Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 41.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Hallo OlafW, ich hatte mal vor einiger Zeit wegen dieser Frage mit der "Darmstädter Lackierung" die Pressestelle der BF Darmstadt angeschrieben. Laut der Antwort, die mir von dort zugestellt wurde, würde die Darmstädter BF "schon immer" (mit Unterbrechung von 1938 (?) - 1945 wegen der Umlackierung der Fahrzeuge der Feuerlöschpolizei in Tannengrün) diesen Farbton Rubinrot an ihren Fahrzeugen benutzen. Auch wenn mein Monitor und mein Farbempfinden mich eventuell täuschen könnten, würde ich das Fah…

  • Wenn das Fahrzeug tatsächlich umgebaut worden ist (der Meinung mit dem "zusammengeschusterten" Anbau schließe ich mich an...), frage ich mich, warum es dann ein "H"-Kennzeichen trägt... "Zeitgenössischer Originalzustand" dürfte der "Rucksack" auf diesem Fahrzeug ja nicht unbedingt sein. Bei der Doppel-/Gruppenkabine und dem Fahrgestell liegt ja die Vermutung nah, dass dieses Fahrzeug ein LF 16/TLF 16/25 gewesen sein könnte - und da fehlt mir ein wenig die Unterbringung für die Dachbeladung.

  • Hallo zusammen! Diese "Bohrmaschine" dürfte, wie von TaLei bereits angesprochen, das "EZ-IO"-System sein. Im Gegensatz zu den herkömmlichen Intraossären Zugangs-Systemen, bei denen per Hand eine Nadel in den Knochen eingedreht wird, hat man das bei der EZ-IO mit einem akkuschrauber-ähnlichen Gerät gelöst. Eine Beschreibung (leider recht undeutlich) findet man hier, ein besseres Bild hier; Videos gibt es auf Youtube zu sehen.

  • Ich habe den Artikel auch gelesen und muss sagen, dass ich keinen Passage über "blödes oder unfähiges" Sanitätspersonal gelesen habe. Dort wurde mehr über die Tatsache gesprochen, dass hauptamtliches Personal eben mehr Routine als Ehrenamtliche hätte - was man durchaus nicht von der Hand weisen kann. Ich halte es mit Tobias Voss - dort wird anscheinend versucht, in den Markt der Sanitätsdienste einzudringen, was aber bei einem rein hauptamtlich besetzten San-Dienst wohl erheblich höhere Kosten m…

  • Dann werde ich mich dort auch mal melden. Vielen Dank für die Info - dieses Forum kannte ich noch nicht!

  • Hallo zusammen! Ich beabsichtige in der näheren Zukunft eine Ausbildung zum Rettungssanitäter zu machen (zur Info vorweg: Ich habe einen (gut bezahlten und sicheren) Beruf, der RS ist nur "Luxus-Hobby" und wird mir größtenteils von meiner HiOrg bezahlt, deshalb auch "nur" RS). Eine Schule in meiner Nähe, die auch noch ein sehr nettes Konzept für den M1-Lehrgang (also den ersten, theoretischen Teil der Ausbildung) hat und deren Kurse gut mit meinem Dienstplan harmonieren würden, wäre die Franz-An…

  • @grunemer: Zitat: „...mit Beatmungsbeutel...“ Für einen Ersthelfer ist das eigentlich schon recht fortgeschritten - bei uns (DRK) findet Beutel-Masken-Beatmung erst im San A statt und wird regelmäßig geübt - denn mit ein wenig zu viel Druck auf den Beutel kann man recht schnell den Magen statt der Lunge belüften und hat dann mehr Ärger als Nutzen, wenn sich der Mageninhalt den falschen Weg nach draussen sucht... Zitat: „...mit Larynx-Tubus... “ Hier muss ich mich y903211 anschließen - der Larynx…

