Einsatzfahrzeug: Florian Neunkirchen 00/10

Florian Neunkirchen 01/19
Florian Neunkirchen 01/19

Einsatzfahrzeug-ID: V98504 Weiteres Foto hochladen

Funkrufname Florian Neunkirchen 00/10 Kennzeichen NK-FW 295
Standort Europa (Europe)Deutschland (Germany)SaarlandNeunkirchen (NK, OTW)
Wache k.A. Zuständige Leitstelle Leitstelle Saar, RD Saarland gesamt, FW HOM, IGB, NK, MZG, SLS, WND
Obergruppe Feuerwehr Organisation Freiwillige Feuerwehr (FF)
Klassifizierung Kommandowagen Hersteller Citroën
Modell Berlingo 90 HDI Auf-/Ausbauhersteller Eigenausbau
Baujahr 2010 Erstzulassung 2010
Indienststellung 2012 Außerdienststellung k.A.
Beschreibung

Kommandowagen KdoW der Wehrführung der freiwilligen Feuerwehr Neunkirchen

Fahrgestell: Citroën Berlingo Multispace 90 HDI
Ausbau: Auto Bäcker GmbH / Feuerwehr Neunkirchen / Zentraler Betriebshof Neunkirchen (ZBN)
Baujahr: 2010

Technische Daten:

  • Antrieb: Straßen-/Vorderradantrieb (4x2)
  • Getriebe: 5-Gang-Schaltgetriebe
  • Höchstgeschwindigkeit: 160 km/h
  • Beschleunigung 0 - 100 km/h: 14,8 s
  • Radstand: 2.693 mm

Beladung/Ausstattung:

  • Klimaanlage
  • Digitalfunkgerät Sepura, fest verbaut
  • 4 m-Band Funkgerät, fest verbaut
  • Hängeregister für Einsatzpläne und Dokumente
  • Anhaltestab
  • 3 Warnzelte
  • 5 Leitkegel 500 mm
  • 1 LED-Stabblitzleuchte Nissen
  • ABC-Pulverfeuerlöscher 6 kg
  • Digitalfunkgerät Sepura, tragbar
  • 2 m-Band Funkgerät Motorola, tragbar
  • Handlampe AccuLux
  • Magnettafel mit Zubehör für Lagekarte
  • Einsatz- und Objektpläne
  • 2 gelbe Kennzeichnungswesten "Einsatzleiter"
  • 4 weiße Kennzeichnungswesten "Abschnittsleiter"
  • Grüne Kennzeichnungsweste "Pressesprecher FF Neunkirchen"

Laufbahn:

  • 2010 - 2011: Privatbesitz
  • 2011 - 2012: Feuerwehr Neunkirchen, Wehrführung ("Florian Neunkirchen 01/10")
  • 2012 - 2014: Feuerwehr Neunkirchen, Wehrführung ("Florian Neunkirchen 01/19")
  • seit 2014: Feuerwehr Neunkirchen, Wehrführung ("Florian Neunkirchen 00/10")

Um der Wehrführung (Wehrführer und stellvertretender Wehrführer) der Feuerwehr Neunkirchen ein Dienstfahrzeug zur Verfügung stellen zu können wurde im Jahr 2011 aus Spendengeldern ein Gebrauchtwagen angeschafft und zum Kommandowagen ausgebaut. Durch die Sparkasse Neunkirchen, das Autohaus Auto Bäcker GmbH (Neunkirchen-Wellesweiler), die Spedition Enkler (Neunkirchen-Wellesweiler) und die Weinfachagentur G. Benkert GmbH (Neunkirchen-Furpach) wurden insgesamt 15.000 € für die Anschaffung und den Ausbau des Kommandowagens gespendet.
Über das Autohaus Bäcker konnte kostengünstig ein gebrauchter Citroën Berlingo erworben werden. Der Hochdachkombi wurde in der Werkstatt des Autohauses unter anderem mit einer Sondersignalanlage ausgestattet. Weitere Arbeiten wurden durch die Feuerwehr Neunkirchen selbst und durch den Zentralen Betriebshof der Stadt Neunkirchen übernommen. In den Werkstätten des Betriebshofes wurde unter anderem ein Holzeinbau für die Fahrzeugbeladung gebaut und im Gepäckraum des Berlingos befestigt.
Das Fahrzeug wurde im Herbst 2011 in Dienst genommen und im Februar 2012 offiziell an die Feuerwehr Neunkirchen übergeben. Der Kommandowagen fuhr zunächst unter dem Rufnamen "Florian Neunkirchen 01/10". Nach einer Neuordnung der Funkrufnamen in der Neunkircher Feuerwehr im Mai 2012 wurde dem Wehrführerwagen der Rufname "Florian Neunkirchen 01/19" zugeordnet. Durch diese Maßnahme lässt sich der eigentlich keinem festen Standort zugeteilte Wehrführerwagen vom Kommandowagen des Löschbezirkes Neunkirchen-Innenstadt, welcher nach der Neustrukturierung der Funkrufnamen als "Florian Neunkirchen 01/10" funkt, besser unterscheiden. Mit der Einführung eines neuen Funkrufnamenkatalogs im Saarland zum 1. April 2014 änderte sich der Funkrufname erneut, nun funkt der Kommandowagen als "Florian Neunkirchen 00/10". Die Standortkennziffer "0" wird dabei Einsatzfahrzeugen zugeteilt die keinen festen Standort haben, z.B. also den Dienstfahrzeugen die ständig durch Wehrführer oder andere Führungskräfte mitgeführt werden.

