Kennzeichen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ich habe da mal eine Frage. Irgendwie scheint es mir als wenn sich, als Ersatz für die Behördenkennzeichen, neue Varianten einbürgern.
      Vermehrt sehe ich Fahrzeuge, welche ihren FRN im Kennzeichen führen.
      Beispiel: GS-R 8050 für Rettung Goslar 80/50 oder H-RK 5741 für Rotkreuz Haland 57/41 usw.
      Sind das Wunschkennzeichen oder eine neue Vorgabe einer Behörde?
      Wenn es denn Wunschkennzeichen wären, wie sieht es da mit der Sperrfrist aus, sollte das Fahrzeug mal ersetzt werden?
      "Eine Fehlentscheidung auf Anhieb spart immerhin Zeit."
      Helmar Nahr, Mathematiker u. Wirtschaftswissenschaftler
    • Also, die genannten Fälle sind allesamt keine Behördenkennzeichen, sonst wären da ja keine Buchstaben nach dem Ortskenner drin. Es handelt sich um Fahrzeuge, die den HiOrgs direkt gehören bzw. über einen Rettungszweckverband oder andere "Unternehmen" angemeldet sind.

      Bei uns in HH etwa gibt es da keinerlei Sperrfristen, man muss einfach Glück haben, dass das jeweilige Kennzeichen noch frei ist. Klappt nicht immer, da HH-AS zum Beispiel bei "meinen" Autos (ASB) auch oft vom Axel-Springer-Verlag oder unserer eigenen häuslichen Pflege etc. besetzt ist...
    • Bei den NEF handelt es sich ja um Behördenkennzeichen. Da gelten sicher keine Sperrfristen. Aber bei den normalen schon. Als Privatperson kann ich "mein" Kennzeichen beim Ummelden nicht mitnehmen. Da gilt, mind. 2 Monate warten. Ist das bei den Org. und Feuerwehren genauso oder gibt es da eine Ausnahme?
      "Eine Fehlentscheidung auf Anhieb spart immerhin Zeit."
      Helmar Nahr, Mathematiker u. Wirtschaftswissenschaftler
    • das kommt bei uns auch in Mode:

      teilweise bekommen alte Fahrzeuge neue Kennzeichen in denen der Rufname steht;

      teilweise bekommen neue Fahrzeuge gleich Kennzeichen in denen der Rufnahme steht

      teilweise bekommen neue Fahrzeuge Kennzeichen in denen der Rufname -ähnlich- steht, ich denke dass in solchen Fällen schon irgendeine Privatperson zufällig mit diesem "korrekter Rufname-Kennezeichen" rumfährt.


      Alles in allem finde ich das eine gute Sache da man sofort erkennt zu wem dieses Fahrzeug gehört und welchem Zweck es erfüllt - bzw. am es im Einsatzfall direkt ansprechen kann.

      Allerdings fahren auch schon einige Fahrzeuge rum bei denen das Kennzeichen nach Rufnamenwechel nicht mehr zu diesem passt.
    • In Niedersachsen gibt es viele Landkreise, die Kennzeichen mit FRN verwenden.
      Allerdings fahren auch schon einige Fahrzeuge rum bei denen das Kennzeichen nach Rufnamenwechel nicht mehr zu diesem passt.

