Einsatzfahrzeug: Florian Dillinger Hütte 01/74 (a.D.)

Florian Dillinger Hütte 01/74 (a.D.)
Florian Dillinger Hütte 01/74 (a.D.)
  • Florian Dillinger Hütte 01/74 (a.D.)
  • Florian Dillinger Hütte 01/74 (a.D.)
  • Florian Dillinger Hütte 01/74 (a.D.)
  • Florian Dillinger Hütte 01/74 (a.D.)
  • Florian Dillinger Hütte 01/74 (a.D.)
  • Florian Dillinger Hütte 01/74 (a.D.)
  • Florian Dillinger Hütte 01/74 (a.D.)
  • Florian Dillinger Hütte 01/74 (a.D.)
  • Florian Dillinger Hütte 01/74 (a.D.)

Einsatzfahrzeug-ID: V98920 Weiteres Foto hochladen

Funkrufname Florian Dillinger Hütte 01/74 (a.D.) Kennzeichen SLS-DH 179
Standort Europa (Europe)Deutschland (Germany)SaarlandSaarlouis (SLS)
Wache WF Dillinger Hütte AG Zuständige Leitstelle Leitstelle Saar, RD Saarland gesamt, FW HOM, IGB, NK, MZG, SLS, WND
Obergruppe Feuerwehr Organisation Werkfeuerwehr
Klassifizierung Schlauchwagen Hersteller Fiat
Modell Ducato 2.0 JTD Auf-/Ausbauhersteller Ziegler
Baujahr 2005 Erstzulassung 2005
Indienststellung 2005 Außerdienststellung 2014
Beschreibung

Schlauchtransportwagen STW der Werkfeuerwehr Dillinger Hütte

Fahrgestell: Fiat Ducato 2.0 JTD ("Ducato II")
Ausbau: Ziegler
Baujahr: 2005

Beladung/ Ausstattung:

  • Tragkraftspritze Rosenbauer Fox PFPN 10-1000, Förderleistung: 1.000 l/min bei 10 bar
  • 20 B-Druckschlaäuche (entspricht 400 m), vorgekuppelt in 4 Schlauchbetten
  • 6 C-Druckschläuche in 2 Schlauchtragekörben
  • Hydrantenstock, Hydrantenschlüssel und Hydrantendeckelöffner
  • Sammelstück
  • Verteiler B-CBC
  • Diverse Übergangsstücke

Für den Fall das bei einem Brandeinsatz das Löschwasser über eine längere Wegestrecke gefördert werden muss, hält man bei der Werkfeuerwehr Dillinger Hütte einen sogenannten Schlauchtransportwagen vor. Der kleine Schlauchwagen wurde 2005 von Ziegler auf einem Fiat Ducato aufgebaut. Der Laderaum des Ducatos kann entweder über die zweiflügelige Tür am Heck oder eine Schiebetüre auf der rechten Seite betreten werden. Hinter der Schiebetüre befindet sich eine Tragkraftspritze von Rosenbauer, welche auf einem ausziehbaren Schlitten lagert. Außerdem können von hier aus verschiedene wasserführende Armaturen, wie beispielsweise Hydrantenstock oder ein Verteiler, entnommen werden. Im hinteren Teil lagert der komplette Schlauchvorrat des Fahrzeuges. In vier ausziehbaren Schlauchbetten lagern insgesamt 400 Meter fertig zusammengekuppelter B-Druckschlauch. Diese Schläuche können ganz einfach während langsamer Fahrt verlegt werden. Über den Schlauchbetten sind letztlich noch zwei Schlauchtragekörbe mit C-Druckschlauch verladen.

Der Schlauchtransportwagen ist von seiner Beladung her vor allem auf die Wasserförderung ausgelegt. Mit dem mitgeführten Material kann nur Wasser aus dem Hydrantennetz entnommen werden, denn für die Wasserentnahme aus offenen Gewässer fehlen die Saugschläuche und die saugseitigen Armaturen.

Die Werkfeuerwehr Dillinger Hütte sonderte den Schlauchwagen am Jahresanfang 2014 vorerst ersatzlos aus.

Vielen Dank an die Werkfeuerwehr und den werksärztlichen Dienst der Dillinger Hütte für den ausführlichen Fototermin!

Ausrüster k.A.
Sondersignalanlage
  • 2 Blitzkennleuchten Hella KLX 7017
  • 2 Starktonhörner Hella
Besatzung 1/2 Leistung 62 kW / 84 PS / 83 hp
Hubraum (cm³) 1.997 Zulässiges Gesamtgewicht (kg) 3.500
Tags
Eingestellt am 22.06.2012 Hinzugefügt von Christopher Benkert
Aufrufe 8095

Korrektur-Formular

Sollten Sie in den Beschreibungen oder Fahrzeugdaten einen Fehler finden, weitere sachdienliche Informationen zum Fahrzeug besitzen oder einen Verstoß gegen das Urheberrecht melden wollen, dann benutzen Sie bitte das Korrekturformular. Wir bitten Sie darum, nur gesicherte Angaben zu machen, denn spekulative Informationen kosten das Admin-Team nur Zeit, die von uns besser verwendet werden kann.

Zum Korrektur-Formular

Weitere Einsatzfahrzeuge aus Saarlouis (SLS)

Alle Einsatzfahrzeuge aus Saarlouis (SLS) ›