Scherzhaft wird der Kommandowagen innerhalb der Neunkircher Feuerwehr "Papamobil" genannt. Dieser Spitzname findet sich auch auf der Heckklappe des Berlingos.

Der Kommandowagen wird ständig durch den Wehrführer oder den stellvertretenden Wehrführer mitgeführt.

Der Citroën Berlingo ist mit einem Warnbalken des Typs DBS 3000 von FG Hänsch und einem Satz Whelen ION Frontblitzern ausgestattet. Die Sondersignalanlage wird über eine Bedieneinheit BE 600 von Hänsch gesteuert. Die Bedieneinheit ist oberhalb der Gangschaltung in der Mittelkonsole eingebaut und kann so schnell und unproblematisch erreicht werden. Ebenfalls in der Mittelkonsole, aber am unteren Ende, ist ein 4 m-Band Funkgerät eingebaut. Hierbei handelt es sich aber nur um eine Übergangslösung, denn die Umstellung auf den Digitalfunk ist im Saarland für das Jahr 2012 geplant. Daher wurde auch auf eine fest angebaute Funkantenne auf dem Dach verzichtet und stattdessen nur eine Antenne mit Magnetfuß verwendet. Zwischen den Sitzen von Beifahrer und Fahrer war anfangs die Ladeschale der mitgeführten Handlampe eingebaut. Später wurde diese im Gepäckraum montiert und so die Erreichbarkeit der Handlampe verbessert.
Der größte Teil der Fahrzeugbeladung ist in einem Einbau aus Holz im Gepäckraum zu finden. Der Einbau besteht aus fünf Fächern: Vier der Fächer sind offen und eines wird durch eine abschließbare Klappe verschlossen. Bei dem abschließbaren Fach handelt es sich um ein Hängeregister für Einsatzpläne oder Dokumente. In diesem Fach liegen aber auch mehrere Kennzeichnungswesten. In der Mitte des Einbaus ist ein Fach für die persönliche Schutzausrüstung des Wehrführers vorgesehen und daneben ein kleines Fach für eine Kennzeichnungsweste. Zwei weitere Fächer nehmen einen Feuerlöscher und fünf Leitkegel, bzw. drei Faltsignale, eine Stabblitzleuchte und einen Anhaltestab auf.
Im Jahr 2013 erfolgten einige kleinere Umbauten am Kommandowagen. Zusätzlich zum 4 m-Band Funkgerät wurde ein Sepura-Digitalfunkgerät eingebaut. Am Holzeinbau im Gepäckraum wurden Ladeschalen für ein 2 m-Band Funkgerät, ein Digitalfunkgerät und die schon vorher auf dem Fahrzeug verladene Handlampe angebracht. Die Fahrzeugbeladung wurde zudem um eine Magnettafel mit Zubehör zum Erstellen einer Lagekarte ergänzt.

Fahrzeug als "Florian Neunkirchen 01/10":
http://bos-fahrzeuge.info/einsatzfahrzeuge/98502

Ausrüster k.A.
Sondersignalanlage
  • 1 Warnbalken FG Hänsch DBS 3000
  • 2 Frontblitzer Whelen ION
Besatzung 1/0 Leistung 66 kW / 90 PS / 89 hp
Hubraum (cm³) 1.560 Zulässiges Gesamtgewicht (kg) 1.880
Tags
k.A.
Eingestellt am 10.06.2012 Hinzugefügt von Christopher Benkert
Aufrufe 12165

Korrektur-Formular

Sollten Sie in den Beschreibungen oder Fahrzeugdaten einen Fehler finden, weitere sachdienliche Informationen zum Fahrzeug besitzen oder einen Verstoß gegen das Urheberrecht melden wollen, dann benutzen Sie bitte das Korrekturformular. Wir bitten Sie darum, nur gesicherte Angaben zu machen, denn spekulative Informationen kosten das Admin-Team nur Zeit, die von uns besser verwendet werden kann.

Zum Korrektur-Formular

Weitere Einsatzfahrzeuge aus Neunkirchen (NK, OTW)

Alle Einsatzfahrzeuge aus Neunkirchen (NK, OTW) ›