      Das ist z.B. im Landkreis Rotenburg/ Wümme der Fall, wo die Kennzeichen nicht mehr mit der FRN übereinstimmen. Hier wurde früher grundsätzlich "Y" als Mittelbuchstabe verwendet, also ROW-Y xxxx.
      Im Landkreis Aurich gibt es übrigens keine 4-stelligen Zahlenkombinationen bei nicht-Behördenkennzeichen! Deshalb ist eine vollständige FRN im normalen Kennzeichen nicht möglich. Feuerwehren verwenden meist "112" im Kennzeichen, die Feuerwehr Wiesmoor hat ihre Ortskennzahl "87" im Kennzeichen, z.B. AUR-LF 87.
    • Im Landkreis Wittmund bekommen Feuerwehrfahrzeuge ab jetzt auch die FRN im Kennzeichen!
      Erstes Fahrzeug ist ein LF10/6 der FF Marx (Gemeinde Friedeburg) mit dem Akz WTM-F 3426!
      Das Fahrzeug aus dem Hause Rosenbauer wurde am 05.10.2007 offiziell in Dienst gestellt!
      Bislang hatten die Feuerwehrfahrzeuge unterschiedliche, "normale" Kennzeichen, teils Wunschkennzeichen der einzelnen Feuerwehren. Fahrzeuge des Landkreises, z.B. der Feuerwehrtechnischen Zentrale hatten Behördenkennzeichen mit dreistelliger Zahl.
    • Den Funkrufnamen im amtlichen Kennzeichen zu führen ist ja ein ganz niedliches Gimmick, aber was macht man bitte bei einer grundlegenden Änderung des FRN-Kataloges? So etwas passiert ja durchaus ab und zu mal, und die Zulassungsstellen würden sich bestimmt völlig zu Recht an die Stirn tippen, wenn dann jede Ortsfeuerwehr ihr LF auf den neuen FRN ummelden wollte...
      Ein ausgeprägter Alzheimer ist der perfekte Ersatz für ein Gewissen! [pardon]
      ------------------------------------------------------------------------------
      Wer hinter meinem Rücken über mich lästert, steht da goldrichtig um mich am Ars.. zu lecken! [spitefull]
    • aber was macht man bitte bei einer grundlegenden Änderung des FRN-Kataloges


      Das hat es ja im Landkreis Rotenburg gegeben! Dort hatten ja alle ROW-Y xxxx, und jetzt herrscht dort ein heilloses Durcheinander.
      Und genau das dürfte Wittmund auch bevorstehen, wenn die "bunte Leitstelle Ostfriesland" mit Polizei, FW & RD fertiggestellt ist. :-aua
      Diese kommt nämlich nach Wittmund und deckt die Kreise Aurich, Leer, Wittmund und die Stadt Emden ab... :zwinker:

      Edit: Siehe auch hier: "Bunte Leitstelle" für Ostfriesland

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von passati ()

    • Behördenkennzeichen gibt es nicht mehr, also müssen wir uns über kurz oder lang von den Kennzeichen XY-8001 oder XY-230 etc. verabschieden. Auch POL-Fahrzeuge werden "normale Nummern erhalten", es sei denn es wurden auf Landesebene gesonderte Regelungen getroffen (z.B. NRW- 12345).

      Bezüglich der "Mitnahme" des Kennzeichens beim Halterwechsel gibt es auch unterschiedliche Sperrfristen .. ich durfte bei meinem Privat-Fahrzeug bereits nach einer Woche Wartezeit die alten nummern beim neuen Auto verwenden.
      In unserem KV ist es zumindest im Rettungsdienst schon immer üblich, einen Teil des FRN im Kennzeichen wiederzugeben;
      A. Rosenthal, stv. KBL
      RettAss, ILS-Disponent
      Admin www.rotkreuzhandbuch.de
    • Im Kreis Aurich kann man das Kennzeichen seit geraumer Zeit auch "mitnehmen". 4-Stellige Zahlen bei zivilen Kennzeichen gibt es hier aber immernoch nicht, und ich denke nicht, daß das bis zur Fertigstellung der neuen Leitstelle und der damit verbundenen Neuregelung der FRN geschehen wird!
      Wir sind ja keine Wittmunder.... :-))

    • Im Kreis Aurich kann man das Kennzeichen seit geraumer Zeit auch "mitnehmen". 4-Stellige Zahlen bei zivilen Kennzeichen gibt es hier aber immernoch nicht, und ich denke nicht, daß das bis zur Fertigstellung der neuen Leitstelle und der damit verbundenen Neuregelung der FRN geschehen wird!
      Wir sind ja keine Wittmunder....


