Einsatzfahrzeug: Florian Erlangen 02/40-01

Florian Erlangen 01/40-01
Florian Erlangen 01/40-01

Einsatzfahrzeug-ID: V95801 Weiteres Foto hochladen

Funkrufname Florian Erlangen 02/40-01 Kennzeichen ER-FW 29
Standort Europa (Europe)Deutschland (Germany)BayernNürnberg
Wache FF Erlangen-Stadt / Ständige Wache Erlangen Zuständige Leitstelle Leitstelle Nürnberg (N, ER, ERH, FÜ, LAU)
Obergruppe Feuerwehr Organisation Freiwillige Feuerwehr (FF)
Klassifizierung Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug Hersteller MAN
Modell TGM 15.290 4x4 Auf-/Ausbauhersteller Rosenbauer
Baujahr 2011 Erstzulassung 2011
Indienststellung 2012 Außerdienststellung k.A.
Beschreibung

Hilfeleistungslöschfahrzeug HLF 20/16 der Freiwilligen Feuerwehr Erlangen, auf Basis eines MAN TGM 15.290 BL 4x4 und dem feuerwehrtechnischen Auf- und Ausbau durch die Firma Rosenbauer (Leonding).

Im Jahre 2011 beschaffte die Feuerwehr Erlangen dieses HLF 20/16 als Ersatz für ein, in die Jahre gekommenes, LF 16. Dabei handelte es sich übrigens um den 2500. Rosenabuer AT Aufbau! Das primäre Einsatzgebiet dieses HLF war zunächst der Erstangriff, dazu ist es als fester Bestandteil dem ersten Löschzug der ständigen Wache zugeordnet gewesen. Seit Dezember 2016 stehen für den ersten Löschzug zwei sich ergänzende HLF 20 (Mercedes-Benz Atego / Rosenbauer AT3) zur Verfügung, so dass dieses Fahrzeug in die zweite Reihe rücken konnte und nun der FF Erlangen-Stadt als Erstangriffsfahrzeug dient.

Der zweite Löschzug (FF Erlangen-Stadt) setzt sich wie folgt zusammen:

Einsatzleitwagen (ELW1/ Kdow/ MZF) – Hilfeleistungslöschfahrzeug (HLF 20) – Drehleiter (DLA-K 23-12) – Löschgruppenfahrzeug (LF 16/12).

Somit erreichen je Löschzug in Erlangen bei Standardbesetzung 16 Kräfte den Einsatzort.

In einer Stadt wie Erlangen mit über 100000 Einwohnern ist das Spektrum der Einsatzmöglichkeiten breit gefächert.

Besondere Gefahrenpotentiale liegen in den weit über 70 Objekten der Strahlenschutz-Gefahrengruppe I –III, sowie den etwa 90 Einrichtungen der BIO-Gefahrenstufen I-III.

Besondere Beachtung müssen dabei den teilweise innerstädtischen Lagen der Objekte geschenkt werden.

Nicht weniger gefahrenträchtig sind noch etwa 80 Kilometer der BAB 3 und BAB 73, eine ICE Strecke mit einem 300m langem Tunnel und zahlreiche Wasserstraßen. In diesem Kontext ergänzend zu nennen sind die 24 Universitätskliniken, das Waldkrankenhaus und das Klinikum am Europakanal (BZK) mit mehreren Tausend Betten, sowie diverse Einrichtungen der Friedrich-Alexander Universität.

Die daraus resultierende Anzahl und Vielfalt an Einsätzen macht die Anschaffung eines derart flexibel und vielseitig einsetzbaren Erstangriffsfahrzeuges in der heutigen Zeit unumgänglich.

Technische Daten:

  • Fahrgestell: MAN TGM 15.290 BL 4x4
  • Motorleistung: 213 kW / 290 PS
  • Hubraum: 6.171 cm³
  • Getriebe: Vollwandlergetriebe ZF 5HP592C
  • Allradantrieb
  • Zulässiges Gesamtgewicht: 15.000 kg
  • Radstand: 4.250 mm
  • Länge: 7.260 mm
  • Breite: 2.500 mm
  • Höhe: 3.300 mm
  • Leergewicht: 9.000 kg
  • Zulässiges Gesamtgewicht: 15.000 kg
  • Max. Vorderachslast: 6.300 kg
  • Max. Hinterachslast: 9.500kg

Aufbau:

  • Rosenbauer International AG
  • Aufbau mit sieben Geräteräumen in Aluminiumbauweise (Aluminiumaufbau aus selbsttragend verschraubter und verklebter Aluminiumblech- und Profilkonstruktion mit Aluminium-Sandwichplatten und robusten Kunststoffverkleidungen)
  • Geräteräume: 7 Geräteräume durch Rollläden verschlossen mit Zentralverriegelung und Drehstangenverschlüssen
  • Pumpe: Normaldruckpumpe N35 mit LCS Displaysteuerung und zentraler Wasserachse (2.400 l/min. bei 10 bar)
  • Löschwasserbehälter: 2.000 Liter
  • Schaummittelbehälter: 200 Liter
  • Druckzumischsystem: Digimatic
  • Schnellangriffseinrichtung: Haspel mit E-Aufspulung und 50 m Formtexschlauch
  • Umfeldbeleuchtung: Nahumfeldbeleuchtung mit je drei LED-Bändern links und rechts

Feuerwehrtechnische Beladung:

  • Normbeladung nach DIN 14530-11

Quelle: Fa. Rosenbauer

 

2011 bis 12.2016 Florian Erlangen 01/40-01

Seit 12.2016 Florian Erlangen 02/40-01

Ausrüster k.A.
Sondersignalanlage
  • 2 x FG Hänsch TOP Integro F
  • 2 x FG Hänsch Typ RSB BL LED
  • 2 x FG Hänsch Sputnik nano Frontblitzer
  • Pressluftfanfarenanlage Max Martin GM 2297
Besatzung 1/5 Leistung 213 kW / 290 PS / 286 hp
Hubraum (cm³) 6.871 Zulässiges Gesamtgewicht (kg) 15.000
Tags
Eingestellt am 17.03.2012 Hinzugefügt von Patrik Kalinowski
Aufrufe 34507

Korrektur-Formular

Sollten Sie in den Beschreibungen oder Fahrzeugdaten einen Fehler finden, weitere sachdienliche Informationen zum Fahrzeug besitzen oder einen Verstoß gegen das Urheberrecht melden wollen, dann benutzen Sie bitte das Korrekturformular. Wir bitten Sie darum, nur gesicherte Angaben zu machen, denn spekulative Informationen kosten das Admin-Team nur Zeit, die von uns besser verwendet werden kann.

Zum Korrektur-Formular

Weitere Einsatzfahrzeuge aus Nürnberg

Alle Einsatzfahrzeuge aus Nürnberg ›