  • Ich persönlich würde mich über die Möglichkeit, unseren Fuhrpark durch einen - wenn auch "alten" - RTW zu erweitern, wirklich freuen. Bei einem Sanitätswachdienst, den wir zusammen mit einer Werkssanitätsabteilung (mit eigenem RTW und entsprechend RA und RS) durchgeführt haben, durften wir den RTW als mobile UHS mitnutzen und haben ganz klar den Unterschied zwischen unserem KTW auf T3-Basis (ohne Hochdach, sehr ergonomisches Arbeiten möglich....) und dem RTW gesehen. Gerade wenn man nicht immer …

  • Zitat: „Original von y903211 In der Praxis ja irrelevant da die Fahrzeug sich auf verschiedenen Kanälen tummeln und vermutlich nie auf dem selben Funken werden. “ Bei uns in der Gegend (Rhein-Neckar-Dreieck) kann es öfter mal passieren, dass Fahrzeuge aus einem Bundesland in eins der beiden anderen angrenzenden Bundesländer fahren. Da hat man dann den Schlamassel mit 3 Funkrufnummersystemen - und bei uns (LK Bergstraße, südliches Hessen) funkt sowohl die FW als auch der RD und die HiOrgs auf dem…

  • @Frank: Danke für die ausführlichen Infos. Und wieder mal zeigt sich die alte Rotkreuz-Krankheit: Jeder Landesverband ist jetzt wieder auf sich allein gestellt, weil man seitens des GS wieder mal nicht zu einer Einigung kommt, die allen Beteiligten zusagt und die für alle Beteiligten Nutzen bringt... Aber da wir ja schon im Kleinen, so von OV zu OV, es nicht gebacken bekommen, eine einheitliche Linie zu fahren, wundert mich das, was Du geschrieben hast, gar nicht...

  • @Olaf: Vielleicht mag es der EL der betreffenden Feuerwehr wissen, was da auf einmal angerollt kommt - aber wie sieht es denn bei Überlandhilfe aus? Mir (auch wenn ich kein FW'ler mehr bin) wäre es als EL nicht recht, wenn ich mich auf den anrollenden "Florian Irgendwo 25" (hessisches FNR-System) einstelle und ein TLF 20/40 mit 14,5t erwarte und dann auf einmal ein WLF auf MAN TG 26.410 und einem AB-Wasser aufkreuzt. Genauso doof ist es, wenn ich einen RW erwarte (geländegängig, zwischen 12 und …

  • Als ich mir die Daten zum Fahrzeug durchgelesen habe, war mir klar, warum das Ding so ausgestattet (4000 l Tankinhalt, Gruppen- bzw. Staffelkabine): Es ist halt ein Rosenbauerfahrzeug... Das sind keine Ressentiments gegen österreichische Aufbauhersteller - ich denke, man hat sich da ein "typisch österreichisches" Fahrzeug in den Stall gestellt, ohne drüber nachzudenken, ob solche Fahrzeuge zu der deutschen Feuerwehrlandschaft passen. Auch wenn ich mich jetzt als "Cimolino-Anhänger" outen werde, …

  • Hallo Tobias, Du hast Glück, dass ich gerade gestern abend auf diese Website des SMSV (Schweizerischer Militär-Sanitäts-Verband) gestoßen bin. Hier der Link: Schweizerischer Militär-Sanitäts-Verband Allerdings sind nicht besonders viele Downloads, dafür aber in den drei Sprachen D/F/I zu finden. Viele Grüße Der Strahlende Sani

  • @Blaulicht-Franky: Die Trinkwasseraufbereitung wurde nicht überall gänzlich abgeschafft; bei der Ex-Hilfszugabteilung 5 in Fritzlar/Hessen gibt es noch diese Komponente. Im Jahr 2009 finden auch Lehrgänge für die Helfer der TWA statt. Zum Thema Hilfszug an sich kann ich folgendes aus meinem FiE 1&2-Lehrgang (DRK-Gruppenführerlehrgang) sagen: Die Hilfszugabteilung 5 wird wohl weiter bestehen bleiben, soll aber in "Landesverstärkung (oder Landesvorhaltung) Hessen" (oder so ähnlich) umbenannt werde…