      Naja, die Auricher konnten's wohl doch nicht abwarten, und haben das 4-stellige FRN-Schema im Kennzeichen eingeführt!
      Die FF Arle hat in diesem Monat ein gebrauchtes MTF in Dienst gestellt mit dem amtl. Kennzeichen AUR- F 4145
      Vielleicht doch eine Vorgabe des Landes? Oder Zufall, daß die beiden Kreise zur gleichen Zeit damit anfangen, obwohl in absehbarer Zeit eine Änderung des FRN-Kataloges zu erwarten ist?
      Schaumer ma!
    • Original von Truthahn
      Behördenkennzeichen gibt es nicht mehr, also müssen wir uns über kurz oder lang von den Kennzeichen XY-8001 oder XY-230 etc. verabschieden. Auch POL-Fahrzeuge werden "normale Nummern erhalten", es sei denn es wurden auf Landesebene gesonderte Regelungen getroffen (z.B. NRW- 12345).


      ...Keine Behördenkennzeichen mehr?

      Dieses Fahrzeug ist gleich doppelt interessant:
      bos-fahrzeuge.info/einsatzfahr…gstrasse_9111/photo/72897

      1. eine relativ junge Erstzulassung ist anzunehmen, dennoch wurde ein Behördenkennzeichen ausgefertigt
      2. ein (sehr wahrscheinlich) DRK-eigenes Fahrzeug bekommt ein Behördenkennzeichen mit drei Ziffern

      Eher ungewöhnliche Handhabung von der Zulassungsstelle...
    • Original von Truthahn
      Behördenkennzeichen gibt es nicht mehr, also müssen wir uns über kurz oder lang von den Kennzeichen XY-8001 oder XY-230 etc. verabschieden. Auch POL-Fahrzeuge werden "normale Nummern erhalten", es sei denn es wurden auf Landesebene gesonderte Regelungen getroffen (z.B. NRW- 12345).


      Also dass die Behördenkennzeichen abgeschafft werden ist ja schon was länger bekannt. Mit der Änderung der FZV zum 01.03.2007 wurden die Behördenkennzeichen wir es sie bis dahin gab angeschafft. Die Polizei NRW z.B. bezieht ja die Fahrzeuge zentral über die ZPD in Düsseldorf. Dort werden die Fahrzeuge auch zugelassen mit einem Sonderkennzeichen [NRW 4-XXXX] wobei die 4 (in NRW auch 5) dem innenministerium zugeordnet ist. Polizeifahrzeuge mit "normalen" Kennzeichen kenne ich nur aus der Zeit bevor die Fahrzeuge geleased wurden.

      Was die Feuerwehr angeht (Beispiel Bochum):
      Die neu zugelassenen Fahrzeuge der Stadt Bochum (also alle Ämter inkl. FW) haben ein Kennzeichen in der Form [BO-SV 37XX] wobei hier das SV für Stadtverwaltung und die 37 für das Amt 37 (Feuer- und Katastrophenschutz) steht. Früher oder später werden die sich noch was einfallen lassen müssen da es ja mehr als 99 Fahrzeuge bei der FW gibt. Lassen wir uns mal überraschen.
      Mit der Einführung der Kennzeichen der Stadtverwaltung hat die Stadt Bochum sich die Buchstaben SV reserviert. Diese können in keiner kombination von anderen Autos neu zugelassen werden.

      Organisationen die schon immer ohne Behördenkennzeichen auskommen mussten gehen oft den Weg den FRN mit in das Kennzeichen einzubetten.
      So sind die KTW des ASB Bochum alle mit [BO-AS 1851] für 01/85-01 oder [BO-AS 8512] für 01/85-12 gekennzeichnet.

      Weitere Details und infos auch hier

      Original von KaMü
      ...Keine Behördenkennzeichen mehr?

