Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 216.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Zitat von AL 3: „"...über 100..." Kolleg*innen des Wachdienstes haben laut IM NRW mitentschieden “ Das ist natürlich ein riesiger Anteil der 42.000 Polizeibeamten im Land, von denen ein nicht unerheblicher Teil Streifen- und BePo-Beamte sind und sich somit mit dem Fahrzeug auseinandersetzen müssen. *Achtung, Ironie*

  • Zitat von Patrik Kalinowski: „Der da wäre? “ Sich nach und nach in Richtung Nachtflugfähigkeit zumindest eines NAH pro Bundesland zu bewegen, RTH - gerade in alpinen Bereichen - nur saisonal zu betreiben und keinen großartigen Wildwuchs ohne Bedarfsplanung zuzulassen. Edith trägt nach: - Den Bericht zum geplanten Quirl in Homburg: rth.info/news/news.php?id=1972 Seit neuestem betreibt auch der MKT München einen "Verlegungshubschrauber". Gedacht wohl für Auslandsrückholungen. Ich bin ein Link

  • Ich würde mir wünschen, man würde sich mehr auf die Nachtflugrettung konzentrieren. Ich finde, Österreich geht in dem Bereich einen interessanten und nicht verkehrten Weg.

  • Feuerwehr Berlin

    Schwarzenberger - - Feuerwehr - Fahrzeuge

    Beitrag

    Kein Wunder, wenn man seine Ausschreibungen so zuschneidet, dass am Ende nur das große R als Auftragnehmer überbleibt.

  • Zitat von mh1: „inklusiv einer Rolltrage mit Gerätefixierung “ Dieses Detail ist ja nicht neu. Das wird ja schon auf den "alten" EC145 seit 2015 bei der REGA eingesetzt. Hier noch entsprechende weiterführende Links: - rega.ch/de/einsatz/flotte-und-…bus-helicopters-h145.aspx - srf.ch/news/panorama/ungewoehn…andet-auf-dem-bundesplatz - aerokurier.de/general-aviation…us-helicopter-h145/756508 - airbus.com/content/dam/corpora…0H145s%20to%20Rega_GE.pdf

  • Polizei Bayern

    Schwarzenberger - - Polizei - Fahrzeuge

    Beitrag

    Bin ja mal gespannt, ob Bayern ebenfalls die Anpassung vornimmt. Sinn macht es allemal.

  • Zitat von Rescue-M: „Die Feuerwehren haben aber erkannt, dass dieses System nicht immer zielführend ist. Weder taktisch noch logistisch/kostenmässig. Dafür haben sie ihre "neuen" GW-L" und auch AB-Fahrzeuge aufgestellt. Fahrzeuge, die nach Bedarf eben das beinhalten bzw. "liefern", was gerade individuell gebraucht wird. “ Diese "örtlichen Gegebenheiten" sind bei den Feuerwehren sowas von unsinnig. Jede Wehr, "die es kann", kauft sich den größten Schwachfug zusammen, egal ob man das Gerät oder di…

  • Soll wirklich der Fachkräftemangel der Grund sein, warum wir Rettungsfahrzeuge kleiner konzipieren sollten? Sollten wir nicht viel mehr den Fachkräftemangel bekämpfen, anstatt uns damit abzufinden? Ich denke, ein guter Mittelweg aus Beidem scheint das Maß der Dinge zu sein. Abgesehen davon finde ich die bayerischen Rettungsmittel per se nicht schlecht durchdacht und ich fahre wesentlich lieber mit einem WAS-Koffer als 5-Tonner durch die Gegend, als mit einem früheren Binz-Kasten mit einem Schwer…

  • Unfall FF Aken

    Schwarzenberger - - Feuerwehr - Sachthemen

    Beitrag

    Wie schon gesagt wurde, glaube auch ich nicht, dass man einen Aufbauhersteller für das Verunfallen eines 8 Jahre alten Fahrzeuges verantwortlich machen kann. Insofern finde ich diesen Kommentar unangebracht. Was möglicherweise eher auf den Unfall Rückschlüsse ziehen lässt, kann - wie bereits in vielen Fällen - die Kombination TLF und singlebereiftes Allradfahrgestell darstellen. Das war in der Vergangenheit gerade bei FF'en nicht selten Grund für Unfälle.