  • Die Geschichte mit den Euro-Führerscheinen und der Begrenzung auf 3,5t ist doch nicht erst seit gestern aktuell... und die ständigen Diskussionen um die Ausnahmen tauchen alle Jahre wieder in jeglichen blaulicht-assoziierten Foren auf... Fakt ist: Sind nicht genug C1-Scheine da und die Feuerwehr hat dadurch ein Maschinisten-Problem, sollte die Gemeinde Geld springen lassen, um entsprechend viele C1 oder besser gleich C(E) zur Verfügung zu haben. Im Rettungsdienst würde ich es nach dem heutigen W…

  • Hallo Nordfriese! Da mein BL auch einer der stellv. KBL ist, sehe ich mich im Einsatzfall eher als Sanitäter denn als Suchdienstler. Außerdem bin ich im KAB nur "einfacher" Helfer und damit - aus meiner Sicht - dort eher ersetzbar... KatS-Funktionen oder ähnliches haben wir nicht, da unser OV keiner SEG oder gar einem SanZug angehört - wir sind quasi ein kleiner, autarker OV, der Sanis und (eingeschränkte) Betreuungskapazitäten anbieten kann.

  • Hallo zusammen! Ich bin im DRK engagiert. In meinem OV bin ich Sanitäter und stellvertretender Bereitschaftsleiter (und bringe mit meiner Frau noch eine zweite Saniteuse mit...), im Kreisverband arbeite ich im Kreisauskunftsbüro mit (die Stelle, die bei Großschadensereignissen Helfer und Betroffene registriert und Suchanfragen annimmt und bearbeitet). Des weiteren engagiere ich mich in der Ausbildung in unserem Ortsverein und absolviere Lehrgänge zum EH- und Rotkreuz-Einführungsseminar-Ausbilder…

  • Zitat: „Original von Fierfighter Aurich Ich finde diese mutierten TLF´s nicht wirklich praktisch, weil das TLF ursprünglich als Brandersteingreifer entwickelt wurde. Okay, es ist aus der Norm, aber wenn Feuerwehren trotzdem so ein Fahrzeug mit anlehnung an die alte Norm anschaffen, sollte meiner Meinung nach schon dadrauf geachtet werden, dass es ebn ein Ersteingreifer für Brände ist/war.“ Kann es sein, dass Du da was verwechselst? TLF waren schon immer "Wasserkühe", deren taktischer Einsatzwert…

  • @OlafW: Jehova ist unter uns... sicherlich gibt es irgendwo ein TLF XX/ganzvielWasser, welches nicht nur eine Gruppenkabine und auch noch eine THL-Beladung, sondern auch noch eine Seilwinde spazierenfährt... Immerhin gibt es ja auch HTLF oder ganz dick aufgeblasene HLF mit Wassertank jenseits von Gut und Böse - und wenn man schon ein "H" im Namen hat, dann ist doch eine Seilwinde nicht mehr weit... Inwiefern sich diese Gedankengänge allerdings mit taktischen Überlegungen beissen, sei mal dahinge…

  • Man könnte das Mysterium um Trupp- (oder Einzel-) und Staffel-/Gruppen- (oder Doppel-)Kabinen auch so auflösen: - Fahrzeuge, die als "Träger des Erstangriffs" dienen (wie TSF und LF), sind mit einer Kabine für 6 bzw 9 Personen ausgestattet, da diese Fahrzeuge Mittelpunkt des Feuerwehreinsatzes sind und für die Technik, die sie zum Einsatz bringen können, die entsprechende Besatzung brauchen. - Ergänzungsfahrzeuge, die diesen Erstangreifern zuarbeiten, brauchen aufgrund ihres spezialisierten Eins…