte (sofern es überhaupt eine Liste für die Stadt gibt).
      Moin Moin,

      Für die Stadt gibt es die besagte Liste auch.
      Aber da diese VS ist wird man sie nicht öffentlich im Internet finden.

      Gruß und guten Rutsch!