      Dieses Fahrzeug ist gleich doppelt interessant:
      bos-fahrzeuge.info/einsatzfahr…gstrasse_9111/photo/72897

      1. eine relativ junge Erstzulassung ist anzunehmen, dennoch wurde ein Behördenkennzeichen ausgefertigt
      2. ein (sehr wahrscheinlich) DRK-eigenes Fahrzeug bekommt ein Behördenkennzeichen mit drei Ziffern

      Eher ungewöhnliche Handhabung von der Zulassungsstelle...

      Was läßt dich annehmen dass es eine junge Erstzulassung ist? Der Skoda Fabia wird seit 1999 gebaut. Die Kombi-Variante seit 2000. Behördenkennzeichen wurden erst seit März 2007 nicht mehr ausgegeben (siehe oben).
      Wenn das Fahrzeug im KatS eingebunden ist kann es gut sein dass es als "Sonstige Behörde" ein Behördenkennzeichen bekommen hat. Auszug aus Wikipedia:
      sonstige Behörden und Einrichtungen (teilweise Nummernreserven): 5××, 5×××, 5××××, 6××, 7××, 8××, 9××××

      Du siehst. Auch dreistellige Behördenkennzeichen waren normal.

      Gruß Crono
      “Aber Mr. Burns, ich glaube wir können ihm vertrauen, immerhin ist er der Präsident von Kuba.”

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Patrick Dölken ()

    • Original von Cronowerkx
      Der Skoda Fabia wird seit 1999 gebaut. Die Kombi-Variante seit 2000. Behördenkennzeichen wurden erst seit März 2007 nicht mehr ausgegeben (siehe oben).
      Wenn das Fahrzeug im KatS eingebunden ist kann es gut sein dass es als "Sonstige Behörde" ein Behördenkennzeichen bekommen hat. Auszug aus Wikipedia:
      sonstige Behörden und Einrichtungen (teilweise Nummernreserven): 5××, 5×××, 5××××, 6××, 7××, 8××, 9××××

      Du siehst. Auch dreistellige Behördenkennzeichen waren normal.

      Gruß Crono


      Hmm, das ist wohl eher ein Skoda Octavia II Combi als ein Fabia.

      Der Auszug aus Wikipedia mag grundsätzlich so richtig sein.
      Die Tatsache, dass eine DRK-Ortsvereinigung für organisationseigene Fahrzeuge ein Behördenkennzeichen erhalten hat, ist dennoch eher ungewöhnlich.

      Aber wie auch immer - der Grund lässt sich wohl hier nicht aufklären...
    • Original von KaMü
      Hmm, das ist wohl eher ein Skoda Octavia II Combi als ein Fabia.

      Der Auszug aus Wikipedia mag grundsätzlich so richtig sein.
      Die Tatsache, dass eine DRK-Ortsvereinigung für organisationseigene Fahrzeuge ein Behördenkennzeichen erhalten hat, ist dennoch eher ungewöhnlich.


      Naja... ich kenne mich bei Skoda nicht wirklich gut aus - aber auch der Octavia II wird laut Wikipedia seit 2004 gebaut, eine Zulassung vor 3/2007 ist also gar nicht so unwahrscheinlich (und das Foto ist ja auch schon im Juni 2008 geschossen worden).

      Was das Behördenkennzeichen angeht: Bei den THW OVs in unserer Gegend kommt es ab und an mal vor, dass die Stadt dem OV ein Fahrzeug sponsert, weil sie ja auch ein Interesse an einer gut ausgestatteten Einsatzeinheit im eigenen Stadtgebiet hat. Die wurden dann über die Stadt zugelassen und haben entsprechend ein PI-xxxx Kennzeichen erhalten anstelle des THW-xxxx der Bundesfahrzeuge.
      Vielleicht lief das hier ähnlich, das DRK hat zusätzliche Aufgaben übernommen und hierfür ein Fahrzeug bekommen?
      Fällt der Regen auf den Roggen, bleibt der Weizen auch nicht trocken! (Alte Bauernweisheit)