Einsatzfahrzeug: Alpe di Siusi - Arma dei Carabinieri - Motorrettungsschlitten (a.D.)

Alpe di Siusi - Arma dei Carabinieri - Motorrettungsschlitten
Alpe di Siusi - Arma dei Carabinieri - Motorrettungsschlitten

Einsatzfahrzeug-ID: V95425 Weiteres Foto hochladen

Funkrufname Alpe di Siusi - Arma dei Carabinieri - Motorrettungsschlitten (a.D.) Kennzeichen k.A.
Standort Europa (Europe)Italien (Italy)Forze Armate Italiane (Streitkräfte)Arma dei Carabinieri (Gendarmerie)
Wache Carabinieri / Bergrettungsdienst Südtirol AV RW Alpe de Siusi/ Seiser Alm Zuständige Leitstelle k.A.
Obergruppe Polizei Organisation Militärpolizei
Klassifizierung Sonstiges Fahrzeug Polizei Hersteller Bombardier
Modell Ski-Doo Auf-/Ausbauhersteller unbekannt
Baujahr k.A. Erstzulassung k.A.
Indienststellung k.A. Außerdienststellung Ja, aber Jahr unbekannt
Beschreibung

Motorrettungsschlitten der Arma dei Carabinieri, stationiert an der Rettungswache auf der Seiser Alm/ Alpe di Siusi

Fahrgestell: Bombardier Recreational Products (BRP) Ski-Doo

Beladung/ Ausstattung:

  • Anhänger zum Transport einer Krankentrage
  • Krankentrage
  • Vakuummatratze
  • Notfallrucksack

In den Alpen beteiligt sich die italienische (Militär-) Polizei Carabinieri zusammen mit anderen Polizeibehörden und Rettungsdiensten am Pistenrettungsdienst (Soccorso Piste). Dazu stellt und besetzt sie in den stark frequentierten Wintersportgebieten spezielle Motorrettungsschlitten. Die im Design der Carabinieri gestalteten Motorschlitten kamen in der Vergangeheit häufig von Bombardier. Teilweise ziehen die Schlitten spezielle Anhänger die mit einer Krankentrage samt Vakuummatratze beladen sind. Auf dem Motorschlitten selbst werden häufig ein Notfallrucksack sowie Ski für die bis zu zweiköpfige Besatzung mitgeführt. Wie auch die Schlitten sind auch die Skier häufig im Design der Carabinieri gestaltet und eigens für diese angefertigt.

Motorschlitten wie dieser  sind vor allem an zentralen Punkten in den Wintersportgebieten oder an Unfallschwerpunkten stationiert. Häufig dienen die Stationen von Liftanlagen als Standort, teilweise gibt es aber auch richtige Rettungswachen. Auf der Seiser Alm betreiben die Carabinieri z.B. eine gemeinsame Rettungswache mit dem Bergrettungsdienst Südtirol AV. Dabei stellt jede der beiden Organisationen einen Motorrettungsschlitten.

Die Motorrettungsschlitten der Carabinieri dienen hauptsächlich dem Rettungsdienst, ohne den "Tragenanhänger" können die Motorschlitten aber durchaus auch für normale polizeiliche Aufgaben eingesetzt werden.

Der Motorrettungsschlitten ist mit einer Sondersignalanlage ausgestattet. Diese besteht aus einer blauen Rundumkennleuchte von Sirena und zwei Druckkammerlautsprechern. Die Lautsprecher sind zum Schutz vor Schnee und ähnlichem verdeckt hinter der Motorhaube eingebaut. Dies raubt der akustischen Sondersignalanlage zwar etwas an Lautstärke, jedoch ist die Anlage so relativ ausfallsicher.

Arma dei Carabinieri:

Die Arma dei Carabinieri, kurz auch als Carabinieri bezeichnet, stellt die Gendarmerie Italiens dar. Sie bildet in den italienischen Streitkräften eine eigenständige Teilstreitkraft. Organisatorisch gehört sie dem Verteidigungsministerium an, das auch den Haushalt der Carabinieri finanziert. Abseits militärischer und administrativer Belange untersteht sie jedoch dem Innenministerium, das allen italienischen Polizeieinheiten gegenüber weisungsbefugt ist.

Die Arma dei Carabinieri zählt insgesamt 105.000 Bedienstete in ihren Reihen. In Italien gibt es die Carabinieri seit 1814. Neben den überwiegend zivilen Aufgaben sind die Carabinieri jedoch als einzige Polizei in Italien dazu befugt, im militärischen Bereich Ermittlungen einzuleiten und zu koordinieren. Wie auch in anderen Ländern wie z.B. Frankreich oder Spanien sind die Arma dei Carabinieri vor allem für den ländlichen Teil Italiens zuständig, werden jedoch vermehrt auch in Großstädten eingesetzt.

Ausrüster k.A.
Sondersignalanlage
  • 1 Blitzkennleuchte Sirena RTB-5
  • 2 Druckkammerlautsprecher
Besatzung 1/1 Leistung k.A.
Hubraum (cm³) k.A. Zulässiges Gesamtgewicht (kg) k.A.
Tags
k.A.
Eingestellt am 02.03.2012 Hinzugefügt von Christopher Benkert
Aufrufe 21697

Korrektur-Formular

Sollten Sie in den Beschreibungen oder Fahrzeugdaten einen Fehler finden, weitere sachdienliche Informationen zum Fahrzeug besitzen oder einen Verstoß gegen das Urheberrecht melden wollen, dann benutzen Sie bitte das Korrekturformular. Wir bitten Sie darum, nur gesicherte Angaben zu machen, denn spekulative Informationen kosten das Admin-Team nur Zeit, die von uns besser verwendet werden kann.

Zum Korrektur-Formular

Weitere Einsatzfahrzeuge aus Arma dei Carabinieri (Gendarmerie)

Alle Einsatzfahrzeuge aus Arma dei Carabinieri (Gendarmerie) ›