Einsatzfahrzeug: Ambulanz Millich - KTW 3

Ambulanz Millich - KTW
Ambulanz Millich - KTW
  • Ambulanz Millich - KTW
  • Rettung Bad Doberan xx/83-xx
  • Ambulanz Millich - KTW
  • Ambulanz Millich - KTW

Einsatzfahrzeug-ID: V94225 Weiteres Foto hochladen

Funkrufname Ambulanz Millich - KTW 3 Kennzeichen DBR-AM 852
Standort Europa (Europe)Deutschland (Germany)Mecklenburg-VorpommernLandkreis Rostock (LRO, BÜZ, DBR, GÜ, ROS, TET)
Wache Ambulanz Millich RW Warnow-Ost Zuständige Leitstelle Leitstelle Mittleres Mecklenburg (LRO, DBR, GÜ)
Obergruppe Rettungsdienst Organisation Kommerzielles Unternehmen (Privat)
Klassifizierung Krankentransportwagen Hersteller Mercedes-Benz
Modell Sprinter 316 CDI Auf-/Ausbauhersteller Ambulanz Mobile (Schönebeck)
Baujahr 2011 Erstzulassung 2011
Indienststellung 2011 Außerdienststellung k.A.
Beschreibung

Rettungswagen RTW, intern als Krankentransportwagen KTW genutzt, des privaten Rettungsdienstes Millich aus Kessin.

Fahrgestell: Mercedes Benz Sprinter 316 CDI ("NCV3")
Aufbau: Ambulanzmobile Schönebeck
Aufbautyp:
Otaris
Baujahr: 2011

Auf der Rettmobil 2011 in Fulda stellte Ambulanzmobile Schönebeck das Auf- und Ausbaukonzept "Otaris" für Rettungswagen vor. Der "Otaris" ist quasi der kleine Bruder des Kasten-Rettungswagens "Delfis" und wurde vor allem für den niederländischen Markt entwickelt. Während beim "Delfis" ein durchgängiger Dachaufbau auf das Kastenwagenfahrgestell aufgesetzt wird, verfügt der "Otaris" nur über zwei sogenannte Konsolen in denen vor allem die Sondersignalanlage Platz findet. Vergleichbar ist dieses Konzept mit den beiden Krankentransportwagen "Hornis" und "Tauris". Hier verfügt ein Typ auch über einen kompletten Dachaufbau und der andere nur über wesentlich kleinere Sondersignalkonsolen.

Die Sondersignalanlage des "Otaris" besteht an der Front aus insgesamt vier LED-Modulen. Alle vier sind mit blauen LEDs für das Blaulicht ausgestattet, die zwei oberen Module zusätzlich mit gelben LEDs zur Absicherung des Fahrzeuges im Stand. Am Heck befinden sich zwei weitere LED-Module die auch mit blauen und gelben LEDs bestückt sind. Als Ergänzung der vorderen und hinteren Kennleuchtenmodule sind im vorderen Teil der Fahrzeugseiten zwei weitere LED-Kennleuchtenmodule integriert.

Am Heck ist der Mercedes-Benz Sprinter mit einer Rückfahrkamera ausgestattet.

edit Jojo737 (13/01/2012):
Das Fahrzeug wird vom privaten Rettungsdienst- und Krankentransportanbieter Millich als KTW eingesetzt und ist nicht mit BOS-Funk ausgestattet.

Ausrüster k.A.
Sondersignalanlage
  • 4 LED-Kennleuchtenmodule FG Hänsch Integro Otaris an der Front
  • 2 LED-Kennleuchtenmodule FG Hänsch Integro Otaris an der Seite
  • 2 LED-Kennleuchtenmodule FG Hänsch Integro Otaris am Heck
  • Frontblitzer FG Hänsch Sputnik nano
  • 2 Druckkammerlautsprecher FG Hänsch
Besatzung 1/1 Leistung 120 kW / 163 PS / 161 hp
Hubraum (cm³) 2.143 Zulässiges Gesamtgewicht (kg) 3.500
Tags
Eingestellt am 12.01.2012 Hinzugefügt von wbarnitzke
Aufrufe 13200

Korrektur-Formular

Sollten Sie in den Beschreibungen oder Fahrzeugdaten einen Fehler finden, weitere sachdienliche Informationen zum Fahrzeug besitzen oder einen Verstoß gegen das Urheberrecht melden wollen, dann benutzen Sie bitte das Korrekturformular. Wir bitten Sie darum, nur gesicherte Angaben zu machen, denn spekulative Informationen kosten das Admin-Team nur Zeit, die von uns besser verwendet werden kann.

Zum Korrektur-Formular

Weitere Einsatzfahrzeuge aus Landkreis Rostock (LRO, BÜZ, DBR, GÜ, ROS, TET)

Alle Einsatzfahrzeuge aus Landkreis Rostock (LRO, BÜZ, DBR, GÜ, ROS, TET) ›