  • Da pack ich doch gleich noch was dazu: Tag der Bundeswehr 2018 am 09.06.2018 - Murnau beim Informationstechnikbataillon 293: 09:00 - 17:00 Uhr mit großer, dynamischer Fahrzeugshow - Ingolstadt bei den Pionieren: 09:00 - 17:00 Uhr u.a. mit Fahrzeugausstellung und Mitfahrgelegenheiten - Feldkirchen bei der Sanität: 09:00 - 17:00 Uhr u.a. mit Fahrzeugausstellung und Ausstellung eines mobilen Krankenhauses 150 Jahre Freiwillige Feuerwehr Garmisch - 06.07.: Historische Ausstellung des Löschwesens (be…

  • Der Trend wird leider immer mehr in diese Richtung gehen. Alleine die Tatsache, dass in Zukunft mehr und mehr Notaufnahmen schließen (müssen), weil die aufgrund der Planungen zur Reform der Notfallversorgung in Krankenhäusern durch die GBA einfach nicht mehr finanziert werden, macht die Luftrettung auf dem Land immer notwendiger.

  • Notfallrettung aus der Luft mit Nightvision – ADAC-Pilotprojekt in Senftenberg Erstmals setzt der ADAC NVG's auch in der nächtlichen Notfallrettung und nicht mehr nur bei Sekundäreinsätzen ein.

  • Macht das der 29 ned auch so? Ich glaub da war was. In Bayern wirds meines Wissens nach nicht praktiziert.

  • Wie jetzt bekannt wurde, hat Christoph 15 aus Straubing Ende Januar sein "Windenprobejahr" begonnen. Es soll die Notwendigkeit einer Rettungswinde anhand Realeinsatzszenarien eruiert werden. christoph15.com/index.php/118-…enprobejahr-am-27-01-2018 rth.info/news/news.php?id=1891

  • Zitat von Bos-19: „M-F1055 Mercedes Benz ELW van. Does somebody know to which feuerwache it belongs? “ The ELW is known to me last in the function as ELW of the fire Station 1, adress: An der Hauptfeuerwache. Called "Florian München 1-10-1". However, it is possible that he is now driving in another function. This type of vehicle is often changed in Munich. The simplest way to allocate them is to look at the number in the lower left corner of the windshield when standing in front of the vehicle. …

  • Die Identitäten der beiden verunglückten Piloten der DRF sind geklärt. Es handelt sich zum Einen um den Stationsleiter der des DRF-Standortes Weiden von "Christoph 80", der in der Funktion als Fluglehrer unterwegs war. Zum Anderen handelt es sich um einen langjährigen Mitarbeiter des BRK-Kreisverbandes Garmisch-Partenkirchen, der sein Type Rating auf der EC 135 absolvieren sollte. Beide Piloten galten als erfahren. Letzterer war viele Jahre im Ausland und in Krisengebieten als Pilot aktiv. Tragi…

  • Zitat von MDK81: „Ein wenig Offtopic, aber da kann man wirklich nur hoffen, dass die drei Verluste der Bundespolizei ebenso noch ausgeglichen werden. “ War da nicht was, dass nicht ersetzt wird?

  • Der Webseite "ap3-luftrettung.com" ist zu entnehmen, dass die drei Luftrettungsorganisationen DRF Luftrettung (Deutschland), ARA Flugrettung (Österreich) und Alpine Air Ambulance (Schweiz) derzeit eine gemeinsame GmbH gründen. Voller Artikel: rth.info/news/news.php?id=1869

  • Das ist richtig. Die Fahrzeuge haben Minimalausstattung und werden hauptsächlich für Erledigungsfahrten und von den Mitarbeitern des VB genutzt. Laut einem dieser Nutzer ist auf den Fahrzeugen folgendes verlastet: - 2 Ledernacken - 1 PG 6 - Digitalfunk - Verbandskasten/Notfalltasche - Warnwesten und das übliche eines normalen PKW Eben eine normal übliche Ausstattung eines Funkdienstwagen in München. Es gibt allerdings vereinzelt Fahrzeuge, die einen AED an Bord haben. Allerdings nicht alle. Häng…

  • Das war kein persönlicher Angriff. S+K hatte nur schon im Dezember '16 darüber kurz berichtet. Deswegen der Hinweis.