Einsatzfahrzeug: Adler Hamburg 12/51 (HH-DL 1620)

Adler Hamburg 12/51 (HH-DL 1620)
Adler Hamburg 12/51 (HH-DL 1620)
  • Adler Hamburg 12/51 (HH-DL 1620)
  • Adler Hamburg 12/51 (HH-DL 1620)
  • Adler Hamburg 12/51 (HH-DL 1620)
  • Adler Hamburg 12/51 (HH-DL 1620)
  • Adler Hamburg 12/51 (HH-DL 1620)
  • Adler Hamburg 12/51 (HH-DL 1620)
  • Adler Hamburg 12/51 (HH-DL 1620)

Einsatzfahrzeug-ID: V95178 Weiteres Foto hochladen

Funkrufname Adler Hamburg 12/51 (HH-DL 1620) Kennzeichen HH-DL 1620
Standort Europa (Europe)Deutschland (Germany)Hamburg
Wache DLRG Bezirk Altona e.V. RW Rissen Zuständige Leitstelle Leitstelle Hamburg (HH)
Obergruppe SEG/KatS Organisation Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG)
Klassifizierung Personenkraftwagen Hersteller Mercedes-Benz
Modell 290 GD Auf-/Ausbauhersteller Sonstige
Baujahr k.A. Erstzulassung k.A.
Indienststellung k.A. Außerdienststellung k.A.
Beschreibung

Einsatzfahrzeug der DLRG, Bezirk Altona e.V.

Fahrgestell: Mercedes-Benz 290 GD (Typ W461, Baujahr 1992-1997)

Das Fahrzeug dient u.a. als Zugfahrzeug für Rettungsbotte oder Anhänger. Es ist im Wasserrettungszug Hamburg als 90/51 eingebunden.

Infos zum Wasserrettungszug:

Der WRZ setzt sich aus mehreren Teileinheiten zusammen, Ihre Personenzahl, wie auch Ihre technische Ausstattung sind so unterschiedlich wie Ihre Aufgaben.

Die TE1 ist die Führungsebene und setzt sich aus dem Zugführer, dem Zugtruppführer und ein paar Führungsgehilfen zusammen. Sie sammeln Informationen, verteilen Aufgaben und sorgen für die reibungslose Abarbeitung der Einsatzszenarien.

Die Personenstärksten Gruppen sind die Bootsgruppen TE2.1 und TE2.2, deren Mitglieder nicht nur Bootsmänner und Bootsfrauen, sowie Bootsführer/innen sind. Sie alle sind mehrfach Qualifiziert und können auch als Strömungsretter, Hochwasserhelfer, Leinenführer und Melder eingesetzt werden.

Technisch gut ausgestattet und mit einer drei jährigen Ausbildung sehr gut Qualifiziert sind die Taucher der TE 3 gerade für schwierigen Unterwasserarbeiten bestens gewappnet.

Wenn es schwer wird kommt das Teschnischegerät, wie Hebekissen, Pumpen und Seilwinden der TE 4 zum Einsatz.

Damit alle Helfer sich auf Ihre Aufgaben konzentrien können, hält die TE5 als Versorgungseinheit ihnen mit Essen, einem überdachten, warmen Schlafplatz und allem was man zum Leben in der Lage benötigt den Rücken frei.

Ausrüster k.A.
Sondersignalanlage
  • Rundum-Tonkombination RTK 4-SL
  • 2 Frontblitzer Hella BSX-Micro
Besatzung 1/x Leistung 70 kW / 95 PS / 94 hp
Hubraum (cm³) 2.874 Zulässiges Gesamtgewicht (kg) k.A.
Tags
Eingestellt am 22.02.2012 Hinzugefügt von Lars Kocherscheid-Dahm
Aufrufe 10134

Korrektur-Formular

Sollten Sie in den Beschreibungen oder Fahrzeugdaten einen Fehler finden, weitere sachdienliche Informationen zum Fahrzeug besitzen oder einen Verstoß gegen das Urheberrecht melden wollen, dann benutzen Sie bitte das Korrekturformular. Wir bitten Sie darum, nur gesicherte Angaben zu machen, denn spekulative Informationen kosten das Admin-Team nur Zeit, die von uns besser verwendet werden kann.

Zum Korrektur-Formular

Weitere Einsatzfahrzeuge aus Hamburg

Alle Einsatzfahrzeuge aus Hamburg ›

Anzeige